Heim

Pseudopolyp

Ein Pseudopolyp ist eine hypertrophierte Geschwulst der mukosalen Membran, verursacht durch eine darum befindliche Ulzeration und/oder einer Unterspülung eines Teils der intakten Mukosa. Häufig bei chronisch inflammatorischen Erkrankungen beobachtet (CED), wie beispielsweise die Colitis ulcerosa.

Auch als hyperplastisch, inflammatorisch oder regenerativer Polyp bezeichnet.

Siehe auch

Quellen

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!