Heim

Wikipedia Diskussion:Adminkandidaturen/Schiwago

Das Meinungsbild hat am 17. November 2007 um 12:40 Uhr begonnen und endet am 1. Dezember 2007 um 12:40 Uhr.
Stimmberechtigung zu dieser Wahl überprüfen

Inhaltsverzeichnis

Zugestimmt?

Hat Schiwago der Kandidatur überhaupt zugestimmt? Ich habe das nicht gefunden. --Andybopp 15:51, 17. Nov. 2007 (CET)

vergesst es, ich muss nur die Benutzerdiskussion bis runterscrollen. Mist, ging mir durch... --Andybopp 15:52, 17. Nov. 2007 (CET)

Völlig Unbekannt!

Der neue Hype? Würden sich alle Benutzer, die ihn auch nicht kennen oder einschätzen können sich unter Enthaltungen eintragen, so ergäbe das die längste Liste in der ganzen Wikipedia! :o) Es ist es nicht vermessen den Anspruch an sich zu haben alle "wichtigen, adminrelevanten" Benutzer irgend wie kennen zu müssen? ...und manchmal habe ich das Gefühl, daß Abstimmungen, Meinungsbilder, Diskussionen und anderes eher so in Richtung "sehen und gesehen werden" mutieren. --EinKonstanzer 12:55, 18. Nov. 2007 (CET)

Die Kritik bezieht sich doch darauf, dass Schiwago bisher kaum in den adminrelevanten Bereichen (Löschdiskussionen, Vandalismusmeldungen etc.) aktiv war, nicht dass jemand alle Benutzer von dort kennt. Das Verhältnis von Prostimmen zu Enthaltungen ist bislang allerdings tatsächlich rekordverdächtig, es gab wohl selten jemand mit >9.000 Edits der so vielen derart unbekannt ist. --Marcus Schätzle 13:24, 18. Nov. 2007 (CET)
Na immerhin ein Rekord! Eine sehr einfache Erklärung hatte ich bereits bei meiner Zustimmung zur Kandidatur angedeutet: ich war zuviel mit Artikeln beschäftigt - oder anders gesagt, zuwenig in den Löschdiskussionen oder der Eingangskontrolle und anderen "auffälligen" Bereichen. Bei den Neueingängen hatte ich mich bewusst auf den Bereich unter der Kategorie:Mecklenburg-Vorpommern konzentriert und der war vielleicht nicht so sehr "publikumswirksam". --Schiwago 21:19, 18. Nov. 2007 (CET)

Persönliches Statement

Hallo. Wäre nett, wenn du (Schiwago) mal kurz selber schildern könntest, warum und wofür du Adminrechte benötigst. Wie oft ist es schätzungsweise bisher vorgekommen, dass du sie gebraucht hättest? Gruß, --Thogo BüroSofa 16:59, 18. Nov. 2007 (CET)

Dieses Statement fällt mir schwer, war ich doch bei einer ersten Anfrage zu einer Kandidatur noch der festen Meinung, die Knöppe nicht zu benötigen. Mittlerweile erstreckt sich meine Beobachtungsliste bereits über weite Bereiche gerade in Ortsartikeln. Diese werden hier und da von teils hartnäckigen "Autoren" heimgesucht, deren Edits damit einfacher zu begegnen ist. Weiter plane ich, mehr Bilder der deutschen WP in die Commons zu verschieben, hier wäre auch eine Vereinfachung der Löschung der Nowcommons-Bilder möglich. In Zahlen kann ich hier schwer eine Aussage treffen, da ich mich nach einer notwendigen Einarbeitung natürlich auch in weiteren Bereichen beteiligen werde. Durch einige Aktionen der letzten Monate (Interwikilinks, Flaggenbildchen) habe ich auch einiges Neue in der Community gelernt und diese Erfahrungen und mein gesetztes Alter lassen mich der Sache gelassen entgegensehen. Es ist vielleicht wie mit der Klimaanlage im Auto: wenn du sie nicht hast, ist es gut, hast du eine, ist sie wichtig und angenehm;-) Gruß. --Schiwago 21:19, 18. Nov. 2007 (CET)
Das Problem an "von teils hartnäckigen Autoren heimgesucht, deren Edits damit einfacher zu begegnen ist" besteht darin, dass Du die Knöpfe in "eigenen" Artikeln nicht nutzen kannst, ohne ruckzuck auf WP:AP zu landen. Das ist Dir aber schon klar, oder? Gruß, Stefan64 21:30, 18. Nov. 2007 (CET)
Ja, das war und ist mir bewusst, es geht mir mehr um die Art "Kneipenschläger" (Ortsartikelbetreuer wissen, was gemeint ist). --Schiwago 22:43, 18. Nov. 2007 (CET)
Tut mir leid, aber das überzeugt mich nicht. Trotzdem viel Glück und wenn du gewählt wirst, kannst du natürlich auch auf meine Unterstützung zählen. --Thogo BüroSofa 20:25, 29. Nov. 2007 (CET)

Interwikilinks

Da sich einige Kontrastimmen auf eine Aktion zur Auskommentierung von Interwikilinks beziehen hier eine Stellungnahme dazu: Ja, ich habe diese Interwikilinks auskommentiert, hab aber jeden einzelnen Zielartikel begutachtet - wenn auch nur ein Halbsatz von Menschenhand im Artikel stand, habe ich den Link darauf nicht angerührt - und als Verdummung der Leser empfunden. Die Empfindung hat sich nicht geändert, wohl aber das Bewusstsein, mit Meinungen einer Community entspannter umzugehen und zu erkennen, dass Aktionismus hier nicht hilft. Es war für mich schlicht nicht einzusehen, dass man Interwikilinks schlechtester Qualität anders behandelt als z.B. Weblinks. Ich habe dazugelernt und Grenzen der Wikipedeia erfahren dürfen. Das lässt mich aber nicht an der Gesamtidee zweifeln. --Schiwago 23:14, 19. Nov. 2007 (CET)

@ Roswithas Contra

Ich weiß nicht, ob man das von außen so einschätzen kann, aber bei der Wartung der Ortsartikel sind die Knöppe schon eine sehr große Hilfe, wie ich seitdem ich Admin bin, festgestellt habe. Neben notorischen Werbeweblink-IPs, wo man dann schnell mal ne Halbsperre in einen Artikel setzen kann, tauchen dort auch jede Menge andere Benutzer auf, die problematisch sind oder werden. Erst kürzlich gab es beispielsweise hier einen Fall, in dem ein Benutzer 10 URVs hintereinander einstellte, die dadurch, dass der Benutzer, der jene Ortsartikel betreute, Admin ist, schnell und einfach entsorgt werden konnten. Oder auch das (siehe hier) war so ein Fall, dem man keinem Admin zumuten möchte, der sich nicht für die Thematik interessiert. Ich habe Schiwago bisher als vertrauenswürdigen Benutzer kennengelernt, der die Knöppe wahrscheinlich ebenso wie ich hauptsächlich zur Pflege hunderter Gemeindeartikel einsetzen würde und dort können wir nicht genug Leute brauchen (ich wollts bloß ma gesacht haben :-) Grüße --Michael S. °_° 12:47, 23. Nov. 2007 (CET)

Vandalismus ist etwas, was in nahezu jedem Artikelbereich zu Problemen führen kann. Umso schwieriger ist es aber, wenn jemand, der in einem bestimmten Themengebiet als Autor tätig ist, in genau diesem Gebiet auch noch als Administrator aktiv werden will. Da sind Konflikte nahezu vorprogrammiert. --Krawi Disk Bew. 15:02, 23. Nov. 2007 (CET)
Soweit ich weiß, fügt Schiwago in sehr vielen Ortsartikeln die Geokoordinaten ein und hat die Artikel damit auf der Beobachtungsliste. Ihn deshalb als Autor dieser Artikel zu bezeichnen, der dort in Konflikt gerät, wenn er mit seinem Sachverstand Unsinn entdeckt, halte ich für puren Quatsch. Das von vielen explizit oder unausgesprochen hochgehaltene Ideal, daß man möglichst fachfremd sein sollte, um administrativ einzugreifen, finde ich wirklich fatal. Stullkowski 15:13, 23. Nov. 2007 (CET)
+1.--Eigntlich 15:16, 23. Nov. 2007 (CET)
Ebenfalls dafür. Das mit dem Kneipenschläger (für Ortsunkundige: Ein ***, der alle Paar Tage, aber dann im 10-s-Takt "... ist für seine Kneipenschlägereien bekannt" in Ortsartikel einfügt) überzeugt. Ich denke, man kann das von inhaltlichen Differenzen trennen. --Simon-Martin 15:19, 23. Nov. 2007 (CET)
Sollte Schiwago hauptsächlich durch das Einfügen von Geokoordinaten in Ortartikeln aktiv sein, stimmt das mit meiner Bezeichnung als "Autor" tatsächlich nicht. Allerdings verstehe ich dann den Abschnitt "...betreut dort "seine", aber auch alle anderen Beiträge. Dazu gehört der Ausbau, den er auf einem exzellenten Niveau betreibt..." nicht ganz.
Für mich macht es nun doch den Eindruck, dass ein Autor oder "Artikelpfleger", der bislang hauptsächlich in einem eng begrenzten Gebiet unterwegs ist, nun mittels Adminwürden geadelt werden solle. Der Kandidat selbst hat in adminrelevanten Gebieten nur sehr wenig Erfahrung, ist aber bereit, sich in diese Gebiete einzuarbeiten. Wie wäre es eigentlich mit einer anderen Reihenfolge? Erst einarbeiten und dann kandidieren? Wer im Übrigen generell WP-interne Diskussionen als "ermüdended und nutzlos" und auch als eine "Vergeudung" ansieht, hat meiner Meinung nach noch nicht wahrgenommen, welchen Umfang die WP inzwischen angenommen hat. --Krawi Disk Bew. 15:45, 23. Nov. 2007 (CET)
Wie soll man sich denn bitte in den Job des Admins einarbeiten, ohne einer zu sein? Man kann sich doch nicht hinsetzen und sagen "so, angenommen diese Version war eine URV und jetzt muss ich die löschen, aha, da muss ich also hier und dort klicken". Das kommt doch dann immer erst mit der Zeit, wenn man die Knöpfe hat. Bei den Ortsartikeln ist es meist so, dass Newbie x oder Seltenschreiber y den Artikel zu "seinem" Dorf schreibt und es parallel noch einen Admin (oder auch Nicht-Admin) gibt, der dann alle 753 Gemeinden dieses Landkreises beobachtet und den ganzen Entwicklungsprozess etwas "moderiert" (d.h. man schreibt Newbie x dann mal auf die Disku, dass der Kaninchenzüchterverein seines Dorfes nicht in einem eigenen Absatz beschrieben werden muss). Oder wenn Seltenschreiber y einen fremden Text einkopiert, kann man die Version gleich löschen und ihn darauf hinweisen, dass dies hier nicht geht. Das ganze spart anderen Admins Arbeit und ist mehr ein unkomplizierteres Verwalten, das mit rumknöpfen in "eigenen" Artikeln nix zu tun hat. --Michael S. °_° 17:00, 23. Nov. 2007 (CET)

Ich glaube nun wirklich nicht, dass man bei Vandalismus in Ortsartikeln als Autor verführt werden könnte, administrative Rechte zu beugen. Das ist doch eher ein "unemotionaler" Bereich, den man vor allem vor verfeindeten Nachbardörfern, gelangweilten Schulkindern und Werbung schützen muss. Löschgründe sind ebenfalls sehr eng umrissen, sag mal einer ein Beispiel, in welchen Konflikt man geraten könnte. L-Logopin 15:24, 29. Nov. 2007 (CET)

Mit der Einschätzung von Ortsartikeln als "unemotionalem Bereich" liegst Du daneben. Guck Dir mal bitte Bamenohl und die darum stattfindende Diskussion an. --Krawi Disk Bew. 15:32, 29. Nov. 2007 (CET)
Ausnahmen bestätigen die Regel würde ich da sagen... Es ist vielleicht 1 von 1000 Ortsartikeln, wo hitzig und emotional diskutiert wird. --Michael S. °_° 16:35, 29. Nov. 2007 (CET)

Ab sofort Enthaltung

Warum? Die Adminriege in der Wikipedia ist zu unübersichtlich und unberechenbar geworden... Weiter geht es hier.

Da das mE nichts mit der Kandidatur von Schiwago zu tun hat, sondern eine grundsätzliche Frage ist, sollte man das eher unter Wikipedia Diskussion:Adminkandidaturen diskutieren. Möchtest du die Diskussion nicht dorthin verschieben? --Isderion 04:20, 25. Nov. 2007 (CET)
Ok, hab's verschoben. --Schlesinger schreib! 10:04, 25. Nov. 2007 (CET)

Contra-Stimme von Benutzer:Insasse (erl.)

Nicht, dass es mir vordergründig darum ginge, auch die letzte Stimme für den Kandidaten zu retten, aber hier stimmt Benutzer:JAZ am 17.11. um 15:05 unter dem Namen des Benutzer:Insasse ab, der um 14:22 die Löschung seiner Userseite beantragt hat, einem Wunsch, dem auch zwei Minuten später entsprochen wurde. Ist das so OK? Für den Normaluser ist nicht nachvollziehbar, ob es sich um ein und die selbe Person handelt. --Niteshift 16:05, 26. Nov. 2007 (CET)

Einen Benutzer:Insasse hat es nie gegeben, nur eine inzwischen gelöschte Benutzerseite. -- Martin Vogel 16:36, 26. Nov. 2007 (CET)

Ich sehe gerade: Benutzernamenswechsel --Niteshift 16:56, 26. Nov. 2007 (CET)

Frage

Ein Benutzer wird gesperrt, deiner Meinung nach zu unrecht. Jetzt beschweren sich auch andere Benutzer über die Sperre. Was machst du? --TheK? 17:30, 28. Nov. 2007 (CET)

Klar kann Schiwago selbst antworten, vielleicht macht er das auch noch. Aber: Wozu dient Dir die Frage, da Du doch schon abgestimmt hast, und laut Begründung wird sich Deine Meinung kaum ändern ("--TheK? 09:10, 23. Nov. 2007 (CET) bei einem Kandidaten, der dermaßen vielen unbekannt ist, kann ich nur contra stimmen.")? Nur aus Interesse fragt das der Klugschnacker 19:32, 28. Nov. 2007 (CET)

Der Benutzer Schiwago zählt zu denjenigen, die auf einem bestimmten Gebiet fleißig, ruhig und korrekt arbeiten. Genau das wünsche ich mir von einem Admin und deshalb hat er meine Stimme. Krawallmacher haben wir schon genug. Die fallen natürlich jedem auf und erfreuen sich eines großen Bekanntheitsgrades. Ob sie die besseren Admins sind? Zur Frage von TheK: Von Schiwago erwarte ich ein besonnenes eigenes Urteil auch bei solchen Konflikten. --Hardenacke 20:10, 28. Nov. 2007 (CET)

Wie soll ich dazu eine Antwort geben, wenn die Umstände der Sperrung nicht bekannt sind? Wenn ich der Meinung bin, die Sperrung erfolgte zu Unrecht, suche ich den Kontakt zum sperrenden Admin und mache ihn auf seinen Irrtum oder seinen Fehler aufmerksam. Natürlich erläutere ich anhand von Nachweisen, gegen welche Regeln er dabei verstoßen hat. Dabei wäre es mir ziemlich egal, ob andere Benutzer dies auch so sehen, das könnte allenfalls ein weiteres Indiz für meine Argumentation sein. Aber wie oben schon geschrieben ist es müßig, aus der hohlen Hand zu glaskugeln ... Gruß.--Schiwago 23:52, 28. Nov. 2007 (CET)

IMHO ist es genau diese Vorgehensweise auf die die Frage abzielte. Agathoclea 11:21, 29. Nov. 2007 (CET)