Heim

Diskussion:Heinz Kahlau

Heinz Kahlau gilt als der meistgelesene deutsche Lyriker der Gegenwart - was sind die Belege für diese Aussage? grüße, Hoch auf einem Baum 13:52, 18. Nov 2005 (CET)

Vielleicht die über 20 Lyrikbände? Da muss man schon heutzutage schon ein sehr viel gelesener Lyriker sein, damit ein Verlag auch noch den 20. und 21. Band veröffentlicht. Die meisten Gegenwartslyriker kriegen es nicht mal hin, dass auch nur 1 Band veröffetnlicht wird ;-)--89.53.8.139 16:59, 26. Mär 2006 (CEST)

Lied zur Verherrlichung des Mauerbaus

Der Wiki-Artikel über Kahlau ist zu positiv, seine Propaganda-Tätigkeit für das DDR-Regime wurde überhaupt nicht erwähnt, hier ein Beispiel eines Liedes, welches er anläßlich des Mauerbaus geschrieben hat:

http://www.august1961.de/im-sommer-61.php

Kahlau ist im Westen kaum bekannt

http://www.haus-der-literatur.de/newsarchiv/news05.htm

Bitte lest den Artikel "06.02. Orden und Ohrfeigen: Ostdeutscher Lyriker Heinz Kahlau wird 75 Jahre"

Kahlau ist im Westen kaum bekannt, wie kann er dann der meistgelesene deutsche Lyriker der Gegenwart sein? Es können doch nicht nur die Zahl der verkauften Bücher zählen, wenn diese hauptsächlich nur in der DDR verkauft wurden.

Ich habe im übrigen den Artikel um die Stasi-Tätigkeit Kahlaus ergänzt, mir ist unbegreiflich, wie dies bisher fehlen konnte.

Es ist möglich, trotz intensiver Beschäftigung mit dt. Gegenwartslyrik noch nie etwas etwas von Heinz Kahlau gehört zu haben. Im Westen ist er offenbar nicht einmal von Dichter-Kollegen rezipiert worden. Selbst in umfassenden Anthologien sucht man ihn vergebens. In der Sekundärliteratur ist er nicht bekannt. Liegt das wirklich nur an westdt. Ignoranz, oder kann es sein, dass Kahlau tatsächlich drittrangig ist? --80.143.222.100 01:21, 6. Apr. 2007 (CEST)
Meines Erachtens nach, ist Kahlau wohl in Sekundärliteratur (zB. Metzlers Literaturgeschichte) zu finden, sein heute geringerer Bekanntheitsgrad mag an medieller Ignoranz zum einen liegen, zum anderen daran, dass er nach der Wende einfach auch weniger publiziert hat.-84.184.107.57 19:01, 6. Feb. 2008 (CET)
Dass er im Westen wenig bekannt ist, hat er mit so manchem anderen Lyriker des Ostens (ich denke z.B. an Manfred Streubel, den großartigen Sonetten-Meister) gemeinsam. Immerhin hat Lutz Görner noch 2005 sein Gesamtwerk ("Sämtliche Gedichte und andere Werke") herausgegeben.--Sverrir Mirdsson 19:27, 6. Feb. 2008 (CET)