Heim

Schütte-Chor

Schütte-Chor
http://www.schuette-chor.de
Sitz: Bückeburg / Deutschland
Gründung: 1975
Gattung: Gemischter Chor
Gründer: Jürgen Schütte
Leiter/-in: Jürgen Schütte
Stimmen: ?? (SATB)

Der Schütte-Chor wurde 1975 in Bückeburg von Ehemaligen des Kinderchores Schaumburger Märchensänger ("Der fröhliche Wanderer") gegründet. Durch Rundfunksendungen und Auftritte im Fernsehen (ZDF) wurde der Chor unter der Leitung von Jürgen Schütte weit über die Grenzen seiner Heimat bekannt.

Seit dieser Zeit hat der Schütte-Chor viele Konzerte im In- und Ausland gegeben. Auf Einladung der Stadt Wien nahm er 1984 am traditionellen Adventssingen teil. Weitere Höhepunkte waren Konzertreisen in die Niederlande (1979 und 1991), nach Budapest (1986), Berlin (1987, 1990 und 1995) und Venedig (1988). Im Frühjahr 1989 unternahm der Chor eine ausgedehnte Konzertreise in die USA und sang in New York, Baltimore, Philadelphia, Washington, Cleveland, Chicago und Schaumburg/Illinois. 1993 gastierte der Chor in St. Petersburg und Kronstadt.

Neben gemeinsamen Auftritten mit den Bückeburger Jägern engagierte Ivan Rebroff den Schütte-Chor für mehrere Konzerte. Die BBC Wales holte den Chor 1995 in eine Fernsehsendung über die deutsch-walisischen Beziehungen. Im Jahre 1998 folgten Konzerte in Wales und Oxford. Königin Elizabeth II. genehmigte ein Konzert in der St. George’s Chapel auf Schloss Windsor. Ferner wirkte der Chor im Jahr 1998 bei einem Deutschland-Portrait der BBC Wales mit.

Im Herbst 2000 fand der Schütte-Chor auf seiner Südamerika-Tournée ein begeistertes Publikum in Buenos Aires, Puerto Madryn/Patagonien und Rio de Janeiro.

In heimischer Tracht erschien der Schütte-Chor in der aus Bückeburg übertragenen „Aktuellen Schaubude“ des NDR. Schon Tradition sind das alljährliche Adventskonzert in der Stiftskirche zu Obernkirchen und die Teilnahme an der Weihnachtsserenade vor dem Bückeburger Schloss.

Das Repertoire des Schütte-Chores reicht von Madrigalen über Chorlieder der Romantik und des 20. Jahrhunderts sowie geistlicher Chormusik bis zu deutschen Volksliedern, internationaler Folklore in der jeweiligen Landessprache sowie Popsongs.

Mittlerweile blickt der Chor auf eine mehr als dreißigjährige erfolgreiche Chorarbeit zurück, die durch zahlreiche Konzerte und viele Konzertreisen geprägt war. Ferner wurden fünf Tonträger besungen, die das umfangreiche und abwechslungsreiche Repertoire des Chores widerspiegeln. Im Herbst 2005 erschien eine CD mit afrikanischen und amerikanischen Spirituals.