Heim

Diskussion:People for the Ethical Treatment of Animals

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel People for the Ethical Treatment of Animals zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher.
Klicke hier, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit --~~~~.

Archiv
Zum Archiv


Wie wird ein Archiv angelegt?

Inhaltsverzeichnis

Kritische Links

Ich habe, nachdem die Linksammlung nur aus PETA-offiziellen Links und einer mild-kritischen Forumsdiskussion besteht, zwei kritische Links hinzugefügt. Im Sinne der Neutralität würde ich sagen dass dies durchaus angebracht ist - man verlinkt doch einen Artikel über eine Fast-Food Kette auch nicht NUR direkt auf deren offiziellen Homepages. Und die Kritikpunkte, die auf besagten Seiten angesprchen werden, scheinen mir auch durchaus angebracht (Einstellung zu medizinischer Forschung, hauseigenes "Euthanasieprogramm" - so zynisch es auch klingen mag) Die Leser des Artikels sollten sich doch wohl selbst eine Meinung bilden können - oder wenigstens die Chance dazu zu bekommen.

mfg --NaturalBornFreak 14:50, 8. Jan. 2008 (CET)

Das kritische Links benötigt werden, da gebe ich dir durchaus recht. Aber zu den beiden Links:
Ich würde Links auf kritische Seiten durchaus befürworten, aber bitte etwas ernsthafteres als diesen billigen FUD. Ich habe die beiden Links daher erstmal wieder rausgenommen. Gruß, --Church of emacs 16:14, 8. Jan. 2008 (CET)

Es stimmt schon, dass die Seiten mitunter reisserisch dargestellt werden - PeTA macht es ja nicht anders (allein das "Your Daddy kills animals"-Plakat *würg*) Weiters stimmt es auch, dass die CCF der PeTA vorwirft, Tiere zu töten, welche sie selbst nur zu gern verspeisen - keine Frage! Jedoch hat sich PeTA den Tierschutz auf die Fahnen geschrieben, und die meisten Leute asoziieren mit "Tierschutz" nicht ...unbedingt das Töten von Haustieren. Als ich von dem "Euthanasieprogramm" erfahren hab, war ich ziemlich schockiert - man könnte auf der Seite ruhig etwas mehr hervorheben, was PeTA so treibt. Und dass die Links -extrem- einseitig sind, wirst du doch wohl zugeben, oder? Was hat das mit Neutralität zu tun, wenn man nicht mal "einen" Link zu einer kritischen Seite angibt (selbst mit dem Hinweis darauf, dass es sich hier um eine Seite der Nahrungsmittelindustrie handelt) Wie gesagt, Wikipedia -sollte- eigentlich neutrale Information bieten, auf der sich der Leser selbst eine Meinung aufbauen kann... Aber wenn du da anderer Meinung bist - klär mich bitte auf.

mfg --NaturalBornFreak 17:33, 8. Jan. 2008 (CET)

Wie ich bereits geschrieben habe, ist es für mich ohne Zweifel dass die Links so wie sie sind nicht ausgeglichen sind. Aber gibt es etwa im gesamten Netz keine seriösere Kritikseiten? Kann ich mir kaum vorstellen. Notfalls sollten wir lieber allgemeine Tierrechtskritik-Links (aus ethischer Sicht) einbringen. Noch ein kleiner Hinweis: Tierschutz!=Tierrechte --Church of emacs 18:20, 8. Jan. 2008 (CET)

Die CCF-Seite läßt sich auch ganz bequem über eine "siehe auch" Link zur Wikipediaseite implementieren. --Arcy 20:04, 8. Jan. 2008 (CET)

Finde ich gut so --Church of emacs 21:44, 8. Jan. 2008 (CET)
zum hier häufig auftauchenden vorwurf, der artikel lese sich wie eine werbebroschüre der organisation (oder so ähnlich): neutralität eines wiki-artikels und sachthemas bedeutet nicht, dass pro- und contrameinungen in einem ausgewogenen verhältnis dargestellt werden, sondern dass das thema frei von meinungen sachlich dargestellt wird. in diesem sinne müssen auch evtl angeführte kritikpunkte auf sachlichkeit überprüft werden. hinter jeder kritik steht eine motivation. der amerikanische "non-profit" verein CCF wird von unternehmen unterstützt, die geschäfliche interessen verfolgen und denen PeTA u.a. per se ein dorn im auge ist. mMn hat sowas hier im artikel nichts verloren, CCF hat schliesslich einen eigenen eintrag. das gleiche gilt auch umgekehrt.--Yeahx3 21:50, 8. Jan. 2008 (CET)
.... und wie viele "siehe-auch-links" wollen wir hier noch einbauen? gegner hat PeTA wahrlich genug--Yeahx3 21:58, 8. Jan. 2008 (CET)
neutralität eines wiki-artikels und sachthemas bedeutet nicht, dass pro- und contrameinungen in einem ausgewogenen verhältnis dargestellt werden – darf ich mal aus WP:NPOV#Ausgewogenheit_der_Standpunkte zitieren? „Ein ausgewogener Artikel beschreibt den Gegenstand des Lemmas und nachfolgend die damit verbundenen unterschiedlichen Standpunkte.“ Also in gewissem Sinne müssen wir schon die unterschiedlichen Standpunkte darstellen (auch die unsachlichen), aber die dürfen wir dann auch als unsachlich kennzeichnen. --Church of emacs 10:40, 9. Jan. 2008 (CET)

Das würde ich auch sagen - nur, sag bloß die Information über PeTA auf einer PeTA-Seite sind sachlich, objektiv und neutral? Wenn man das so macht, müssten wir bei der PeTA-Page ebenfalls darauf hinweisen. Meiner Meinung nach reicht bei den kritischen, "unsachlichen" Seiten der Hinweis, dass es hier um eine Seite ner Nahrungsmittelindustrie handelt. Man kann doch eine Organisation nicht gleich als "unsachlich" darstellen, nur weil sie PeTA kritisiert? (Selbst wenn die Seiten sehr emotional sind, zugegeben. Ist aber auf den Peta-Pages bzw. -Kampagnen nicht anders)

mfg --NaturalBornFreak 12:28, 9. Jan. 2008 (CET)

PETA hat wenigstens teilweise eine sachliche korrekte Grundlage (der Rest ist ein moralphilosophisches Problem und über das kann man streiten), während die genannten Seiten durch gezielte Falschaussagen versuchen PETA zu diffamieren. Es gibt durchaus ernsthafte Kritik (z.B. aus ethischer Sicht kann man Tierrechte generell ablehnen), und solche sollte bevorzugt werden, oder auf die Falschaussagen der oben genannten Seiten hingewiesen werden --Church of emacs 12:40, 9. Jan. 2008 (CET)
Die CCF-Seite in der Wikipedia hat ebenfalls eine sachliche korrekte Grundlage. Ob nun jemand die dortigen Links anklickt ist nicht das Problem des Peta Artikels. Die User werden darüberhinaus schon alt genug sein, um selber eine Entscheidung treffen zu können, ob sie die dortigen Links anklicken oder nicht. Die Mitglieder des CCF werden dort ebenfalls deutlich hervorgehoben. (Center_for_Consumer_Freedom#Mitglieder_und_Finanzierung) --Arcy 16:27, 9. Jan. 2008 (CET)
Vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt: Gegen einen Link auf Center for Consumer Freedom im PETA-Artikel habe ich nichts. Auch gegen einen Weblink auf deren Internetseite in dem Artikel vom CCF ist nichts einzuwenden. Aber einen Weblink in dem PETA-Artikel auf die Webpräsenz vom CCF halte ich für nicht angebracht – es sei denn es wird auch im PETA-Artikel kurz auf die Machenschaften und zweifelhafte Glaubwürdigkeit aufgrund der Mitglieder eingegangen. --Church of emacs 20:42, 9. Jan. 2008 (CET)
??? Auf der WP Seite zu CCF lese ich nichts von "Machenschaften und zweifelhafte Glaubwürdigkeit aufgrund der Mitglieder". Es wird nur über Aktionen von PeTA/ der Tierrechtszene gegen Mitglieder des CCF etwas geschrieben. --Arcy 22:57, 9. Jan. 2008 (CET)
Wohl steht dort aber etwas zu den Mitgliedern, was ja schon an sich recht viel über die Organisation aussagt --Church of emacs 16:27, 10. Jan. 2008 (CET)
Womit du sagen willst, dass Organisationen, die von Peta angegegangen werden, in ihrer Kritik an Peta wiederum grundsätzlich, unter Generalverdacht, zweifelhaft, unglaubwürdig etc. sind ? Ich denke dann machst Du es Dir zu einfach. --Arcy 18:34, 10. Jan. 2008 (CET)
zweifelhaft sind die vorwürfe und argumente, mit denen CCF versucht, PeTA zu kritisieren. dabei geht es diesem "konsumenten" verein weder um ethikfragen noch um endverbraucher, sondern ausschliesslich um den ruf und die bankkonten seiner "auftraggeber". --Yeahx3 19:00, 10. Jan. 2008 (CET)
(BK) Ich denke es ist recht offensichtlich, dass hinter CCF (momentan rede ich nur von dieser Organisation, nicht von anderen) die Industrie steckt, die ihr Geld mit dem verdient, was PETA als unethisch ansieht. Da liegt der Gedanke doch nahe, dass diese Industrie deswegen in der Anti-PETA-Kampagne ist, weil sie Angst hat, PETA könnte ihr schaden. Aber eigentlich ist die Glaubwürdigkeit gar nicht unser Thema: Als Kompromiss-Vorschlag: Ein Absatz „Kritik“ wird hinzugefügt; CCF wird genannt; seine Kritik wird genannt; die Homepages als Refs verlinkt (aber nicht unter Weblinks); die im CCF-Artikel erwähnte Mitgliedschaft von solchen Firmen, denen PETA eventuell schaden könnte, wird erwähnt; falls vorhanden eine Antwort von PETA auf die Vorwürfe angesprochen --Church of emacs 19:05, 10. Jan. 2008 (CET)
Eine extra Erwähnung im Artikel halte ich für überflüssig. Ich habe die Erwähnung auch nicht eingefordert. Ich halte die Erwähnung der "Gegnerschaft" als extra Weblink für ausreichend und angebracht. Kritik könnte ansonsten ruhig breiteren Raum finden. CCF kann dort, bei Bedarf als Quelle natürlich Verwendung finden, muss aber nicht, insbesondere nicht im Rahemen eines "Kompromisses". Die Glaubwürdigkeit von CCF soltest du imho aber im entsprechenden Artikel anbringen. Letzeres ist aber imho nicht erforderlich, da deutlich beschrieben ist, wer die Mitglieder sind. --Arcy 20:01, 10. Jan. 2008 (CET)
Von mir aus ein Weblink auf eine Seite des CCF, aber dann bitte in der Form „Kritische Seite des Center for Consumer Freedom.“ --Church of emacs 10:33, 12. Jan. 2008 (CET)
eine verlinkung zur webseite wie auch intern halte ich nicht für sinnvoll, da CCF zur zeit im artikel überhaupt nicht erwähnt wird. bei der auswahl von links sind wir in anderen fällen auch pingelig und es muss ein direkter bezug zum inhalt des artikels gegeben sein, zb wäre ein link zur webpräsenz des Zentralrats der Juden in D, oder zu Kentucky Fried Chicken allemal passender, weil im Zusammenhang von Kampagnen bereits erwähnt. (ich bin übrigens keineswegs gegen kritik im artikel.)--Yeahx3 11:04, 12. Jan. 2008 (CET)
Es ist mir neu, dass die Organnisationen oder Artikel, zu denen externe Weblinks oder interne Links verweisen, spezielle auch im Artikel erwähnt werden müssen. vegetarierbund.de z.B. wird auch nicht im Text erwähnt. --Arcy 14:46, 12. Jan. 2008 (CET)

(ich fang mal wieder links an) das ist richtig, beim link zum vegetarierbund geht es aber um den holocaust-vergleich, und der link hat damit einen direkten bezug zum artikeltext, wenngleich ich auch diesen link nicht unbedingt für den passendsten halte. --Yeahx3 15:10, 12. Jan. 2008 (CET)

Dein Argument war "weil bereits erwähnt". Aber zu "Bezug": Der CCF hat mit PeTA nichts zu tun ? --Arcy 15:19, 12. Jan. 2008 (CET)
na, argument würde ich das nicht nennen. ich wollte nur deutlich machen, warum ein link zum ZdJuden bspw mindestens genausoviel berechtigung hätte, im PeTA artikel aufgeführt zu sein. das sollte keineswegs ein vorschlag sein, diese links zu setzen. im übrigen siehe Wikipedia:Weblinks--Yeahx3 15:29, 12. Jan. 2008 (CET)
welchen Link? --Arcy 16:19, 13. Jan. 2008 (CET)
die sache ist eigentlich ganz einfach: entweder hat CCF etwas mit PeTA zu tun und dieses etwas ist relevant genug, um im artikel erwähnt zu werden, oder nicht. wenn ja, sollte diese information im artikel stehen, wenn nein, brauchen wir erst recht keinen link nach CCF.--Yeahx3 23:32, 13. Jan. 2008 (CET)
das CCF etwas mit peta zu tun hat ist dem artikel peta zu entnehmen. --Arcy 13:10, 15. Jan. 2008 (CET)
der punkt ist ja erst mal erledigt durch dein edit, was ich wie schon gesagt besser finde als einen link. es gibt dennoch diskussionsbedarf; siehe unten--Yeahx3 14:10, 15. Jan. 2008 (CET)

Merkwürdige Bild Löschung

Weiss jemand wieso und vom wem das Bild "Bild:Your Mommy Kills Animals co.jpg" gelöscht wurde? (Siehe auch en:Your Mommy Kills Animals). Das Bild fand auch hier im Artikel schon mal Verwendung. --Arcy 15:19, 12. Jan. 2008 (CET)

müsste es nicht heißen Das Pamphlet "Your Daddy Kills Animals"?--Yeahx3 15:36, 12. Jan. 2008 (CET)

nein siehe Versionsgeschichte: http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Your_Mommy_Kills_Animals&diff=175446202&oldid=171632509 Dort: durch den ImageRemovalBot:

image=<!-- Deleted image removed: [[Image:Your Mommy Kills Animals co.jpg|180px]] -->

--Arcy 18:12, 12. Jan. 2008 (CET)

(nicht lockerlass) das ist schon klar. der satz liest sich immo nur ein bisschen werkwürdig. Johnson wurde also von ..Mommy... zu ...Mommy... inspiriert...., und der Film heißt auch noch so.--Yeahx3 01:38, 13. Jan. 2008 (CET)

Gegenkampagnen

habe den "siehe auch" abschnitt entfernt, weil jetzt ein int verweis zu CCF bereits im text vorhanden ist. grundsätzlich begrüße ich, dass gegenkampagnen wie die des CCF im artikel erwähnt werden (unter vorbehalt der relevanzfrage und einer sachlichen darstellung). ich bitte aber darum, die disk. weiter zu führen und bereits gemachte vorschläge (wie eigener abschn. "kritik") oder einwände (zb Church of emacs 10:40, 9. Jan. 2008) wieder aufzugreifen. --Yeahx3 10:13, 15. Jan. 2008 (CET) (edit, sorry)

die links "durch die hintertür" habe ich wieder entfernt. sie waren hier schon mehrfach disk.thema.--Yeahx3 22:40, 16. Jan. 2008 (CET)
Waren die Informationen falsch oder zu detailiert? --Arcy 11:57, 17. Jan. 2008 (CET)
Und was heist "durch die Hintertür". Zu Gegenkampagnen stand vormals nichts im Text. Dementsprechend ist es doch legitim entsprechend wichtige Seiten im Text zu erwähnen und diese gegebenenfalls auch per Fussnote zu verlinken. Dies sind sicherlich keine "Hintertürspielereien". --Arcy 10:34, 18. Jan. 2008 (CET)
wir hatten uns darauf geeinigt, die information als text in den artikel zu stellen und auf die umstrittenen links zu verzichten. ein einzelnachweis ist dafür nicht erforderlich. aber ganz davon abgesehen, sind attribute wie "wichtig" oder "bedeutsam" auch nicht besonders enzyklopädisch. die beiden links stehen im CCF artikel, und da gehören sie auch hin. die linkbeschreibung (in CCF) "kritische Au"ßer"nandersetzung des CCF mit den Methoden von PETA" ist nicht nur wegen des schreibfehlers ziemlich amüsant.--Yeahx3 11:37, 18. Jan. 2008 (CET)
Die Einigung betraf seinerzeit die unkommentierte Aufnahme von Links bei den Weblinks. Zu der Zeit wurden Gegenkampagnen im Text noch gar nicht erwähnt. Zu "Wichtig" und "Bedeutsam": Das könnte man z.B. ändern in "Betrieben werden u.a. die Internetseiten ...." Dabei könnte man beispielsweise den Petabezug bei petaKillsAnim... noch mal besonders hearusstellen. Bezüglich "umstritten" möchte ich anmerken, dass dies kein Argument sein kann und darf, damit in der WP Belege für Aussagen im Text nicht in Fussnoten aufgenommen werden. --Arcy 16:44, 18. Jan. 2008 (CET)
deine (letzten) edits zeigen deutlich deine persönliche, negative einstellung zu PETA. so wie du vorgehst und wie du formulierst, bist du gerade dabei, den wiki-artikel zu einem teil der gegenkampagnen umzukrempeln. bin gespannt wie das andere beobachter sehen.
wie kommst du bei den eingeschläferten tieren übrigens auf den wert von 96%. hast du das irgendwo abgeschrieben, oder ist dein taschenrechner defekt?
der artikel hat seit der letzten, gescheiterten KLA wenig verbesserung erfahren und hat nach wie vor und vor allem stil- und strukturprobleme. ein neutralitätsproblem wurde von mehreren disk.teilnehmern nicht mehr gesehen. das könnte sich aufgrund deiner edits aber wieder ändern. --Yeahx3 11:44, 20. Jan. 2008 (CET)
Was willst Du damit erreichen, dass Du hier anhand meiner Edits versuchst, meine Einstellung zu analisieren. Willst du nun hier damit persöhnlich werden?. Du hast oben schon mal damit angefangen dich über Schreibfehler lustig zu machen. Da solltest Du den Ball doch mal ein wenig tiefer halten. Generell hat hier sicherlich jeder eine eigene Meinung.
Sorry? was ist an der Nennung von Zahlen im Zusammenhang mit Einschläferungen nicht neutral. Willst Du damit sagen, dass diese nicht genannt werden sollten ? Worauf willst Du hinaus ?
gemäß Quellenangabe: 9637 Tiere - 6575 Tiere die von ihren Haltern zurückgeholt wurden = 3062 Tiere, die in der Obhut von Peta blieben. Davon wurden 2981 Tiere "euthanisiert". Das sind - stimmt du hast recht keine 96 % sondern 97, 35 %. --Arcy 13:10, 20. Jan. 2008 (CET)
immerhin hast du die falschaussage "96 % aller empfangenen Tiere" erkannt und in "verbliebene tiere" geändert. bleibt immer noch die frage offen, warum du nur diesen teilaspekt dieser statistischen erhebung aus dem jahr 2006 (edit) darstellst, und nicht deren gesamtheit. ich nehme mal an, dass dir der höhere wert einfach geeigneter scheint, das von dir gewollte negative bild über PETA zu zeichnen.--Yeahx3 13:26, 20. Jan. 2008 (CET)
Es geht imho um die Tiere, für die PeTA die Verantwortung hatte. Soll die Aussage dahingehend erweitert werden, dass 2/3 der abgelieferten Tiere von den Besitzern zurückgefordert werden? Das klingt in meinen Augen auch nicht viel "positiver".
(ohne zu wissen, wem ich darauf antworte) der unterschied in der formulierung beträgt immerhin rund 66 % (30 % aller abgegebenen tiere zu 96/97% der verbliebenen)--Yeahx3 14:19, 20. Jan. 2008 (CET)
Ich denke du stimmst darin überein dass der Abschnitt "Einschläferung ..." vordringlich ein moralisches Problem im Zusammenhang mit PeTA behandelt. Er behandelt nicht die Verantwortlichkeiten der Halter. Daher sollte mein Eintrag auch herausstellen, dass 97 % aller Tiere, die in der Verantwortlichkeit von PeTA verblieben, euthanisiert wurden. --Arcy 14:37, 20. Jan. 2008 (CET)
du hast die aussage erst korrigiert, nachdem ich nachgefragt habe. sie war zuvor nämlich falsch. das könntest du an dieser stelle ruhig auch mal eingestehen, anstatt hier weiter zu debattieren. die einschläferung wird oft als moralisches "problem" gesehen, vermutlich ja. auf die wirklichen ethischen hintergründe gehen solche zahlen aber nicht ein. somit werden sachverhalte einseitig und polarisierend dargestellt. der wert von 97% (mittlerweile) ist ja auch gar nicht etwa informativ gemeint, sondern soll moralisch wirken.--Yeahx3 15:02, 20. Jan. 2008 (CET)
Du bewegst dich schon wieder vom Text weg und argumentierst mit dem, was deiner Meinung nach ein Edit seitens des Schreibers bewirken soll. Zahlen alleine können sicherlich nicht die moralischen Aspekte eines Problems erklären oder entsprechend darauf eingehen. Sie erfüllen aber ihren Zweck bei der Beschreibung der Problematik. --Arcy 16:20, 20. Jan. 2008 (CET)

(wieder links) 1) ....dass der Abschnitt "Einschläferung ..." vordringlich ein moralisches Problem im Zusammenhang mit PeTA behandelt

warum taucht im Abschnitt "Einschläferung ..." nicht ein einziges mal die formulierung "moralisches Problem" auf, wenn es sich doch, wie du auch sagst, vordringlich um ein moralisches Problem handelt?

2) Zahlen alleine können sicherlich nicht die moralischen Aspekte eines Problems erklären oder entsprechend darauf eingehen. Sie erfüllen aber ihren Zweck bei der Beschreibung der Problematik

widersprüchlicher gehts nicht. satz 1 sagt genau das gegenteil von satz 2. übrigens sind wir nicht gezwungen, die "problematik" alleine mit unzulänglichen zahlen zu beschreiben (oder nicht zu beschreiben, je nach dem, welcher deiner beiden varianten ich nun gerade folgen mag)

3) Du bewegst dich schon wieder vom Text weg und argumentierst mit dem, was deiner Meinung nach ein Edit seitens des Schreibers bewirken soll

ich kritisiere legitimerweise deine edits bzw deinen schreibstil. das ist kein ausweichen oder wegbewegen. leider gehst du häufig nicht darauf ein und verteidigst stattdessen deine persönliche meinung.--Yeahx3 18:18, 20. Jan. 2008 (CET)

Jetzt verstehe ich nichts mehr: Prozentzahlen wirken für dich moralisch aber du siehst "nicht ein einziges mal die formulierung "moralisches Problem"". Sehe die Prozentzahl einfach als eine nackte Information zu den Euthanasiepraktiken PeTAs an. Wenn du Zahlen zur Eutanisierung für irrelavnt hälst, dann begründe es halt. Wie sich die Zahlen "anfühlen" tut nichts zur Sache. Sie können falsch sein. Ok. Dann ändere sie. --Arcy 20:56, 20. Jan. 2008 (CET)
gehe doch mal auf die 3 punkte, die ich zuletzt angesprochen habe, ein. ein "moralisches problem" (mann könnte es auch ethisches problem nennen) ist etwas völlig anderes, als die gewollte moralische wirkung einer unzureichenden darstellung. du sagst doch selbst, mit zahlen könne man ein "moralisches problem" nicht beschreiben. die formulierung "moralisches Problem" oder "ethisches Problem", ganz zu schweigen von einer brauchbaren beschreibung desselben, steht nirgends in diesem abschnitt, das ist eine tatsache.--Yeahx3 21:27, 20. Jan. 2008 (CET)
Sorry. Was ist unzureichend ? Sei mutig. Mache Vorschläge zur verbesserung. --Arcy 21:36, 20. Jan. 2008 (CET)
ich bin vor allem sehr geduldig. zahlen sind unzureichend. vorschläge mache ich schon die ganze zeit. bitte immer noch darum, auf meine beiträge einzugehen.--Yeahx3 21:47, 20. Jan. 2008 (CET)
Ergänze den Text doch, wenn er Dir als unzureichend erscheint. --Arcy 22:48, 20. Jan. 2008 (CET)

ich bin übrigens einverstanden, wenn du die schreib- und grammatikfehler deines letzten edits korrigierst und den letzten satz, der nur noch aus dem wort "abgeliefert" besteht, streichst. (nur wegen der leserlichkeit, nicht persönlich gemeint)--Yeahx3 13:48, 20. Jan. 2008 (CET)
Du bist ziemlich merkwürdig. Konntest Du nicht einfach das Wort streichen, anstatt dich hier darüber zu diskutieren ? --Arcy 14:02, 20. Jan. 2008 (CET)
nein. der ganze abschnitt ist grottenschlecht, von der überschrift bis zum letzten satz. wenn ich daran etwas verändere, dann in form einer kmpletten überarbeitung. mir geht es um eine verbesserung des artikels, und nicht um die verteidigung oder hervorhebung (m)einer bestimmten, persönlichen einstellung zum thema.--Yeahx3 14:19, 20. Jan. 2008 (CET)
Dann kann ich ja noch auf Gnade hoffen ;-)

Detailreichtum einschränken

Der Artikel verliert sich imho z.T. zu sehr ins Detail. Im Abschnitt "Kampagnen gegen Pelz" beispielsweise steht der Satz "Im Mai 2006 führte die Organisation in der Nähe der Saint Paul’s Cathedral in London einen Protest durch, um auf die Tatsache hinzuweisen, dass die Bearskin-Hüte der britischen Foot Guards aus echtem Bärenpelz bestehen." Das hört sich schon an wie aus dem Aktionskalender abgeschrieben. Die einzelnen Aktionen werden imho zu detailiert beschrieben. --Arcy 09:58, 16. Jan. 2008 (CET)

Sterbehilfe / Tierheime

das letzte edit von IP 89.182.201.240 [1] ist mMn nicht grundsätzlich zu verwerfen. ich halte die bezeichnung Sterbehilfe auch kaum für zutreffend, weil dafür ein wille zum sterben vorhanden sein müsste. das argument von IP ist durchaus plausibel. der gedanke, dass diese praxis (Einschläferung wäre die bessere bezeichnung) in D auch von tierheimen übernommen wird, sollte ebenfalls erwähnung finden.--Yeahx3 05:58, 6. Mär. 2008 (CET)

Mir fehlt in der Rubrik "KRITIK" ein Hinweis auf die oft menschenverachtende Haltung von PETA-Fanatikern sowie die brutalen Methoden ihrer Spendenkeiler.

PETA-Spendenkeiler wenden sich gezielt an alte Damen, schockieren diese mit vermutlich gestellten Photos blutüberströmter Kadaver und zücken danach AFAIK statt einer Einmal-Spende einen zu unterschreibenden Dauerauftrag.

Ich habe auch schon erlebt, wie PETA-Spendenkeiler verkrüppelte Zigeuner mit Faustschlägen vertrieben. Begründung: "Das asoziale Gesindel soll arbeiten gehen, die Viecherl können sich ja nicht wehren" und "Die asoziale Zigeunersau macht meinen Umsatz kaputt."

Kastration / Sterilisation

Hallo Editoren, mir ist aufgefallen, dass mehrfach darauf hingeweisen wird, dass PETA kastriert UND sterilisiert. Ich bezweifle sehr stark, dass PETA Kater oder Katzen sterilisiert. Zumindest ist das in Deutschland völlig unüblich und halbwegs sinnlos, da steriliserte Tiere zwar unfruchtbar sind, ihrem Geschlechtstrieb aber weiter folgen, was für sie in aller Regel gesundheitlich nicht förderlich ist, während Kastration nachgewiesenermaßen die Lebenserwartung von Hunden und Katzen (jeweils männlich und weiblich) um ca. ein Jahr erhöhen (Stichworte: Katerkämpfe, Entfernung vom Revier, Erhöhtes Krebsrisiko...). Ich glaube, dass die Bezeichnung "Kastration+Sterilisation" im Text nur darauf zurückzuführen ist, dass viele Menschen immer noch glauben, dass männliche Tiere kastriert und weibliche sterilisiert werden. Das ist jedoch falsch Dementsprechend sollte es aller Wahrscheinlichkeit nach im Text geändert werden. Grüße Matkob

Brauche Hilfe

Hallo, ich wohne ich Bremen/ Gröpelingen. hier gibt es den Streichelzoo. In dem werden folgende Tiere gehalten: Hängebauchschweine, Ziegen, zwei Zebus, Schafe, Kaninchen, Meerschweinchen, Ponys, Gänse usw. Das Konzept war so gedacht, daß die Kinder der Anwohner sich mit den Tieren beschäftigen und z.B. auf den Ponys kostenlos reiten können. Leider ist es mittlweile zur Gewohnheit geworden, daß diese Tiere von den Kindern der Anwohner gequält werden. D.H. Die Ziegen bekommen einen Ast in den Hintern geschoben, Hähne werden aufgehängt, Ponys mit dicken Knüppeln geschlagen, die Zebus werden mit Steinen beworfen, die Gänse gewürgt, usw.usw. Leider wurde bisher nichts von den Verantwortlichen unternommen. Es wurde nicht einmal Anzeige erstattet, obwohl die Täter bekannt sind. Erst auf mein Betreiben und darauf, daß ich an die Öffentlichkeit gegangen bin, wurde reagiert. Aber nur sehr wage. Der Ball wird immer sehr flach gehalten. Nun sollen Überwachngskameras installiert werden. Voll der Witz!!!! Die Anwohner sehen wo die Kameras angebracht werden. Und die, die Tiere quälen wollen, reissen doch zuerst die Kameras ab. Der sog. "Zoodirektor" will ein "offenes Konzept" und ist nicht bereit hohe Zäune zu errichten, durch die die Tiere wenigstens ab abends geschützt sind. Sein bester Freund ist der Leiter für dieses Projekt im Amt für soziale Dienste. Dieser hat auch versucht mir einen "Maulkorb" zu verpassen. Ich darf nicht an die Öffentlichkeit. Gott-sei-Dank war es nur ein In-Job, den ich auch nicht verlängern wollte, wenn ich den Mund halten soll. Somit bin ich ab heute offiziell raus und darf etwas sagen. Auch vorher ließ ich mir den Mund nicht verbieten. ich habe darauf gedrungen mich zu entlassen, weil ich nicht ruhig sein will. Nunmehr ist es so, daß ich hier so ziemlich alleine kämpfe. Bisher haben sich nur zwei Kollegen gemeldet, die mit mir diesen Weg gehen. Der Vorarbeiter vom Streichelzoo soll sogar Bilder von gehäuteten Kaninchen haben.Leider stellt er mir diese nicht zur Verfügung. Ich hbae versucht mich an den Tierschutz zu wenden. Wurde jeoch an einen Tierarzt vom Veterinäramt verwiesen. Dieser (A...) ist mir bekannt und zudem der Freund vom "Zoodirektor". Es kann doch sein, daß dieser "Herr" über das Grundstück geht und sieht, daß Kaninchen zu zweit im Meerschweinchenkäfig und in einem Katzentransportkorb untergebracht sind und diese Unterbringung für gut befindet. Ich will erreichen, daß die Tiere zuverlässig und wirkungsvoll geschütz werden oder aber der Zoo verlegt wird. Wer kann mir helfen??????? sven-ehley@web.de

Brauche Hilfe

Hallo, ich wohne ich Bremen/ Gröpelingen. hier gibt es den Streichelzoo. In dem werden folgende Tiere gehalten: Hängebauchschweine, Ziegen, zwei Zebus, Schafe, Kaninchen, Meerschweinchen, Ponys, Gänse usw. Das Konzept war so gedacht, daß die Kinder der Anwohner sich mit den Tieren beschäftigen und z.B. auf den Ponys kostenlos reiten können. Leider ist es mittlweile zur Gewohnheit geworden, daß diese Tiere von den Kindern der Anwohner gequält werden. D.H. Die Ziegen bekommen einen Ast in den Hintern geschoben, Hähne werden aufgehängt, Ponys mit dicken Knüppeln geschlagen, die Zebus werden mit Steinen beworfen, die Gänse gewürgt, usw.usw. Leider wurde bisher nichts von den Verantwortlichen unternommen. Es wurde nicht einmal Anzeige erstattet, obwohl die Täter bekannt sind. Erst auf mein Betreiben und darauf, daß ich an die Öffentlichkeit gegangen bin, wurde reagiert. Aber nur sehr wage. Der Ball wird immer sehr flach gehalten. Nun sollen Überwachngskameras installiert werden. Voll der Witz!!!! Die Anwohner sehen wo die Kameras angebracht werden. Und die, die Tiere quälen wollen, reissen doch zuerst die Kameras ab. Der sog. "Zoodirektor" will ein "offenes Konzept" und ist nicht bereit hohe Zäune zu errichten, durch die die Tiere wenigstens ab abends geschützt sind. Sein bester Freund ist der Leiter für dieses Projekt im Amt für soziale Dienste. Dieser hat auch versucht mir einen "Maulkorb" zu verpassen. Ich darf nicht an die Öffentlichkeit. Gott-sei-Dank war es nur ein In-Job, den ich auch nicht verlängern wollte, wenn ich den Mund halten soll. Somit bin ich ab heute offiziell raus und darf etwas sagen. Auch vorher ließ ich mir den Mund nicht verbieten. ich habe darauf gedrungen mich zu entlassen, weil ich nicht ruhig sein will. Nunmehr ist es so, daß ich hier so ziemlich alleine kämpfe. Bisher haben sich nur zwei Kollegen gemeldet, die mit mir diesen Weg gehen. Der Vorarbeiter vom Streichelzoo soll sogar Bilder von gehäuteten Kaninchen haben.Leider stellt er mir diese nicht zur Verfügung. Ich hbae versucht mich an den Tierschutz zu wenden. Wurde jeoch an einen Tierarzt vom Veterinäramt verwiesen. Dieser (A...) ist mir bekannt und zudem der Freund vom "Zoodirektor". Es kann doch sein, daß dieser "Herr" über das Grundstück geht und sieht, daß Kaninchen zu zweit im Meerschweinchenkäfig und in einem Katzentransportkorb untergebracht sind und diese Unterbringung für gut befindet. Ich will erreichen, daß die Tiere zuverlässig und wirkungsvoll geschütz werden oder aber der Zoo verlegt wird. Wer kann mir helfen??????? LG Heidi sven-ehley@web.de

PETA VOR DEM KADI!(2007)

Jup, hier könnte vielleicht auch mal gerichtlich verwertbares Material (das ist kein libel also keine üble Nachrede bitteschön!) hineingebracht werden, nicht zuletzt, weil in den USA tatsächlich ein Prozess läuft. Deswegen hab ich mir auch erlaubt, die PETAkillsanimals.com einzufügen. -andy 78.51.75.153 16:40, 3. Jun. 2008 (CEST)

Resultate?

Der Artikel gibt keine Auskunft darüber, aber hat die Posse jemals was erreicht? Mit ihrem Aktionismus sind sie ja ‘ne ideale Plattform für B-Promis, die kostenlose Promo kriegen, indem sie sich als Gutmenschen inszenieren, aber was ist denn bis jetzt effektiv für die Viecher dabei rumgekommen?

Hilfsprogramme

die alten infos im neuen abschnitt müssen überarbeitet werden. zb sind die angaben unter Kastration/Sterilisation (2x 25,000 katzen) höchstwahrscheinlich redundant. das zahlenwirrwarr unter Einschläferung nicht vermittelbarer Tiere und Sterbehilfe schreit nicht nur nach belegen; eine übersichtlichere und systematische darstellung, die einem eintrag in einer enzyklopädie gerecht wird, scheint mir hier unerlässlich zu sein. also quellenangaben und sachliche überarbeitung/straffung des abschnitts, ansonsten wird hier in nächster zeit zusammengestrichen. -- yeahyy 08:53, 30. Jun. 2008 (CEST)