Heim

Lutz Franke

Lutz Franke (* 29. Oktober 1960 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Politiker der FDP. Er gehört seit 2006 dem Landtag von Sachsen-Anhalt an.

Biographie

Nach der 10-klassigen Schulbildung erhielt Franke von 1977 bis 1980 bei der Deutschen Reichsbahn eine Berufsausbildung mit Abitur in Halle zum Facharbeiter für Eisenbahnbautechnik. 1980 arbeitete er als solcher in der Bahnmeisterei Halle /S. Von 1980 bis 1984 belegte er ein Studium Ingenieurökonomie mit Abschluss als Hochschulingenieurökonom. Er war von 1984 bis 1989 Offizier in den Grenztruppen der DDR. Nach der Wende arbeitete Franke von 1990 bis 1992 Redakteur der Bauer Verlagsgruppe bei der Tageszeitung Volksstimme. Des Weiteren ist er seit 1992 selbstständig als Unternehmensberater für deutsche und russische Unternehmen sowie staatliche und halbstaatliche Einrichtungen in St. Petersburg tätig. An der Fernuniversität Hagen studierte er von 1994 bis 1996 Wirtschaftswissenschaften, ohne das Studium abzuschließen. Seit 1995 ist Lutz Franke Referent für osteuropäische Wirtschaftspolitik und wirtschaftspolitische Entwicklungen in Russland und war Honorardozent an der Mitteldeutschen Marketingakademie.

In Sachsen-Anhalt ist Franke seit dem Jahr 2006 Mitglied des Landtages (MdL), er war 2006-2008 Parlamentarischer Geschäftsführer und ist seit 2008 stv. Vorsitzender der dortigen FDP-Fraktion und FDP-Landesschatzmeister. Außerdem ist er Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag Altmarkkreis Salzwedel sowie FDP-Kreisvorsitzender im Altmarkkreis Salzwedel.

Lutz Franke ist verheiratet und hat vier Kinder.

Personendaten
Franke, Lutz
deutscher Politiker der FDP
29. Oktober 1960
Halle (Saale)