Heim

Glen Jacobs

Glen Thomas Jacobs
Jacobs 2008
Daten
Ringname(n) Kane
Angus King
The Christmas Creature
Doomsday
Isaac Yankem (DDS)
Fake Diesel
Unabomb
Namenszusätze The Big Red Monster
The Big Red Machine
Organisation {{{promotion}}}
Sendung {{{brand}}}
Größe 204 cm
Gewicht 148 kg (326 lbs)
Geburt 26. April 1967
Madrid, Spanien
Tod {{{death_place}}}
Wohnsitz Knoxville, Tennessee
Angekündigt aus Parts Unknown (als Kane)
Decatur, Illinois
(als Isaac Yankem)
Trainiert von Dean Malenko
Jeff Bradley
Ray Candy
Debüt 1992
Ruhestand
Webseite {{{website}}}

Glen Thomas Jacobs (* 26. April 1967 in Madrid, Spanien), bekannt unter seinem Ringnamen Kane, ist ein US-amerikanischer Wrestler und Schauspieler, der seit 1995 in der amerikanischen Wrestling-Organisation World Wrestling Entertainment aktiv ist und bei RAW unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Privatleben

Jacobs wurde zwar in Madrid geboren, zog aber bald in die Nähe von Nashville, Tennessee. Er studierte Englisch und arbeitete zunächst als Lehrer. Heute wohnt er mit seiner Frau Janin in Knoxville, Tennessee. Aus einer früheren Ehe hat Glen Jacobs auch einen leiblichen Sohn. Mit seiner Exfrau Marusha hatte er zwei Stieftöchter.

Wrestlingkarriere

Anfänge

Jacobs feierte sein Wrestling-Debüt 1992 als Unabomb bei der United States Wrestling Association (USWA). Dort trat er auch unter den Namen Doomsday und The Christmas Creature an und konnte den USWA Heavyweight Champion Titel gewinnen. Als Unabomb wurde er zusammen mit Al Snow Tag Team Champion bei Smoky Mountain Wrestling. Auch in anderen Independent-Ligen, wie z. B. in Tennessee war er als (Mike) Unabomb aktiv. In europäischen Ligen (WWC) benutzte er den Namen Spartacus.

World Wrestling Federation / World Wrestling Entertainment

Ab Sommer 1995 spielte er die Rolle des bösen Zahnarztes Dr. Isaac Yankem an der Seite von Jerry Lawler und fehdete mit Bret Hart.

Im Herbst 1996 schlüpfte Jacobs dann in die Rolle von Diesel, da der „Original-Diesel“ Kevin Nash die WWF in Richtung Konkurrenzliga WCW verlassen hatte. Als Diesel trat er zusammen mit Rick Bogner als falscher Razor Ramon im Tag Team an. Mit dem Diesel-Gimmick war er anschließend auch in der USWA und in Mexiko (AAA) unterwegs. Da bei den Fans diese Fälschung jedoch ganz schlecht ankam, verwarf man das Gimmick bald wieder.

Seit 1997 verkörpert Jacobs in der Storyline den lang tot geglaubten Halbbruder des Undertaker, Kane. Zunächst als Brandopfer eines Streiches seines „Bruders“ dargestellt, trat er mit Ganzkörperanzug und Gesichtsmaske an. Der ehemalige Manager des Undertaker, Paul Bearer, wurde als Vater von Kane ausgegeben. Den ersten Auftritt hatte Kane bei „In Your House“ „Bad Blood“ 1997, als er in das Hell in a Cell-Match zwischen dem Undertaker und Shawn Michaels eingriff, den Undertaker attackierte, was zu einem Sieg für Michaels führte. Seinen ersten offiziellen Kampf als Kane bestritt Jacobs am 3. November 1997 gegen Patrick John bei der wöchentlichen Sendung Raw is War. Nach kurzen Zwischenfehden mit Mankind, Vader und Steve Austin, wobei der Bezug zum Undertaker nie aus den Augen verloren wurde, trat er bei Wrestlemania XIV schließlich gegen diesen an. Er verlor das Match, sowie auch die anknüpfende Fehde.

Bei der Großveranstaltung King of the Ring 1998 durfte Jacobs den WWF Champion Titel gegen Steve Austin gewinnen, doch bereits am nächsten Abend verlor er ihn wieder an denselben. Durch einen Sieg gegen The New Age Outlaws am 13. Juli 1998 wurde Kane zusammen mit Mankind neuer Tag Team Champion. Nach einem kurzlebigen Team mit The Big Show, verbündete sich Kane mit dem Undertaker und beide fehdeten gegen Steve Austin unter dem Namen Brothers of Destruction. Anfang 1999 wurde er Mitglied der Corporation und verbündete sich kurzfristig mit Chyna. Anschließend tat sich Kane mit X-Pac zusammen und fehdete gegen die Corporation und die später daraus entstandene Corporate Ministry.

Als sich die D-Generation X Ende 1999 neu bildete, trennte man X-Pac und Kane. Es schloss sich eine Fehde der beiden an. Als sich Kane erneut mit dem Undertaker zusammentat, wurde er wieder zum Heel. 2001 konnten sie dann auch die Tag Team Titel gewinnen. Zuvor jedoch siegte Kane bei WrestleMania XVII und wurde in einem Match gegen Raven & Big Show erstmals Hardcore Champion. Bei Backlash verloren Kane und Undertaker ihre Tag-Team Titel dann an Triple H & Steve Austin.

Bei Judgment Day 2001 errang Kane gegen Triple H den Intercontinental Titel. Wenig später bekamen er und der Undertaker die WWE Tag Team Titel zurück und nochmals kurze Zeit später auch in der WWE vs. Alliance Fehde die WCW Tag Team Titel. Ende des Jahres musste Jacobs dann eine Verletzungspause einlegen.

Raw

Er kehrte im Sommer 2002 zurück und gehörte fortan zum RAW-Kader. Dort trat er zum ersten mal mit einer neuen Maske und einem neuem Kostüm auf. Kurze Zeit später gewann er zusammen mit The Hurricane den Tag-Team-Titel von Lance Storm & Christian Cage. Anschließend gewann er abermals den Intercontinental Title von Chris Jericho.

Es kam zu einer Fehde mit Triple H. Der finale Kampf dieser Fehde fand bei No Mercy 2002 statt, wo Kane gegen Triple H seinen Intercontinental Title verlor. Einen Tag nach Wrestlemania XIX gewannen Kane und Rob Van Dam den Tag Team Title von Chief Morley & Lance Storm. Bei Bad Blood 2003 wurde ihnen dieser von La Resistance wieder abgenommen.

Nach einer Niederlage gegen Triple H am 23. Juni 2003 musste Kane die Maske ablegen. Hierbei wurde nun öffentlich, dass Kane nicht wirklich Brandverletzungen erlitten hatte. Man sah nur so etwas wie schwarzen Ruß in seinem Gesicht, der aber auch später komplett weggelassen wurde. Danach rasierte er sich die restlichen Haare ab und änderte sich äußerlich geringfügig, was ihn doch etwas menschlicher erscheinen lässt. Anschließend fehdete Kane mit Shane McMahon, welchen er bei Unforgiven in einem Last-Man-Standing-Match und bei der Survivor Series in einem Ambulance-Match bezwang. Bei letzterer Veranstaltung sorgte er für einen Sieg von Vince McMahon gegen den Undertaker in einem Buried Alive Match, indem er den Undertaker in das Grab warf. Eine erneute Fehde gegen den Undertaker folgte und endete wieder mit einem Sieg von diesem.

Bei der Veranstaltung Taboo Tuesday 2005 entschieden die Fans per Abstimmung, dass Kane & Big Show gegen die amtierenden World Tag Team Champions Lance Cade und Trevor Murdoch antreten sollten. Den Kampf gewannen die beiden auch und wurden die neuen Tag Team Champions. Den Titel verloren die beiden erst am 3. April 2006 bei RAW an Kenny & Mikey von der Spirit Squad durch Eingreifen der anderen Mitglieder. Beim Rückmatch flippte der Charakter Kane dann völlig aus und attackierte die ganze Spirit Squad, den Ringrichter und Big Show.

Zu dieser Zeit kam auch der Film „See No Evil“ heraus, in dem Jacobs die Hauptrolle spielte. Die Premiere war für den 19. Mai angekündigt und so verwandte man diese Datum für die Storyline in der Form, dass Kane bei Erwähnen desselben ausrastete. Eine Fehde mit Big Show schloss sich an.

Bei einem Match gegen Shelton Benjamin bei RAW tauchte eine Gestalt in Kanes altem Ganzkörperanzug und Maske auf und verpasste dem echten Kane einen Chokeslam. Weitere Angriffe folgten in den nächsten RAW-Ausgaben, und so kam es zu einem Kampf der beiden bei WWE Vengeance am 25. Juni 2006, wobei der echte Kane jedoch nach einem Chokeslam seinem bösen Ebenbild unterlag. In der RAW Ausgabe am nächsten Tag, tauchte dieser „Fake-Kane“ erneut auf, wurde allerdings vom echten Kane attackiert. Anschließend zog der echte Kane seine Kopie hinter die Bühne wo er ihm seine Maske abriss und ihn aus dem Gebäude beförderte.

Bei der Family Reunion bei RAW gab es ein Loser Leaves RAW Match zwischen Kane und Umaga. Kane verlor dies und musste RAW verlassen.

Smackdown

Er ging daraufhin zu Smackdown und begann eine Fehde gegen MVP. Da Kane´s Fehde parallel mit der vom Undertaker und Ken Kennedy lief, bildeten Kane und Undertaker für kurze Zeit erneut ein Tag Team. Danach fehdete Kane gegen William Regal und Dave Taylor, sowie Mark Henry. Kane sollte beim Great American Bash ein Match um den World Heavyweight Title bekommen. Dies wurde jedoch gestrichen, nachdem Kane den amtierenden Champion Edge bei SmackDown verletzte.

ECW

Bis vor kurzem fehdetete Kane gegen Big Daddy V von der ECW, nachdem man durch schlechte Quoten von ECW rosterübergreifende Matches beschloss. Nach einigen Matches gegen Big Daddy V stand er nun in einer Fehde Shelton Benjamin gegenüber. Bei Wrestlemania 24 setzte sich Kane in einer „Battle Royal“, dessen Gewinner noch am gleichen Abend ein Match um den ECW Championship erhielt, durch. Kane konnte sich gegen Chavo Guerrero durchsetzen und gewann so diesen Titel zum ersten mal. Anfang April musste Kane aufgrund des Gewinns des ECW-Titels zur ECW wechseln. Im April bei Backlash 2008,Verteidigte Kane seinen Titel gegen Chavo Guerrero, obwohl dieser seinen Handlanger Bam Neely neben dem Ring stehen hatte.

Rückkehr zu RAW

Am 23. Juni 2008 ließ man Jacobs erneut zur Montagssendung RAW wechseln.

Beim PPV Night Of Champions verlor er den ECW-Championship am Mark Henry.

Tag Teams & Stables

Erfolge

Sonstiges

Filmographie

Personendaten
Jacobs, Glen
Jacobs, Glen Thomas (voller Name); Kane (Pseudonym); The Big Red Machine (Pseudonym); Unabomb (Pseudonym)
US-amerikanischer Wrestler
26. April 1967
Madrid, Spanien