Heim

Quecksilber(II)-thiocyanat

Strukturformel
Hg2+ + 2 ·
Allgemeines
Name Quecksilber(II)-thiocyanat
Andere Namen
  • Quecksilberthiocyanat
  • Quecksilberrhodanid
Summenformel Hg(SCN)2
CAS-Nummer 592-85-8
Kurzbeschreibung weißes geruchloses brennbares Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 316,75 g/mol[1]
Aggregatzustand fest
Dichte

3,71 g/cm3[1]

Schmelzpunkt

165 °C (Zersetzung)[1]

Löslichkeit

schwer löslich in Wasser (0,7 g/l)[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [2]
R- und S-Sätze R: 26/27/28-33-50/53
S: (1/2)-13-28-36-45-60-61
MAK

0,1 mg/m3[1]

LD50

46 mg/kg (oral Ratte)[3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Quecksilber(II)-thiocyanat ist eine chemische Verbindung des Quecksilbers, die in Form eines weißen geruchlosen Pulvers vorliegt.

Gewinnung und Darstellung

Quecksilber(II)-thiocyanat kann durch Reaktion von Ammoniumthiocyanat mit Quecksilberchlorid dargestellt werden.

Verwendung

Quecksilber(II)-thiocyanat wird verwendet:

Quellen

  1. a b c d e Eintrag zu CAS-Nr. 592-85-8 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 21.12.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. Nicht explizit in RL 67/548/EWG, Anh. I gelistet, fällt aber dort mit der angegebenen Kennzeichnung unter den Sammelbegriff „Anorganische Quecksilberverbindungen mit Ausnahme von Quecksilber(II)sulfid (Zinnober) und der namentlich in diesem Anhang bezeichneten“
  3. Datenblatt bei Merck
  4. Bericht über Trinkwasseruntersuchungen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster