Heim

Diskussion:Lambdasonde

Kann mir einer der Artikelschreiber sagen, wie der allgemeine Sprachgebrauch von Lambda ist? Luftverhältniszahl,Luftüberschusszahl oder sonst wie..Danke213.23.251.13

Lambdasonden in Dieselmotoren?

Ich meine auch schon Lambdasonden an Dieselautos gesehen zu haben... kann das sein?

Skippy1411 8. Jul 2005 19:41 (CEST)

Man kann ja nichts ausschließen. Würden dann aber eher als Trübungssensoren zu sehen sein ;-) -- Stahlkocher 8. Jul 2005 20:45 (CEST)

Lambda-Sonde nun auch im Dieselmotor: http://www.space-ctrl.de/en/2002/07/422.php

Das ist von 2002, Bei Volllast-Betrieb des Motors verhindert das System die Rauchentwicklung wirksamer als bisher. dürfte der Kernpunkt sein. Dieselmotoren mit Lambda=1 qualmen wie ein Reifenbrand -- Stahlkocher 09:08, 27. Jul 2005 (CEST)


Hallo, ich hab den Artikel um ein Paar Infos zur Breitbandlambdasonde erweitert und zusätzlich noch was zur Regelung im Diesel eingefügt

Sieht so Prima aus, Danke! -- Stahlkocher 17:06, 3. Aug 2005 (CEST)



Leider erfährt man hier nichts darüber, wie die Sonde tatsächlich funktioniert. Will das nicht mal noch jemand einfügen? Grüße!

Aussenluft ???

Im Artikel steht: Moderene Lambdasonden besitzen im Gegensatz dazu keine Verbindung mehr zur Außenluft, sondern generieren die Referenzluft innerhalb der Lambdasonde selbst.

Das ist nicht korrekt.

Es wäre ja schön, wenn wir in jedem Auto Luftgeneratoren hätten, aber meines Wissens nach gibt es so was noch nicht. Vielmehr ist es so, dass die Aussenluft in neueren Sonden nur noch die Möglichkeit hat über die Kabellitzen der Elektrokabel in die Sonde zu gelangen. Das ist auch der Grund warum keine Kontaktsprays oder Korrosionsschutzsprays an der Lambdasonde verwendet werden dürfen. Dies wäre nämlich das Ende einer gut funktionierenden Sonde. Also ändere ich das mal.--Helesike 14:58, 26. Okt 2005 (CEST)

ne, ne, ne, es ist korrekt ! Der Artikel trägt zum Verständnis einer Lamdasonde nur leider gar nichts bei, deswegen ist das so nicht zu verstehen. Moderne Lambdasonden generieren die Refernzluft in der Tat selber. Dazu wird ein zweites invers betreibenes Sensorelement als elektrochemische Sauerstoffpumpe betrieben. Diese wird so angesteuert das die Referenzluft einen konstanten Sauerstoffanteil besitzt. Details dann im überarbeiteten Artikel. --SonneII 00:00, 20. Jan 2006 (CET)

ne, ne, ne, ganz so ist das auch wieder nicht ! Die Referenz besteht dann nur aus Sauerstoff und eine zweite Zelle braucht man dazu nicht. Siehe auch Typen LSU 4.9 siehe http://de.etasgroup.com/products/measuring_devices/in_detail.shtml http://rb-k.bosch.de/de/start/sensorik/lambdasonde.html

Widerstandsonde

Kann das einer erklären, warum die Ladungsträger durch den Sauerstoff reduziert werden? Herrn Peters (siehe neuer Link) habe ich nicht verstanden, es ist aber auch schon spät am Abend. --Schrauber5 02:00, 27. Feb 2006 (CET)