Heim

Diskussion:Rose Ausländer

Inhaltsverzeichnis

Hinweise zu Modifikationen

Der Ausdruck "befreit" im Zusammenhang mit Besetzungen durch die Rote Armee entstammt ist sowjetischem Sprachgebrauch. Die Eroberung von Czernowitz durch die Rote Armee war selbstverständlich keine Befreiung, sondern eine "ganz normale" militärische Besetzung mit späterer Annexion. Makabererweise wurden ausgerechnet zahlreiche der jüdischen Einwohner, die unter Verkennung stalinistischer Machtpolitik nicht aus Czernowitz geflüchtet waren, nach dieser "Befreiung" im weiteren Verlaufe der Ereignisse von den Sowjets ins Landesinnere der UdSSR deportiert...
Ersetzung von "befreit" durch das wertneutrale "besetzt". Reincke 16:46, 16. Dez 2005 (CET)

Da ist ein unlogischer Satz drin: 1966 kehrte sie in die Bundesrepublik zurück , davor ist nie zu lesen, dass sie in der Bundesrepublik war, also kann sie auch kaum zurückkehren. Bin außerdem gegen die Ersetzung von befreit. TKEY

kehrte sie zurück habe ich mal durch ein schlichtes kam sie ersetzt. Die Befreiung ist eine Befreiung. Egal wer die Nazis vertrieb. Im übrigen kann man eine Stadt nur dann besetzen, wenn sie vorher unbesetzt war. Denisoliver 20:53, 23. Feb 2006 (CET)

Fragen

Anmerkungen

Tips