Heim

Kinopolis

Kinopolis ist der fünftgrößte Kinobetreiber in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmen

Die Kinopolis Management & Co. Multiplex KG hat ihren Firmensitz in Darmstadt. Von dort werden die neun Kinos verwaltet. Weiterhin besteht eine Firmenpartnerschaft zu sechs weiteren Kinos in Deutschland. In den 15 Kinos werden 116 Leinwände vor rund 25.000 Plätzen bespielt.

Geschichte

Gegründet wurde der Konzern im Jahre 1905 von August Daub. In diesem Jahr eröffnete er seine ersten Kinos in Baden-Baden. Zehn Jahre später entstand der erste Filmpalast, die Kammer-Lichtspiele in Stuttgart. Unter dem Namen „Palastbetrieb Schmid & Theile GmbH“ expandierte man besonders in den 1960ern und 1970ern. Heute ist Kinopolis eine der führenden Kinoketten in Deutschland.

Übersicht der Kinos

Zu der Kinopolis-Kette gehören die Kinos Aschaffenburg, Bad Godesberg, Freiberg, Koblenz, Landshut, Main-Taunus-Zentrum (bei Sulzbach), Mathäser München, Rhein-Neckar (Viernheim) und Universum-City Karlsruhe. Partnerkinos sind Citydome und CinemaxX Darmstadt, Citydome Rosenheim, Citydome Sinsheim, Langener Kinos und das Löhertor-Kino Fulda. Die Kinos in Bad Oeynhausen, Flensburg, Paderborn und Wilhelmshaven wurden von einem australischen Kinobetreiber übernommen und tragen seit dem 1. November 2004 den Namen „Kinoplex.de“.