Heim

Pyknokline

Die Pyknokline ist ein Übergang zwischen Wasserschichten unterschiedlicher Dichte in Seen und Meeren.

Der Dichteunterschied kann verursacht sein durch die unterschiedliche Temperatur (Thermokline) in der Temperaturschichtung, durch verschiedene Salzgehalte (Halokline) oder durch unterschiedliche Gehalte an gelösten Feststoffen (Chemokline), wie z. B. in meromiktischen Seen.