Heim

Catherine McCormack

Catherine McCormack (* 1. Januar 1972 in Alton, Hampshire) ist eine britische Schauspielerin.

Leben

Catherine McCormack absolvierte eine Schauspielausbildung an der Oxford School of Drama. Sie spielte zunächst in verschiedenen Theaterinszenierungen mit bevor sie 1994 ihre erste Filmrolle in dem Psychodrama Bloody Weekend annahm. Mel Gibson gelang es, sie für seinen Oscar-prämierten Film Braveheart zu gewinnen. Darin spielt sie Murron, die Frau von William Wallace (gespielt von Mel Gibson).

Obwohl sie damit in Hollywood bekannt wurde, änderte sie ihr Leben nicht. So kellnerte sie nach Braveheart erstmal in einer Kneipe in West-London, bevor sie weitere der vielen Rollenangebote annahm.

Zu sehen war sie unter anderem in Gefährliche Schönheit - Die Kurtisane von Venedig mit Jacqueline Bisset und Oliver Platt sowie in Tanz in die Freiheit mit Meryl Streep.

2000 war sie gleich viermal im Kino zu sehen, darunter Shadow of the Vampire, ein Drama mit John Malkovich und Willem Dafoe. Sie spielte zudem auch in dem Thriller Das Gewicht des Wassers an der Seite von Sean Penn. 2001 spielte sie nach Braveheart gleich zweimal in großen Hollywood-Filmen mit: Der Schneider von Panama (mit: Pierce Brosnan und Jamie Lee Curtis) und Spy Game – Der finale Countdown (mit: Robert Redford und Brad Pitt).

Seit 2001 war Catherine McCormack in ein paar weiteren Fernseh- und einem Kinofilm zu sehen. Darüber hinaus blieb sie nicht dem Theater fern und wirkte in einigen Stücken mit.

Filmografie

Personendaten
McCormack, Catherine
britische Schauspielerin
1. Januar 1972
Alton, Hampshire, England