Heim

Diskussion:Anopheles

Inhaltsverzeichnis

Taxobox defekt

alle anopheles, die potente Übeträger von Plasmodien sind, heissen Malariamücke, nicht nur a. gambiae!

ja, das stimmt. ich werde die seite mal überarbeiten.

Verhalten unterschiedlicher Anopheles-Arten

Ich schlage einen möglichst ausführlichen Abschnitt vor, in dem auf unterschiedliche Verhaltensweisen der verschiedenen Anopheles-Arten eingegangen wird. Bekanntlich ist ja z.B. die Anopheles Gambiae, die in Afrika dominiert, sehr, sehr angriffslustig. Dagegen ist z.B. die in Südostasien dominierende Art relativ scheu und verlässt nur sehr ungern den Wald, weshalb Küstenbewohner weitgehend verschont bleiben. Genau aus diesem Grund wird ja z.B. für Länder wie Thailand, Vietnam oder Kambodscha für Touristen in der Regel keine Prophylaxe empfohlen. --84.134.254.130 08:37, 8. Feb 2006 (CET)

Dieser Artikel hier ist nur als ein Übersichtsartikel gedacht. Die Spezialinformationen auch hinsichtlich des Verhaltens unterschiedlicher Anopheles-Arten gehören in den Artikel der jewiligen Art, Wenn du über spezielle Informationen einer Art wie z.B. der Anopheles Gambiae verfügst, kannst du gerne diesen leider noch nicht existierenden Artikel anlegen und ihn mit validen Angaben füllen. Bitte vergiss dabei nicht, valide und nachvollziehbare Quellen anzugeben! Gruß -- Muck 16:55, 8. Feb 2006 (CET)

Nahrung der Weibchen

ernähren sich die weibchen nicht solange von pflanzensäften bis sie eier produzieren? siehe: http://www.gigers.com/matthias/malaria/anophele.htm

Zumindest nach dieser Quelle ist es wohl so. -- Muck 21:02, 27. Apr 2006 (CEST)

Stichabwehr / Schutz vor Anopheles

Ich finde, der Schutz vor Stichen durch Anopheles Mücken sollte als separates Kapitel eingebaut werden. Die bloße Erwähnung von Repellents zur Bekämpfung von Anopheles wird der Wichtigkeit des Themas nicht gerecht, zumal Repellents und Moskitonetz nicht vordringlich der Bekämpfung wegen sondern in erster Linie zur Vermeidung schmerzhafter Stiche eingesetzt werden.

Unterscheidung:

1) Bekämpfung (=Dezimierung durch Gifte u.ä., wie schon erwähnt DDT) 2) Abwehr (=Schutz vor Stich): Moskitonetz, Repellents, Verhaltensweise der den Mücken ausgesetzten Person. Eine Verlinkung zu [[1]] wäre ein erster Schritt, doch sollte IMHO die Information noch ein wenig detailiert werden.

Hilfreich wären z.B. praktische Hinweise auf:

- Moskitos fliegen ungern vom Warmen ins Kalte -> Klimatisierte, kühlere Innenräume werden gemieden

- Moskitos mögens dunkel -> sammeln sich an dunklen Stellen, z.B. im Inneren eines offenen Rucksacks oder auch einer Toilettentasche oder in dunklen Ecken des Raumes;

Wichtig: auch dunkle/schwarze Kleidungsstücke wirken anziehend auf Moskitos! Deshalb: Helle Kleidung tragen!

- Moskitos sind vorwiegend zu bestimmten Tageszeiten aktiv, besonders in der Zeit kurz vor und noch längere Zeit nach Sonnenuntergang -> besonderer Schutz in dieser Zeit ist sinnvoll

Möglicherweise sind die o.g. Hinweise artspezifisch, möglicherweise auch allgemeingültig. Möge ein Fachkundiger sein Wissen hier einbringen :)

Quelle: eigene Erfahrung, 7 Thailandaufenthalte in den letzten 5 Jahren


Warum die unter o.g. Link zu findende Information nicht ausreicht: Schutz vor Stichen ist kein Thema das nur eine bestimmte Krankheit (z.B. Malaria) betrifft sondern mehrere. Ein Hinweis auf Schutz vor Stichen und dem Leser ist effektiver geholfen als mit Verweisen auf ein Dutzend verschiedene Krankheiten, bei denen er sich langwierig durchsuchen muß, zumal mit einem Stich gleich mehrere Krankheiten vermieden werden können.

Verschieben nach Anopheles?

Ich möchte zur Diskussion stellen, ob es nicht sinnvoll wäre, den Artikel nach Anopheles zu verschieben (bisher ein redirect nach hier). Gleich im ersten Absatz steht ja, dass nur ein Bruchteil der Anopheles-Arten Malaria übertragen. Die Arten in Deutschland tun es z.B. zumindest seit >100 Jahren gar nicht. --Dietzel65 18:50, 8. Jul. 2007 (CEST)

Ich verstehe die Logik deines Ansinnens verbunden mit deinen eigenen Aussagen danach nicht so recht. Wenn wir alles komplett nach Anopheles mit einem Redirect von Malariamücken darauf verschieben, kommt doch der Aufschrei von den Biologen, dass ja nur ein Bruchteil der Anopheles-Arten Malaria übertragen. Genau deshalb ist imho doch die Konstruktion so gewählt, wie jetzt vorhanden, denn die Malariamücken sind eben nur ein Teilbereich der Anopheles. Was es wirklich bräuchte, ist ein eigenständiger Artikel mit Lemma "Anopheles", in dem die gesamte Gattung dargestellt wird und nicht nur die Artern, welche Malaria übertragen. In diesem Extraartikel können gerne Teile des Artikels hier leicht umformuliert übernommen werden. Von diesem Artikel möchte dann in einem exttra Abschnitt auch ein Wikilink auf "Malariamücken" verweisen, wo nur von den malariaübertragenden Arten der Gattung Anopheles die Rede sein sollte. -- Muck 00:49, 9. Jul. 2007 (CEST)

Scheint ein klassischer Fall von aneinander vorbeireden zu sein :-) Der erste Satz des Artikels lautet gegenwärtig: Die Malariamücken (Anopheles) im engeren Sinne (auch Gabel- oder Fiebermücken genannt) sind eine Gattung der Familie der Stechmücken (Culicidae) mit etwa 420 Arten, wobei 40 Arten weltweit potentiell fähig sind, Malaria zu übertragen. Da steht nichts von 'Malariamücken gehören zu ..' Hier wird behauptet das Malariamücken = Anopheles, also als ob "Malariamücke" der deutsche Gattungsname sei. Deshalb bin ich auch davon ausgegangen, dass alle Anopheles hier besprochen werden sollen. Wenn das nicht der Fall sein soll müsste der erste Satz z.B. lauten: 'Als Malariamücken wird eine Gruppe von etwa 40 Arten bezeichnet, die alle zur Stechmückengattung Anopheles gehören.' Dann würde sich auch die Frage stellen, ob das von mir eingefügte Bild und der Film von der Larve überhaupt passen, den das Tierchen ist ja aus Deutschland, wo Malaria nicht endemisch ist. Von der Artikel-Organisation her fände ich es eigentlich geschickter, alles unter Anopheles zu setzen und entsprechende Abschnitte für "nur" Malariamücken einzufügen, sonst haben wir dann ja alles andere doppelt. Aber es ist nicht meine Baustelle, ich halte mich da zurück. Gruß --Dietzel65 10:56, 9. Jul. 2007 (CEST)

Mit dem möglichen aneinander Vorbeireden kann gut sein, dennoch finde ich deine Anmerkungen und die daraus resultierenden Vorschläge sehr gut! Das hier ist auch nicht meine bevorzugte Baustelle, aber ziehe dich doch bitte nicht zurück, sondern lass uns doch das hier gemeinsam in eine gute Reihe fügen. Mein Vorschlag ist, zunächst einmal einen treffenden eigenständigen Artikel "Anopheles" kreieren, mit einem Extraabschnitt "Malariamücken". Sollte dieser Abschnitt zu umfangreich in Bezug auf den Gesamtartikel "Anopheles" werden, dann lagern wir eben den Hauptteil der Infos des Abschnitts "Malariamücken" in einen separaten Einzelartikel "Malariamücken" aus. Der Anfag des Procedere wäre dann tatsächlich ein Verschieben nach "Anopheles", später ggf. eine Auflösung des Rederects von "Malariamücken" nach "Anopheles", falls wir dann dort einen extra Artikel "Malariamücken" mit angepassten Formulierungen und wohl zunächst keinen unpassenden Bildern schaffen wollen. Was hältst du davon? Gruß -- Muck 13:27, 9. Jul. 2007 (CEST)
Mir persönlich ist es ganz egal ob und wohin der Artikel verschoben wird. Es ist beim Portal Lebewesen irgendwann beschlossen worden sein, dass nach Möglichkeit deutsche Namen verwendet werden [[2]]. Am besten fragst Ihr vorher dort nach. Mit Insekten kennt sich auch Benutzer:Kulac gut aus. --Blech 20:55, 9. Jul. 2007 (CEST)
so, nun hab ich den artikel auf den gattungsnamen verschoben. der name des lemmas ist damit sicher richtig. ob nun die malariamücken alle anopheles sind oder nur ein teil bzw. auch aus anderen gattungen ist anscheinend nicht so einfach herauszubekommen, liegt aber auch anhand der artikeleinleitung, so man ihr glaubt, nahe. ich kann anopheles etwas überarbeiten, alles betreffend der krankheiten und viren bzw. eines noch zu ersellenden artikels malariamücken müsste aber jemand anderer machen, da kenn ich mich nicht aus. --KulacFragen? 13:20, 10. Aug. 2007 (CEST)