Heim

Fort Fun Abenteuerland

Das Fort Fun Abenteuerland ist ein saisonaler Freizeitpark bei Bestwig-Wasserfall im nordrhein-westfälischen Hochsauerlandkreis.

Auf 75 Hektar finden sich etwa 40 Attraktionen und zwei Shows. Der Park ist weitgehend im Wildwest-Stil gestaltet. Als Übernachtungsmöglichkeit wird ein Blockhüttencamp angeboten. Im Winter gibt es Angebote als Skigebiet. Fort Fun empfängt jährlich rund 400.000 Besucher und stellt zusammen mit dem Panorama-Park Sauerland und dem Elspe Festival einen wichtigen Tourismus- und Wirtschaftsfaktor für das Sauerland dar.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Freizeitpark befindet sich etwa an der Nahtstelle des Nordosteils vom Sauerland im Westen und dem Nordausläufer des Rothaargebirges im Süden; wenige Kilometer nördlich schließt sich jenseits der Ruhr der Arnsberger Wald an. Er liegt etwa 6 km (Luftlinie) südöstlich von Bestwig zwischen dessen kleinen und südlichen Ortsteilen Andreasberg im Norden und Wasserfall im Süden. Er ist umgeben vom „Forst Gevelinghausen“ und liegt östlich des Bergs Stüppel (731,5 m ü. NN) im Tal der Hormecke zwischen 510 und 590 m Höhe.

Geschichte

1967 ließ Karl Freiherr von Wendt einen Schlepplift an einem Skihang in Wasserfall errichten. 1972 kamen in der Nähe zwei Sommerrodelbahnen, damals weltweit die längsten ihrer Art, hinzu. Nach Anlage eines Feriendorfs mit 25 Blockhäusern und der Westernstadt Fort Fun City mit Restaurant Fort Fun Saloon (Steakhaus) entwickelte sich der Themenpark Fort Fun Abenteuerland. Der Park orientierte sich von Anfang an zum großen Teil am Wild West-Thema.

2002 wurde der Park von der französischen Grévin & Cie-Gruppe übernommen, zu der auch der Panorama-Park Sauerland gehört.

Ende der Saison 2003 wurden die beiden Sommerrodelbahnen stillgelegt.

Der Parkgründer Karl Freiherr von Wendt verstarb 2006 im Alter von 68 Jahren.

Attraktionen

Themenfahrten

Wasserfahrten

Achterbahnen

Shows

sonstige Attraktionen

Chronologie der Attraktionen

Stüppelturm

Im Jahr 2001 wurde auf dem zum Parkgelände gehörenden 732 Meter hohen Berg Stüppel der 57 Meter hohe Stüppelturm errichtet. Der Aussichts- und Mobilfunkturm wurde vom Fort Fun gemeinsam mit einem großen deutschen Mobilfunknetz gebaut. Er ist einer der höchstgelegenen Aussichtspunkte im Sauerland und bietet bei klarem Wetter einen Blick von über 100 km Weite.

Koordinaten: 51°18'52" N, 8°25'50" O

Winterworld

Die FORT FUN Winterwelt, die Mitglied der Wintersportarena Sauerland ist, stellt ein in den Wintermonaten geöffnetes Skigebiet (u. a. am Stüppel) mit drei Liften und Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene dar. Hüttendisko und Skishop sind vor Ort.

 Commons: Fort Fun Abenteuerland – Bilder, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 18' 34" N, 8° 26' 19" O