Heim

Frankenhain (Sachsen)

Frankenhain ist ein zur sächsischen Gemeinde Eulatal gehöriges Dorf. Der Ort liegt etwa 5 Kilometer nordwestlich von Geithain.

Der Ort wurde im Jahr 1209 als Frankenhagen erstmals urkundlich erwähnt. Spätestens seit Mitte des 14. Jahrhunderts existierten zwei Ortschaften, Ober- und Niederfrankenhain, die im Besitz verschiedener Grundherrschaften waren. Die für beide Orte zuständige St. Mauritius-Kirche befindet sich in Oberfrankenhain. Die in einigen Bauteilen romanische Kirche (Baubeginn um 1200) wurde 1514 im spätgotischen Stil umgebaut. Aus dieser zeit stammt auch der schöne Wandelaltar.

1635 und 1644 wurden die Kirche und die Dörfer von schwedischen Truppen verheert. 1726 errichtete man ein neues Pfarrhaus in Oberfrankenhain. 1984 wurde die Kirche umfassend saniert.

1950 bildeten die beiden Dörfer die Gemeinde Frankenhain, die wiederum 1994 in der Gemeinde Eulatal aufging.

Weblink