Heim

Diskussion:Glockenfriedhof

Glocken aus den Ostgebieten

Ich hab da mal ganz schlecht drauf hingewiesen, dass Glocken aus dem "Osten" im "Westen" wiederverwendet worden sind. M.E. das Glockenspiel der Danziger Katharinenkirche in der Lübecker Marienkirche. Ähnliche Geschichten gibt es bei fast jeder älteren Kirche: Glocken sollten eingeschmolzen werden, sind dann doch bei Kriegsende noch nicht oder die KG hat andere, auf die keiner Anspruch erhoben hat, bekommen... Sipalius 22:37, 5. Jan 2006 (CET)

das ist o.k., aber eine Quellenangabe wäre hier ganz nützlich - woher hast Du die Information?--Brunswyk 07:21, 6. Jan 2006 (CET)

Das ist das Problem, weshalb ich auch ein paar Skrupel hatte, das in den Artikel zu schreiben: Ich weiß es nicht. Das sind so Sachen, die man bei Kirchenführungen und so erfährt, aber es ist lange her, daß ich mal sowas in Lübeck hatte. Werde den Text mal aus dem Artikel nehmen. Sipalius 16:24, 6. Jan 2006 (CET)

Dresden gehört auch nicht zu den sogenannten deutschen Ostgebieten - mal so am Rande bemerkt. --WikiMax 18:46, 11. Jan 2006 (CET)

<°)||><, es hat doch auch keiner von Dresden gesprochen. Mal so am Rande bemerkt. (Bitte sorgfältig lesen!) Sipalius 09:56, 12. Jan 2006 (CET)

*staun* meine Erkältung hat wohl auf's Hirn geschlagen. Habe ganz deutlich Dresden gelesen ... naja ... öh ... Danzig fängt ja auch mit "D" an, sorry... (Herr Dr. Freud, bitte analysieren Sie) ;-( Bin nix Troll --WikiMax 11:57, 12. Jan 2006 (CET)

Mal zum inhaltlichen: Lübecker_Marienkirche, Anschnitt Glockenspiel, was noch nicht beweist, dass die zwischendurch auf dem Glockenfriedhof waren, aber jedenfalls sind sie nicht hängengeblieben. Sipalius 11:28, 13. Jan 2006 (CET)

Im Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg hängen auch vier ostpreußische Glocken, die man hier (unter Dauerausstellung -> Geistesgeschichte) sogar sehen und dort auch anschlagen;-) kann. Die Zahlen 90000 und 75000 stammen von dort. Sipalius 16:16, 4. Mär 2006 (CET)

Anzahl der geretteten Glocken

Konrad Bund gibt eine Zahl von 14.000 Glocken an. Siehe seinen Beitrag über die Geschichte des Geläuts der Frankfurter Paulskirche in: Roman Fischer (Hrg.), Von der Barfüßerkirche zur Paulskirche – Studien zur Frankfurter Geschichte 44. Frankfurt am Main, 2000. Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt am Main. ISBN 3-7829-0502-4
--Flibbertigibbet 18:23, 23. Jan 2006 (CET)

Im Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg heißt es etwa 16.000 Glocken. Sipalius 16:05, 4. Mär 2006 (CET)