Heim

RauteMusik

Senderlogo
Allgemeine Informationen
Empfang: Internet
Länder: weltweit
Eigentümer: TiDOnetworks / RauteMusik e.V.
Sendebeginn: 20. April 2003
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Sieben Spartensender
Liste der Hörfunksender

RauteMusik (kurz RM oder #Musik) ist ein deutscher Internetradiosender in Kooperation mit AOL / SHOUTcast (SHOUTcast featured station). RauteMusik zählt zu den wenigen weltweiten Internetradiosendern, deren Einschaltquoten mit denen lokaler UKW-Radiostationen verglichen werden können. Der Sender gilt anhand messbarer Statistiken als das größte Internetradio in Europa und nach den Schwestersendern Digitally Imported und SKY.FM als das hörerstärkste weltweit.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

RauteMusik wurde am 20. April 2003 als Jugendprojekt ins Leben gerufen. Mit nunmehr sieben Spartenkanälen (Streams), 24 Stunden Programm und einer Online-Textredaktion erreicht das Radio eine Community von rund 75.000 registrierten Benutzern, bis zu 25.000 gleichzeitigen Hörern und etwa 250.000 TuneIns pro Tag.

Die etwa 200 ehrenamtlichen und meist jugendlichen Projektteilnehmer können in einem offenen System anhand von Leitfäden und der Vermittlung von Grundlagen der Mediengestaltung ihre Fertigkeiten in der Öffentlichkeit trainieren und unter Beweis stellen. Kollegen aus dem UKW-Rundfunk unterstützen die Teilnehmer durch internes Coaching und Beratung, auch bei der Evaluierung eines möglichen Berufswunsches.

Der Verein RauteMusik e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Die Integrität des Konzepts wurde von April 2005 bis März 2006 durch Fortitudo Music & Services gefördert. Seit April 2006 werden Vermarktung, Beratung und Technik durch die Firma TiDOnetworks/RauteMusik.FM als Inhaberin der Marke und dazugehöriger Rechte zur Verfügung gestellt.

RauteMusik und UKW

In regelmäßigen Abständen wird das Programm des Spartensenders #Musik.Main auf dem UKW-Sender KielFM ausgestrahlt. Einige Mitarbeiter von RauteMusik sind zusätzlich beruflich bei UKW-Sendern tätig, unter anderem beim WDR, Deutsche Welle, Radio Köln, Energy Nürnberg oder Fritz. Ehemalige Moderatoren senden beispielsweise bei Die Neue 107.7, RSA-Radio, Bremen Vier oder schafften es sogar in die Programmleitung von Radio Galaxy. Außerdem sind die vom UKW-Sender 1 Live bekannten Moderatoren Ingo Schmoll und Raimund Fichtenberger mit ihrer Podcastsendung Radio brennt im Programm. Seit April 2007 läuft die ehemals bei sunshine live ausgestrahle Sendung Adult Music auf #Musik.FunkY.

Spartensender

RauteMusik sendet derzeit auf sieben Spartenkanälen:

Empfangsmöglichkeiten

RauteMusik kann weltweit über verbreitete Musiksoftware im Internet empfangen werden. Gesendet wird das Programm ganztägig im MP3-, Real- und Windows Media-Streamingformat sowie in AAC+. Die bekanntesten Programme zum Abspielen von Internetradio lauten

Ursprung des Namens

Der ursprüngliche Name von RauteMusik lautete schlicht "Musik" oder "Musik-Radio". Es bestand unter den Gründungsmitgliedern nach eigenen Angaben das Bedürfnis, einen einprägsamen und vor allem omnipräsenten Namen zu wählen. "Musik" schien diesen Ansprüchen zu genügen. Das Radio siedelte sich im IRC-Netzwerk Quakenet an, in welchem die Namen der Chaträume serverseitig mit dem Präfix des Rautezeichens (#raumname) versehen sind. In dem vor allem von jungen Computerspielern genutzten IRC-Netzwerk ist es üblich, eigene Projekte (bevorzugt Spiele-Clans) nach dem von ihnen genutzten Chatraum zu benennen, beispielsweise um so dessen Popularität zu steigern. Dieser Trend führte schließlich dazu, dass aus "Musik" im Szenejargon "#Musik" (RauteMusik) wurde und der Name schließlich offiziell vom Projekt anerkannt und übernommen wurde.

Programm

RauteMusik hat ca. 140 Moderatoren, die regelmäßiges Programm senden. In dem Sendeplan können einmalige und regelmäßige Sendezeiten eingetragen werden, die Moderatoren können allerdings auch spontan auf Sendung gehen, wenn zur Zeit kein Anderer sendet. Sollte einmal kein Moderator auf Sendung sein, wird automatisch Musik in Form einer Playlist (ohne Moderation) gespielt.

Sonstiges