Heim

Kryptondifluorid

Strukturformel
Allgemeines
Name Kryptondifluorid
Andere Namen

Krypton(II)-fluorid

Summenformel KrF2
CAS-Nummer 13773-81-4
Kurzbeschreibung farblose Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 121,79 g/mol
Aggregatzustand fest (nur bei tiefen Temperaturen bekannt)
Dichte

3,24 g/cm3[1]

Schmelzpunkt

Sublimation bei -60 °C[1]

Löslichkeit

Zersetzung bei Kontakt mit Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [2]

Keine Einstufung verfügbar

R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Kryptondifluorid ist eine der wenigen bekannten, kovalenten Kryptonverbindungen. Sie ist höchst instabil und existiert nur bei Temperaturen unter -80 °C. Hergestellt wird es bei -196 °C mithilfe elektrischer Entladungen aus elementarem Krypton und Fluor in einer mit 60 kJ/mol endothermen Reaktion. Kryptondifluorid liegt dann als farblose, kristalline Substanz vor.

Kryptondifluorid ist das stärkste bekannte Oxidationsmittel, stärker noch als Sauerstoffdifluorid und elementares Fluor. Es vermag als einzig bekannte Substanz Gold in die Oxidationsstufe +5 zu bringen:[3]

Ein anderes Beispiel einer nur bei tiefen Temperaturen stabilen Kryptonverbindung ist Kryptonbis(pentafluororthotellurat) Kr(OTeF5)2.

Quellen

  1. a b webelements.com/Kryptondifluorid
  2. In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. James Huheey, Ellen Keiter, Richard Keiter : Anorganische Chemie: Prinzipien von Struktur und Reaktivität, 2003, Walter de Gruyter, ISBN 3110179032