Heim

Director of National Intelligence

Director of National Intelligence, dt. Direktor Nationale Nachrichtendienste (DNI), ist ein Amtsposten innerhalb der US-Regierung mit Kabinettsrang. Seine Einführung wurde 2004 aufgrund der Empfehlungen der Untersuchungskommission zu den Anschlägen des 11. September beschlossen und Ende 2004 im Intelligence Reform and Terrorism Prevention Act umgesetzt. Der DNI übernimmt wesentliche Aufgaben des Director of Central Intelligence (DCI), welcher sich wieder verstärkt auf die Leitung der Central Intelligence Agency konzentrieren soll.

Unterstellte Dienste

Der Director of National Intelligence fungiert als Direktor der in der Intelligence Community zusammengefassten 15 einzelnen US-amerikanischen Geheimdienste. Dazu gehören:

Der DNI soll die Arbeit der verschiedenen Elemente der Intelligence Community koordinieren und integrieren. Außerdem berät er den Präsidenten sowie den Nationalen Sicherheitsrat der USA in nachrichtendienstlichen Angelegenheiten.

Leitung

Als erster Amtsträger wurde im Februar 2005 der damalige US-Botschafter im Irak John Negroponte von Präsident George W. Bush nominiert und dieser nach Bestätigung durch den US-Senat am 22. April 2005 in das Amt vereidigt. Am 5. Januar 2007 wurde John McConnell als Nachfolger von John Negroponte nominiert.