Heim

Nagelsholz

Das Nagelsholz ist ein zum Teil zur Stadt Spenge und zum Teil zu Stadt Werther gehörendes Gebiet, das an die kreisfreie Stadt Bielefeld grenzt. Ab den 1960er- bis in die 1980er-Jahre wurden Bestrebungen unternommen, hier einen Regionalflughafen zu bauen.

Die Planungen hierzu begannen mit einer Konferenz der damaligen Landkreise Bielefeld und Detmold, der IHK Bielefeld und der IHK Detmold im März 1960. Dort ging es um Planungen für einen Regionalflughafen für Ostwestfalen-Lippe. Es wurde nach geeigneten Standorten gesucht, heraus kam das Nagelsholz in den damaligen Gemeinden Lenzinghausen, heute Stadtteil der Stadt Spenge, und Häger, heute Ortsteil der Stadt Werther. 1970 wurde hierzu die Genehmigung für Bau und Betrieb des Flughafens durch den zuständigen Landesminister erteilt. Dagegen klagte die Stadt Spenge. 1971 wurde das Gebiet in die Stadt Bielefeld umgemeindet, jedoch nach dem endgültigen Scheitern der Planungen im Laufe des Jahres 1980 am 1. Juli 1982 wieder an die abgebenden Städte zurückgegeben. Koordinaten: 52° 6' 25" N 8° 29' 29" O