Heim

Roy Milton

Roy Milton (* 31. Juli 1907 in Wynnewood, Oklahoma; † 18. September 1983 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Blues-Schlagzeuger, Sänger, Songschreiber und Bandleader.

Seine frühen Jahre verbrachte Milton in einem Reservat in Oklahoma; sein Großvater war Indianer. In den 1920ern trat er als Sänger und Schlagzeuger in Tulsa auf. 1933 ging er nach Los Angeles und gründete seine Band The Solid Senders.

1946 hatten sie mit R.M. Blues einen Riesenhit, dem etliche weitere folgten, darunter Milton’s Boogie, True Blues, Hop, Skip and Jump, Information Blues, Oh Babe (im Original von Louis Prima) und Best Wishes.

Der Erfolg ließ nach, als der Rock'n'Roll den R&B in den Hintergrund drängte. Milton blieb jedoch weiterhin bis zu seinem Tod im Jahr 1983 aktiv. Beim Monterey Jazz Festival 1970 spielte er das Schlagzeug in der All-Star-Band von Johnny Otis und war auch als Sänger dort aktiv.

2006 wurde Roy Milton in die Blues Hall of Fame aufgenommen.

Personendaten
Milton, Roy
US-amerikanischer Blues-Musiker
31. Juli 1907
Wynnewood, Oklahoma
18. September 1983
Los Angeles, Kalifornien