Heim

Bezirk Bruck an der Mur

Basisdaten
Bundesland: Steiermark
Verwaltungssitz: Bruck an der Mur
Fläche: 1.306,96 km²
Einwohner: 64.991 (15. Mai 2001)t
Bevölkerungsdichte: 50 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen: BM
Website:
Karte

Verwaltungsgliederung

Der politische Bezirk Bruck an der Mur umfasst folgende Gemeinden, Katastralgemeinden und Ortschaften:

Eisenbahnen

Der Bezirk Bruck an der Mur erhielt schon Mitte des 19. Jahrhunderts einen Bahnknotenpunkt, als die K. k. priv. Österreichische Südbahn-Gesellschaft von ihrer 1844 eröffneten Strecke Wien - Semmering - Graz im Jahre 1868 eine Strecke von Bruck nach Leoben abzweigen ließ. Der Bahnhof Bruck ist noch heute ein wichtiger Eisenbahnknoten der Österreichischen Bundesbahnen; Schnellzüge Richtung Wien und Graz halten im Stundentakt, Richtung Villach im Zweistundentakt.

Das Land Steiermark nahm 1893 eine schmalspurige Lokalbahn von Kapfenberg im Thörlbachgraben ansteigend nach Au-Seewiesen in Betrieb. Die geplante Fortsetzung ist allerdings nicht zustandegekommen. Sie sollte an die in der gleichen Spurweite errichtete Mariazellerbahn der "Niederösterreichisch=Steirischen Alpenbahn" anschließen, die von St. Pölten ausgehend 1907 über Mariazell bis zur Station Gußwerk geführt worden war und sogar ab 1911 elektrisch betrieben wird.

Eine weitere elektrische Lokalbahn kam im Jahre 1913 hinzu; diese, die Lokalbahn Mixnitz-St. Erhard AG, dient heute nur noch dem Güterverkehr. Gänzlich stillgelegt wurden die Strecken Kapfenberg - Au-Seewiesen und Mariazell - Gußwerk.