Heim

Diskussion:Arrigo Boito

Kritik in der c't

Die c’t vergleicht in der Ausgabe 6/2007 verschiedene Enzyklopädien, darunter auch die Wikipedia. Dieser Artikel wird auf S. 144 erwähnt: Der Text zu dem italienischen Komponisten Arrigo Boito enthielt aus unserer Sicht viele entbehrliche Informationen, aber dennoch keine Einordnung seines Werks in die Musikgeschichte. Gestumblindi 00:09, 6. Mär. 2007 (CET)

Ich frage mich, bei aller Wertschätzung, welche Kompetenz c't bzgl. der Musikgeschichte hat. Eine "Einordnung" Boitos in die Musikgeschichte ist schon deshalb schwierig, weil er außer einigen Frühwerken nur eine vollendete und eine unvollendete Oper hinterlassen hat. Seine wichtigste Lebensleistung waren seine Libretti: "La Gioconda" für Ponchielli, "Otello" und "Falstaff" für Verdi. Meiner, zugegeben unmaßgeblichen Meinung nach, bietet der Artikel vielleicht nicht so schrecklich wichtige, aber doch interessante Hinweise auf die Person Boitos jenseits des Librettisten für Verdis letzte Opern. Wer will, kann ja alle seiner Meinung nach überflüssigen Passagen herausstreichen. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 84.138.241.103 (Diskussion • Beiträge) 23:22, 23. Okt. 2007)