Heim

Aussichtspunkt Karlstein

Der Karlstein in den Weinbergen in der Nähe von Endersbach und Strümpfelbach (Gemeindeverbund Weinstadt östlich von Stuttgart) ist ein Aussichtspunkt, von dem aus man weit ins Remstal bis nach Stuttgart hin blicken kann. Direkt am Waldrand liegt eine Grillstelle mit dazugehörigem Kinderspielplatz. Der "Karlstein" geht auf eine Schlichtung von Gemarkungsstreitigkeiten zwischen Strümpfelbach und Endersbach durch Herzog Carl Eugen von Württemberg im Jahre 1793 zurück, als sich die beiden Teile von Weinstadt um die dortigen Wälder stritten. Im Gedenken an die Schlichtung wurde ein großer Gedenkstein im Wald errichtet. Die Inschrift des Steins lautet:

„Zum ewigen Gedenken an den gnädigsten Vater
des Vaterlandes Karl Herzog von Württemberg
der die Streitigkeiten um Waldgebiete zwischen
Endersbach und Strümpfelbach
hierorts schliesslich feierlich
und glücklich schlichtete
am 7. Juni 1793“

Gedenkstein

Koordinaten: 48° 47′ 25″ n. Br., 9° 22′ 33″ ö. L.