Heim

Paul Stoddart

Paul Stoddart (* 26. Mai 1955 in Melbourne) ist ein australischer Millionär. Bis 2005 war er Besitzer des Formel-1-Rennstalls Minardi.

Paul Stoddart hat sein Vermögen mit Billigfluglinien erwirtschaftet und trat 2001 als Retter des italienischen Rennstalls Minardi auf, wo er für den weiteren Fortgang des Rennbetriebs sorgte. So förderte er auch die Karriere seines Landsmannes Mark Webber, der bei Minardi seinen Einstieg in die Formel 1 feierte. Gleich in seinem ersten Rennen in Australien erzielte dieser mit einem fünften Rang die erste Platzierung in den Punkten nach Jahren der Erfolgslosigkeit. Stoddart war bis zum Verkauf des Rennstalls an Red Bull bekannt dafür, dass er mit seiner Stimme im FIA-Kollegium der Teams gerne die Sperrminorität ausübte oder scharfe Kritik an Max Mosley verlauten ließ.

Im März 2006 musste Stoddart nach nur vier Monaten Flugbetrieb seine neu gegründete Billigfluglinie OzJet mangels Kunden komplett umstellen. Offenbar wollten zu wenig Passagiere den „All-Business-Class-Service“ von Melbourne nach Sydney nutzen. Für die Zukunft wolle man sich auf den normalen Charterservice mit auf 30 Prozent reduzierter Belegschaft und lediglich zwei Boeing 737 konzentrieren.

Personendaten
Stoddart, Paul
australischer ehemaliger Formel-1-Rennstallbesitzer
26. Mai 1955
Melbourne