Heim

Kranzberg

Dieser Artikel befasst sich mit der Gemeinde Kranzberg in Bayern, gleichnamige Berge findet man unter Kranzberg (Berg).
Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 48° 24′ N, 11° 37′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Freising
Höhe: 483 m ü. NN
Fläche: 39,50 km²
Einwohner: 3861 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 98 Einwohner je km²
Postleitzahl: 85402
Vorwahl: 08166
Kfz-Kennzeichen: FS
Gemeindeschlüssel: 09 1 78 137
Adresse der Gemeindeverwaltung: Untere Dorfstraße 3
85402 Kranzberg
Webpräsenz:
www.kranzberg.de
Bürgermeister: Robert Scholz (FWG)
Lage der Gemeinde Kranzberg im Landkreis Freising

Kranzberg ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Freising.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Kranzberg liegt ca. 5 km westlich von Freising im Ampertal in einem tertiären Hügelland.

Ortsteile sind Ampertshausen, Ast, Berg, Bernstorf, Dorfacker, Eberspoint, Giesenbach, Grandlmiltach, Gremertshausen, Griesbach, Hagenau, Höhenberg, Hohenbercha, Kranzberg, Kühnhausen, Neuhausen, Oberberghausen (Waldkirche), Schönbichl, Sickenhausen, Thalhausen, Thurnsberg, Viehhausen und Zinklmiltach.

Geschichte

Kupferstich von Michael Wening in Topographia Bavariae um 1700

Um 1200 erbaute das Ministerialengeschlecht der "Chranichsberg" das Schloss. Die Burg Kranzberg war bis zu ihrer Zerstörung durch schwedische Truppen 1632 Amtssitz des herzoglich-bayerischen Landgerichts Kranzberg, die Burg wurde danach nicht wieder aufgebaut. Trotzdem war Kranzberg bis 1802 Sitz eines wittelsbachischen Landgerichtes. Durch die Säkularisierung des benachbarten Hochstifts Freising und dessen Eingliederung ins Königreich Bayern im Jahr 1803 verlor Kranzberg an Bedeutung. Freising wurde Sitz des Landgerichts. Die 1666 wiedererrichtete Burgkapelle St. Pantaleon wurde 1807 abgebrochen. Kranzberg wurde 1818 im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern eine selbstständige politische Gemeinde. Seit der Gebietsreform in Bayern besteht sie aus den vier ehemals selbstständigen Gemeinden Gremertshausen, Hohenbercha, Kranzberg und Thalhausen.

Religionen

Zum katholischen Pfarrverband Kranzberg gehören die Pfarreien Kranzberg St. Quirin, Hohenbercha St. Margareta und Wippenhausen St.Nikolaus



Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

Bauwerke

Historische Funde

Hauptartikel: Goldfund von Bernstorf

Im Herbst 1998 wurden von den Hobbyarchäologen Dr. Manfred Moosauer und Traudl Bachmaier im Bereich einer befestigten bronzezeitlichen Siedlung bei Bernstorf ein Gold-Diadem sowie Bernsteinobjekte gefunden. Gravierte Bernsteinstücke zeigen Ritzungen in mykenischer Schrift und zeigen so historische Verbindungen zum Mittelmeerraum. Der Goldfund von Bernstorf befindet sich heute im Besitz der Archäologischen Staatssammlung München.