Heim

Christian August Volquardsen

Christian August Volquardsen (* 6. Oktober 1840 in Hadersleben; † 1917) war ein deutscher Althistoriker.

Volquardsen studierte in Kiel bei Alfred von Gutschmid und war von 1864 bis 1869 Lehrer am Gymnasium seiner Vaterstadt Hadersleben. Während dieser Zeit wurde er 1866 in Kiel zum Dr. phil. promoviert. Anschließend lehrte er bis 1874 am Gymnasium in Potsdam und wurde dann als ordentlicher Professor für Alte Geschichte an die Universität Kiel berufen. Zum Wintersemester 1879 wechselte er an die Universität Göttingen. Wegen mangelnder Leistungen in der Lehre (zeitweilig musste der Klassische Philologe Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff die althistorischen Lehrveranstaltungen übernehmen) versuchte die Universität, Volquardsen aus seinem Amt zu entfernen, was 1897 gelang, als Volquardsen nach Kiel zurückging und der dortige Lehrstuhlinhaber Georg Busolt nach Göttingen wechselte. In Kiel wurde Volquardsen 1909 zum Geheimen Regierungsrat ernannt und 1912 emeritiert.

Schriften (Auswahl)

Literatur

Personendaten
Volquardsen, Christian August
deutscher Althistoriker
6. Oktober 1840
Hadersleben
1917