Heim

Heinrich Schmalbach

Heinrich Schmalbach IV. (* 5. November 1838 in Crainfeld; † 16. Oktober 1909) war ein deutscher Politiker (Hessischer Bauernbund) und Abgeordneter in den Hessischen Landtag. Er wurde als Sohn des Bürgermeisters und Gastwirts Heinrich Schmalbach II. geboren. Im Jahr 1859 heiratete er Anna Maria Hofmann.

Politik

Im Jahr 1876 wurde Heinrich Schmalbach IV. zum Bürgermeister von Crainfeld gewählt und sollte dieses Amt 33 Jahre lang, bis zu seinem Tod, inne haben. Als Bürgermeister verantwortete er wichtige Infrastrukturprojekte in Crainfeld wie der Bau der Wasserleitung 1895, der ersten im hohen Vogelsberg, und den Neubau der Schule 1907.

Er war Mitglied des Hessischen Bauernbundes. Für diesen wurde er ebenfalls 1876 als Abgeordneter für den Wahlkreis Herbstein-Ulrichstein in die zweite Kammer des Landtages des Großherzogtums Hessen gewählt. Ihr gehörte er, mit einer Unterbrechung zunächst bis 1884 an. Im Jahr 1896 wurde er erneut in den Landtag gewählt. Im Landtag wurde er 1899 zum 2. Schriftführer und ab 1900 zum 1. Schriftführer der zweiten Kammer gewählt.

Quellen

Personendaten
Schmalbach, Heinrich
hessischer Politiker (HBB)
5. November 1838
Crainfeld
16. Oktober 1909