Heim

Diskussion:Zyprer

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung Zyprer/Zypriot

Ich habe mal in der Bücherei recherchiert, bin aber zu keinem eindeutigen Ergebnis gelangt:

allerdings

Meine Meinung dazu: Zypriot ist eine Nichtübersetzung des englischen Begriffes. Ich fühle mich darin auch bestätigt, da die Reiseführer in denen diese Schreibweise vorkam, wohl englisches Vorlagenmaterial hatten. Sei es von englischsprachigen Büchern oder von den offiziellen Behörden (Fremdenverkehrsamt). Daher wurde wohl aus Faulheit cypriot nicht richtig übersetzt. Die "seriösen" Nachschlagewerke benutzen den (wohl amtlichen) Begriff Zyprer. Zypriot halte ich veraltet, es sollte bei Wikipedia nur noch der Begriff Zyprer verwendet werden. Belege, dass der türkische und griechische Teil sich unterschiedlich bezeichnen fand ich nicht. Bitte um Nachweis, ansonsten ist das eine Legende.

Siehe auch: meine Diskussionseite zu dem Thema

-Toshi. 17:24, 8 November 2005 (CET)

Ich habe noch was im Internet gefunden: [1] (Zyprioten werden die Zyperngriechen ganannt, die Zyperntürken Zyprer) und [2] (Zyprioten veraltet).

-Toshi. 17:39, 8. Nov 2005 (CET)

Im Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" gibt es auch einen Eintrag zu Zyprioten: Demnach gilt "Zypriot" als veraltet, da die Endungen -esen, assen, ioten, etc. (Bsp.: Taiwanesen statt Taiwaner) an die Kolonialzeit erinnern. Das Auswärtige Amt fördert diese Haltung. Es gibt keinen Unterschied zw. Zyprioten und Zypreren (wie die einen wohnen im griechischen Teil der Insel u. ä). Dass "Zypriot" sich in der Umgangssprache wohl so hält, liegt meiner Meinung nach an der "komischen" Wortbildung und der unterlassenen Übersetzung der englischen Bezeichnung. -Toshi. 20:11, 19. Jan 2006 (CET)

zum Buch: Ich glaube die Chinesen fänden es nicht lustig als Chinaer bezeichnet zu werden. Aber was wissen wir Langnasen schon ;)

zur Schreibweise: Das sich in D-Land "Zyprer" durchsetzt stimmt, (siehe auch viersprachen Verzeichniss des AAs), dieses gilt aber nur für das Deutschland-deutsch, in Österreich wir immer noch sehr rege "Zypriot" genutzt (siehe http://derstandard.at/). Einige Zeitungen in Deuschland halten ebenfalls an "Zypriot" fest so z.B. die Süddeutsche, die schreibt zuweilen aber auch (in den ganz alten Form) Cypern.

zur englischen Übersetzung: die Briten schreiben aber auch "greek cypriots" und "turkish cypriots" (ganz modern GC/TC), wodruch Zypern zum Subjekt wird. Während man bei uns den Fehler macht, Zypern voranzustellen und dadurch die Ethnie zum Subjekt macht. Dies ist insofern falsch da beide Ethnien (auch in der "TRNZ") staatsrechlich zypriotisch sind. In der folge ist (in D-land) schließlich von Inselgriechen und Inseltürken die Reden, was denn vollkommen falsch ist. Ich persönich finde die Bezeichnug Zyprer komisch und verwende lieber die ältere Schreibweise.

Ich habe mal in meinen Duden von geschaut, darin werden beide schreibweisen aufgeführt, für die "iot" variante wird auf die R160 verwiesen, ich habe aber noch nicht herausgefunden was die besagt. ich mache mich morgen mal schlau. N8 --DosOz 01:06, 11. Feb 2006 (CET)

Duden

Mittlerweile gibt es die 23. Auflage des Duden, im Juli erscheint sogar schon die 24. Der Satz

"Gleichwohl definiert der Duden (22. Auflage 2000) noch immer das Wort Zypriot als Zyperngrieche, Zyprer als Bewohner von Zypern."

sollte daher meiner Meinung nach anhand einer aktuellen Auflage überprüft werden.

Und nochmal

Es ist darauf hinzuweisen, dass die Angabe im Artikel, wonach "Zypriot" veraltet sei, offenbar nur auf Bastian Sick zurückgeht - dieser Autor ist aber keine wissenschaftliche Quelle, dies umso weniger, als er selbst keinerlei Quellen nennt, um seine Behauptung zu untermauern. Der Befund neuerer Wörterbücher, des Digitalen Wörterbuchs der Deutschen Sprache sowie von Google ist hingegen eindeutig: Es kann keine Rede davon sein, dass "Zypriot" veraltet sei. Und was der Sprachgebrauch des Deutschen Auswärtigen Amtes ist, hat für die restliche Bevölkerung des deutschsprachigen Raumes keine praktische Relevanz; allenfalls kann man diese Besonderheit im Artikel erwähnen. - Wenn sich hiergegen kein Widerstand regt, werde ich das im Artikel richtigstellen. --Seidl 22:17, 18. Nov. 2006 (CET)

Hallo, der Repräsentant der Türkischen Republik Nordzypern in München, Uli Piller, verwendet als deutsche Person, die Bezeichnung Zypriot sowohl für die Zypern-Griechen als auch für die Zypern-Türken. Auch die österreichische derstandart.at, welches viele Artikel über Zypern veröffentlich tut das. Daneben gibt es auch Nordzypern-Seiten, die nahezu ausschließlich die Bezeichnung Zyprer pflegen.--Danyalova 19:16, 19. Nov. 2006 (CET)

Der aktuellen Brockhaus (21. Auflage) verwendet beim Artikel Zypern nur noch den Begriff "Zyprer", nicht aber "Zypriot". -Toshi. 16:28, 18. Feb. 2007 (CET)

Amtlicher Eigenname?

„Zyprer“ ist keineswegs der „amtliche Eigenname“ der Bewohner von Zypern, genausowenig übrigens wie „Zyprioten“. Sie selbst sagen „Eλληνoκύπριoι“ oder „Kıbrıs Türkleri“ („Zyperngriechen“ bzw. „Zyperntürken“). „Zyprer“ ist nur die Bezeichnung der Zyprioten durch das Auswärtige Amt.-- 50MVSF 15:37, 18. Dez. 2007 (CET)