Heim

Diskussion:Zyste

Dieser Artikel ist völlig unverständlich. Dass es um Biologie geht, kriegt man erst nach ein paar Sätzen mit. Könnte ein Fachmann vielleicht mal ein bisschen Ordnung in die Sache bringen? Das kann ja keiner verstehen, der nicht sowieso schon weiß, was eine Zyste ist.

Außerdem wurde in der Auskunft gefragt: „Kann eine Zyste sich von alleine lösen und mit der Periode ausgeschieden werden?“ Cocyhok 19:22, 5. Nov 2005 (CET)

kann man nicht erst einmal erklären was eine zyste ist wie sie sich bildet was ist ursache??? eine zyste am zahnfleisch was bedeutet das, wie entsteht sie . behandlungsarten wären auch von nutzen erwähnt zu werden (vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 84.151.254.147 (Diskussion • Beiträge) Hydro 22:18, 10. Jun 2006 (CEST)) )


Können Zysten am Innenschenkelbereich durch falsch sitzende Unterwäsche entstehen? (Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 84.158.115.126 (Diskussion • Beiträge) 17:55, 1. Sep. 2006)


Sind zysten überhaupt gefährlich oder nicht? (Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 84.130.71.237 (Diskussion • Beiträge) 20:54, 23. Okt. 2006)

Nicht unbedingt, es hängt von der Art, Größe und Lage ab. Gefährlich sind sie meist nur, wenn sie aufgrund ihrer Größe auf gesundes Gewebe drücken, was daraufhin absterben kann.--Uwe G. ¿⇔? 12:59, 18. Dez. 2006 (CET)

Ja, der Artikel sollte überarbeitet werden. Med. Fachliteratur (Pschyrembel) spricht allgemeiner von einer "sackartigen Geschwulst", die eine oder mehrere Kammern haben kann und durch eine Kapsel abgeschlossen ist. Darauf sollte das folgen, was die Kapsel innen auskleidet: Epithelzellen (bei der echten Zyste) oder Bindegewebe (Pseudozyste). Und erst darauf der Inhalt, der dünn- oder dickflüssig sein kann (Blut, Gewebsflüssigkeit, etc.). Es fehlt auch eine klare Klassifikation. Hautzysten kommen leider ebensowenig vor wie die häufigen Knochen- und Kieferzysten sowie Nierenzysten.

Zysten können sehr lästig (schwierig zu entfernen) und auch gefährlich sein. Knochentumoren entstehen häufig aus Knochenzysten. --Uccusic 15:47, 3. Apr. 2007 (CEST)


können Zysten in der Nähe der Eierstöcke gefährlich sein? und können sie wachsen? und ich habe immernoch nicht verstanden wie sie eigentlich entstehen? kann so etwas entstehen durch geschlechtsverkehr oder durch Stehen auf kaltem boden (wie man immer von den eltern hört)?

Zahnmedizin

Zysten unterschiedet man weniger nach ihrer Lage, sondern nach ihrer Pathogenese. Odontogene Zysten ist der Oberbegriff der Zysten, die vom Zahn ausgehen. Radikuläre Zytsen entstehen auf Grundlage einer Entzündung, die follikulären Zysten entstehen aus Epithelresten der Zahnentstehung. Oft an retinierten Weisheitszähnen. Residualzysten entstehen aus nicht vollständig entfernte Zysten, vor allem ist das ein Risiko bei der Zystostomie --Feerix 19:36, 7. Aug. 2007 (CEST)

Tarlov-Zyste

dazu ein Literatur-Hinweis: http://www.neuro24.de/glossartest.php?anfangsbuchstabe=t, und dann nach "Tarlov" suchen. --888344