Heim

OpenNIC

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

OpenNIC ist ein privates Network Information Center (zuständig für die Vergabe von Internet-Domains). Es bietet eine Alternative zu den traditionellen, durch die ICANN verwalteten, Top-Level-Domains an, wird durch keine nationalen Stellen kontrolliert und agiert nach eigener Aussage demokratisch. Angebotene TLDs sind z.B. .glue, .indy, .geek, .null, .oss und .parody.

Der Zugriff auf OpenNIC-Domains

Wenn man eine Domain (z. B. google.de) aufruft, werden grundsätzlich die folgenden Aktionen ausgeführt:

Domains von OpenNIC werden aber nicht auf den DNS Root Nameserver der ICANN verwaltet, sondern auf den OpenNIC DNS-Servern. Damit diese Domains in IP-Adressen aufgelöst werden können, muss das Betriebssystem erst Kenntnis von den OpenNIC DNS-Servern erlangen, denn nur die ICANN-Root-Nameserver werden vorkonfiguriert.

Die IP-Adressen der DNS-Server erhält man hier: [1] OpenNIC Tier2 DNS Server List

Wie man diese Server zum Nachschlagen von Adressen verwendet, hängt vom verwendetem Betriebssystem ab.