Heim

Allahein

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehltVorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehltVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Allahein
Daten
Lage Gambia, Westafrika
Länge 45 kmdep1
Mündung Atlantischer OzeanVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSKOORDINATE_fehlt
Kleinstädte Kartong

Der Allahein (andere Schreibweise Halahein, auch selten San Pedro, der vermutlich alte portugiesische Name) ist ein kleiner Fluss im westafrikanischen Staat Gambia.

Geographie

Der Allahein entspringt in der Western Division, in der Nähe von Brikama, der zweitgrößten Stadt Gambias. Von dort fließt er mit einer Länge von 45 Kilometern in südwestlicher Richtung, bis er bei der Koordinate 13° 2′ N, 16° 44′ W und Gambias südlichstem Punkt, in der Nähe des Ortes Kartong, mit einer Breite von ungefähr 150 Metern in den Atlantischen Ozean mündet.

Für den größten Teil des Flusses stellt er den Grenzfluss zum Staat Senegal dar. Dort befinden sich im verschlungenen Verlauf der letzten 30 Fluss-Kilometer bis zum Meer Mangrovenwälder.