Heim

BMW R 35

Das im Jahr 1937 erschienene Modell R 35 war ein Einzylinder-Motorrad aus dem Hause BMW, nach der steuerfrei zu fahrenden R 2 und der R 4 erschienen. Die R 35 war in der Leistung um 2 PS angehoben und im Hubraum auf 350 cm³ modifiziert. Sie löste die R 4 ab. Auch dieses Motorrad zeichnete sich durch große Robustheit aus.

Eine Trockenkupplung und ein handgeschaltetes Dreiganggetriebe bilden mitsamt dem Kardan den Antrieb. Das Fahrwerk besteht aus einem Stahlblechrahmen ohne Hinterradfederung, das Vorderrad erhielt eine neue Führung mit Teleskopgabel.

Dieses Motorrad wurde später in Eisenach gebaut und war der Ahn der auch in der späteren DDR weitergebauten EMW R 35 (Eisenacher Motorenwerk), die im wesentlichen nur eine einzige Veränderung gegenüber der BMW R 35 aufwiesen: Sie besitzen (bei den späten Modellserien) eine Hinterradfederung.

Technische Daten

  R 35
Bauart Einzylinder mit Kardan
Motor OHV
Bauzeit 1937-1940
Bohrung 72 mm
Hub 84 mm
Hubraum 340 cm³
Leistung 10 kw / 14 PS
Vmax 115 km/h
Leergewicht 130 kg
Gesamtgewicht --- kg
Tankinhalt - ltr
Siehe auch Liste der BMW-Motorräder
 Commons: BMW R35 – Bilder, Videos und Audiodateien

Geschichte der R 35 und Restaurationsbericht