Heim

Gambela

Gambela
Basisdaten
Hauptstadt Gambela
Fläche 25.802,01 km²
Einwohner 247.000 (2005)
Bevölkerungsdichte 9,6 Einw./km²
ISO 3166-2 ET-GA
Lage in Äthiopien

Gambela (auch Gambella geschrieben) ist eine Region in Äthiopien. Sie befindet sich im äußersten Westen des Landes an der Grenze zum Südsudan. Ihre Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Gambela, die am Fluss Baro liegt.

Geographisch gehört Gambela bereits zur sudanesischen Tiefebene. In Gambela werden Erdölvorkommen vermutet.

Bevölkerung

Die bedeutendsten Ethnien Gambelas sind die nilotischen Völker der Nuer und der Anuak.

Letztere machten die Bevölkerungsmehrheit aus, bis die kommunistische Derg-Regierung infolge der Dürre und Hungersnot im äthiopischen Hochland Zehntausende Menschen aus anderen Landesteilen in Gambela ansiedelte und zudem Nuer vor dem Bürgerkrieg in Südsudan dorthin flohen. Dadurch kommt es zu Konflikten zwischen den Anuak, Nuer und „Hochländern“[1][2].

Quellen

  1. Human Rights Watch: The December 2003 Massacre
  2. Human Rights Watch: Background and Context