Heim

Hörbuchbestenliste

Die hr2-Hörbuchbestenliste ist eine Initiative der hr2-Kulturredaktion und des Börsenblatts für den Deutschen Buchhandel. Sie wurde erstmals im Mai 1997 in Kooperation mit dem BuchJournal und Hits für Kids herausgegeben und wird seitdem monatlich veröffentlicht. Sie soll dazu beitragen, auf dem unübersichtlichen Markt für Hörbücher den Zugang zu besonders gelungenen Produktionen zu erleichtern. Bewertet werden sowohl Neuerscheinungen für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche. Auf Grundlage der 12 monatlichen Bestenlisten werden jeweils im Januar für das abgelaufene Jahr zwei Hörbücher des Jahres prämiert, eines für die Zielgruppe Erwachsene und eines für Kinder und Jugendliche.

In Konkurrenz zu den Hörbüchern des Jahres wird seit 2003 vom WDR der Deutsche Hörbuchpreis vergeben.

Inhaltsverzeichnis

Auswahlverfahren

Die Hörbuchbestenlisten werden durch eine unabhängige Jury erstellt. Zu den 23 Juroren gehören Kritiker der großen deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften, Schriftsteller, Schauspieler und andere Persönlichkeiten des kulturellen Lebens. Mitglieder der Jury sind u.a. Rosemarie Fendel, Volker Lilienthal, Felicitas von Lovenberg, Rolf Michaelis, Wolfgang Werth, Paul Maar und Jan-Uwe Rogge. Die Hörbuch-Verlage stellen jedem Mitglied der Jury teils eine Auswahl ihrer Neuerscheinungen, teils ihre gesamte Neuproduktion zur Verfügung; Berücksichtigung finden neben Belletristik-Produktionen zum Beispiel auch Veröffentlichungen aus dem Genre Kabarett sowie Sachtitel.

Einmal monatlich wählt die Jury unter den Neuerscheinungen fünf Produktionen für Erwachsene sowie drei Produktionen für Kinder und Jugendliche aus, die sie für besonders hörenswert hält. Alle Juroren erhalten ein Exemplar jeder Produktion, die sie jeweils mit 0 bis 10 Punkten (bzw. 0 bis 6 Punkte bei Hörbüchern für Kinder und Jugendliche) bewerten können. Titel mit der höchsten Punktzahl erscheinen danach auf der monatlichen Liste. Zusätzlich gibt in monatlichem Wechsel einer der Juroren einen "persönlichen Tipp" ab, der gleichfalls in die Liste aufgenommen wird.

Veröffentlichung

Die hr2-Hörbuchbestenliste liegt als Plakat - zum Aushang in den Buchhandlungen - dem Börsenblatt bei und wird an die Presse und an andere Institutionen verschickt. Ferner wird sie auf der Webseite von hr2 mit ergänzenden Informationen veröffentlicht. Man erfährt, wovon die empfohlenen Hörbücher handeln, wer sie spricht und kann anhand einer kleinen Hörprobe prüfen, ob die Altersempfehlung für das eigene Kind zutrifft und der Inhalt dessen Vorlieben entspricht. Wem die aktuellen Tipps nicht reichen, kann die Hörbuchbestenlisten der vorangegangenen 12 Monate nach weiteren Empfehlungen durchforsten.

Die Kinder- und Jugendliste wird von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften empfohlen.

Hörbücher des Jahres

Die Preisverleihung für die beiden Hörbücher des Jahres findet jeweils Anfang Januar im Rahmen des Hörfest Wiesbaden statt. Aus Anlass des 10. Erscheinungsjahres der Hörbuchbestenliste war der Preis für die Hörbücher des Jahres 2006 erstmals auch dotiert; mit der Preissumme von 30.000 Euro ist er nunmehr der höchstdotierte Hörbuchpreis in Deutschland.

Sponsor des Kinder- und Jugendhörbuchs des Jahres 2006 war mit 15.000 Euro das Medienzentrum Wiesbaden e.V.. Das Medienzentrum Wiesbaden e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit medienpädagogischen Schwerpunkten zur Förderung von Bildung und Erziehung im Bereich der Medienarbeit für Kinder und Jugendliche sowie der Förderung der Medienbildung für Erwachsene. Sponsor des Hörbuchs des Jahres 2006 für Erwachsene war die hr Media GmbH, ein Tochterunternehmen des hr.

Als Hörbücher des Jahres wurden von der Jury der hr2-Hörbuchbestenliste bisher ausgezeichnet: