Heim

TTCut

TTCut ist ein kleines Linux Tool, um Werbeeinblendungen aus DVB-Aufnahmen einfach und komfortabel zu entfernen.

TTCut erlaubt den „harten“ Videoschnitt an demultiplextem MPEG2-Material unter Linux. Der Schnitt erfolgt unter Beachtung der MPEG2-Struktur. Eine verlustbehaftete Umwandlung in ein anderes „schnittfreundlicheres“ Material wird somit umgangen. Ein framegenauer Schnitt mit bereichsweiser Neukodierung um den Schnittpunkt ist ebenfalls möglich.

Das Aussehen und die Bedienung ist an Cuttermaran angelegt.

Die Videos müssen bereits mit voneinander getrennter Video- und Audiospur, also demuxed, vorliegen; dies kann zum Beispiel mit Programmen wie PVA Strumento (unter Wine) oder Project X erfolgen.

Weblink:

Offizielle Webseite