Heim

Rundfunksender Dannenberg/Zernien

Der Rundfunksender Dannenberg/Zernien ist eine Sendeanlage des Norddeutschen Rundfunks für UKW und TV (DVB-T) am östlichen Ortsrand von Zernien, direkt an der Bundesstraße B 191 gelegen.

Der Rundfunksender Dannenberg/Zernien, der 1953 in Betrieb ging, verwendet als Antennenträger einen 258 Meter hohen, abgespannten Stahlfachwerkmast. Er war zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung eines der höchsten Bauwerke in Norddeutschland. Der Sender versorgt das Wendland, die östliche Lüneburger Heide und Teile Mecklenburg-Vorpommerns mit UKW-Rundfunk und dem NDR-Bouquet 1+2 im TV-Bereich. Im Rahmen der Mitbenutzung werden auch die Programme der landesweiten niedersächsischen Privatsender sowie das nichtkommerzielle Lokalradio Radio ZuSa von diesem Mast abgestrahlt. Aufgrund der hohen geographischen Lage und der hohen Sendeleistungen, war es zur Zeit der Deutschen Teilung möglich, mit dem Sender weite Teile der DDR mit West-Rundfunk zu versorgen.

Der Rundfunksender Dannenberg/Zernien wird oft auch fälschlicherweise als Rundfunksender Hohenmechtin oder als Rundfunksender Dannenberg bezeichnet und oft auch für den Standort des einstigen Mittelwellensenders Dannenberg gehalten. Letzterer befand sich aber im Unterschied zu dieser Anlage, die auf dem Areal der Gemeinde Zernien steht, auf Dannenberger Gemarkung östlich des Ortsteil Pisselberg.

Abgestrahlte Programme

UKW

Programm Frequenz ERP RDS PS
NDR Info 90,7 MHz 3 kW NDR INFO
NDR 1 Niedersachsen 91,2 MHz 25 kW NDR 1 NDS
NDR Kultur 93,3 MHz 10 kW NDR KULT
N-Joy Radio 94,0 MHz 1 kW N-JOY
NDR 2 96,4 MHz 25 kW NDR 2
Radio FFN 102,7 MHz 25 kW ffn bzw. ffn-HH
Hitradio Antenne 106,1 MHz 25 kW HITRADIO/ANTENNE bzw. ANTENNE-HH
Radio ZuSa 89,7 MHz 0,5 kW ZUSA_DAN

Koordinaten: 53° 03' 55.70" N, 10° 53' 50.00" O