Heim

Diskussion:Volkskrankheit

Endemie und Volkskrankheit

sind keinesfalls gleichbedeutend! Ein redir auf Endemie ist unsinnig. --Brunosimonsara 16:02, 13. Jul. 2007 (CEST) aw

Das war der Vorschlag der Redaktion Medizin. Einen erledigten Portalvermerk wieder rein zu machen und den Artikel weiter vor sich hingammeln zu lassen, ist jedenfalls keine Variante. Codeispoetry ∙ Nix Löschgrund? ∙  16:20, 13. Jul. 2007 (CEST)
Eine Volkskrankheit ist eine "Krankheit, an der ein hoher Prozentsatz eines Volkes leidet (z. B. Diabetes mellitus)" (Duden Medizin), ein endemisches Vorkommen einer Krankheit (grundsätzlich ist eine Infektionskrankheit gemeint, wenn auch der Ausdruck - fälschlich - für andere Erkrankungen verwendet wird) ist ein örtlich begrenztes Auftreten einer (Infektions)Krankheit ohne zeitliche Begrenzung (im Gegensatz zum auch zeitlich gehäuften Auftreten bei einer Epidemie). - Ich habe nur gegen die Gleichsetzung der Lemmata protestiert. --Brunosimonsara 16:51, 13. Jul. 2007 (CEST)
Und was schlägst du jetzt vor? Codeispoetry ∙ Nix Löschgrund? ∙  16:53, 13. Jul. 2007 (CEST)
Was spricht dagegen den Artikel zu belassen? Er kann ja gerne verbesert werden, wobei ich ihn gar nicht sooo schlecht finde. Wenn wer einige statistische Werte beisteuern könnte? Jedenfalls ist das Lemma auch nicht gleichbedeutend mit Zivilisationskrankheit, z. B.sind rheumatische Veränderungen auch an Steinzeitskeletten oder ägyptischen Mumien gefunden worden, waren offenbar schon damals eine "Volkskrankheit". --Brunosimonsara 17:02, 13. Jul. 2007 (CEST)
OK, meinetwegen. Ich nehme den Baustein raus. Codeispoetry ∙ Nix Löschgrund? ∙  17:05, 13. Jul. 2007 (CEST)