Heim

Diskussion:Durian

Ehrlich gesagt sieht mit die Frucht auf dem Bild nicht gerade wie eine Durian aus. Vielleicht ein Nangka (Jack-fruit). Durian haben groessere Stacheln und sind nicht so unfoermig. Aber ich koennte mich irren, da ich nur die Durian in Indonesien kenne. --Kadel 23:33, 2. Okt 2004 (CEST)

Du hast völlig recht, ich habe jetzt korrekte Bilder eingebaut. --Plenz 00:31, 10. Nov 2004 (CET)

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen Stinkfrucht

Hallo! Ich habe diese Frucht auch in Brasilien gesehen, weiss aber nicht in wie weit die Pfanze in Südamerika auch zu Hause ist. Gruß --Lofor 00:04, 5. Apr 2005 (CEST)

Spekulationen

hab das mal rausgenommen, weil offensichtlich spekulation. mit quelle natürlich gern wieder rein. -- 05:02, 12. Dez 2005 (CET) ; in Malaysia soll sogar das Sammeln der Frucht unter wilden Bäumen gesetzlich geregelt sein, um größere Schlägereien um die begehrten Früchte zu verhindern. Die Könige von Burma sollen sich im 16. Jahrhundert durch Läuferstafetten diese Früchte, die nur im Süden Burmas wuchsen, haben liefern lassen.

Großer Abstand?

Warum ist da dieser große Abstand nach der Überschrift "Die Durianfrucht"? Darf / sollte / kann man den entfernen?

Vergärung: Quelle

Ohne Quellenangabe dafür, dass die Frucht tatsächlich durch Vergären im Magen einen Rausch hervorruft, lösche ich das.--Issi 02:04, 3. Aug 2006 (CEST)

oh, da bin ich dir unbeabsichtigt zuvorgekommen. Quercheck bei der englischen und japanischen Version, ein Durian-Thread in einem Thailandforum, Erfahrung von Bekannten und mir selbst ergab keinen einzigen Hinweis auf diese ominöse Vergärung.
Wohl aber ein Gerücht über Durian und Alkohol, das ich neu aufgenommen habe (unter "Verwendung in der Küche"). --Gerhard128 16:39, 3. Aug 2006 (CEST)
Kein Problem, vielen Dank für die Ergänzung. Das Gerücht meine ich mal in einer Zeitung gelesen zu haben, schön zu sehen, dass du auch dafür eine Widerlegung gefunden hast. --Issi 16:55, 3. Aug 2006 (CEST)

Schreibweise "Durians (thail. „thurian“)"

Sie werden eher "Thulian" ausgesprochen. Wie die Chinesen können die Thais auch das "R" nicht aussprechen.22:04, 2. Dez. 2006 (CET)

(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 87.168.121.40 (Diskussion • Beiträge) Hdamm 09:48, 3. Dez. 2006 (CET))

Thais können sehr wohl ein "R" aussprechen, sie tun es nur häufig nicht, gerade in den bildungsferneren Schichten. Jeder Nachrichtensprecher beispielsweise rollt das "R" mehr als ein Mitteleuropäer. Außerdem gibt es ein "R" im thailändischen Alphabet (ror rüa).--Issi 22:24, 2. Dez. 2006 (CET)

Die Original-Schreibweise in Thailändischer Schrift lautet ทุเรียน, das wird ausgesprochen: [tʰú-rian], wobei das Zeichen tatsächlich wie unser R ausgesprochen wird, als "Merkwort" dient das erwähnte [rɔː rʉa] ("R wie in Schiff").
(Siehe auch: Thailändische Schrift und Thailändische Sprache) --Hdamm 09:48, 3. Dez. 2006 (CET)

Was ist das Fruchtfleisch?

in einer neuen Version heißt es, nicht das Fruchtfleisch wird gegessen, sondern der Samenmantel...?! Das muß man einem Laien erst mal verständlich machen. Ich mag mich irren, aber im normalen Sprachgebrauch ist Fruchtfleisch immer das was gegessen wird, egal wie es botanisch bezeichnet wird. Wenn die Botaniker meinen, ausgerechnet die die leckeren Klümpchen trennenden Hüllen als Fruchtfleisch bezeichnen zu müssen, dann frage ich mich, warum sie dafür nicht einen anderen, weniger irreführenden Namen erfinden und uns nicht in Ruhe weiter das Fruchtfleisch essen lassen. Bin für die Wiederherstellung der früheren Version.--Gerhard128 14:53, 16. Sep. 2007 (CEST)


Bezeichnung als Stinkfrucht

Eine kleine Empfehlung: Durian hat keinerlei Geruchsentwicklung, wenn man (ich empfehle 2-5 Tage) vorher kein tierisches Eiweiß zu sich nimmt. Außerdem gehört auch der Durian zu den Früchten, die nur dann riechen wenn der Körper ein Bedürfnis nach der Frucht hat. Durian ist übrigens ein hervorragender Eiweißlieferant auf rein pflanzlicher Basis. Steht das schon im Text? Ich kaufe den meistens im gefrorenen Zustand als ganze Frucht oder auch nur das abgepackte Fruchtfleisch im Asia-Shop. Die reine, frische Frucht gibt es bei Orkos.com oder Tropenfrüchte.de -- hugosofti 16:22, 28. Okt. 2007 (CET)

Sorry, aber die beiden ersten Sätze sind echt abstrus. Wie soll die Eiweißaufnahme und das Bedürfnis die Geruchsentwicklung der Frucht beeinflussen? --Plenz 17:18, 30. Okt. 2007 (CET)
Das gehört wohl zu den Urban Legends, die in Asien auch gerne auf dem Dorf an langen dunklen Abenden gesponnen werden ;-)
--Hdamm 17:27, 30. Okt. 2007 (CET)

.dann einfach mal bei Urkost oder Instinctotherapie nachschauen, bzw. "Der Große Gesundheits-Konz" -- hugosofti 20:34, 2. Nov. 2007 (CET)

Aha. Und was hat das bitte mit der Geruchsentwicklung bei Durians zu tun? Die riechen doch auch, wenn der Körper kein "Bedürfnis nach der Frucht hat". --Hdamm 12:50, 3. Nov. 2007 (CET)

Genau ;-) Da kann ich nur wieder auf eigene Erfahrungen (und Gespräche mit Anderen) aufwarten. Nicht nur bei Durian, es gilt auch bei anderen Früchten: Wenn der Körper kein Bedürfnis nach der Frucht hat, ist auch kein Geruch (oder sogar Geschmack!) wahrnehmbar. Wenn der Körper diese Inhaltsstoffe überhaupt nicht benötigt ist der Geruch und der Geschmack sehr penetrant und unangenehm in verschiedenen Abstufungen. Ich habe nur mehrfach festgestellt, wenn ich mir eine Frucht mit anderen geteilt habe, daß jeder einen anderen Geschmack und Geruch wahrgenommen hat (z.B. Ananas zuckersüß bis eklig bitter). Und wie angemerkt, gilt dieses für alle Früchte! Allerdings sollte einem der Körper auch bewußt sein, z.B. entschlackt und gereinigt durch 1 Woche fasten und kompletten Verzicht auf Tier (VEGAN). Puh, daß war jetzt aber viel ;-) -- hugosofti 19:38, 6. Nov. 2007 (CET)

Jetzt wechselst Du aber das Thema. Bisher ging es um den Geruch, den eine Frucht produziert, und jetzt sprichst Du plötzlich von die Wahrnehmung des Menschen. Aber wie auch immer - wenn ich riesigen Appetit auf eine Tüte Pommes mit Majo habe, dann bedeutet das also, dass in den Pommes Inhaltsstoffe sind, die mein Körper dringend benötigt. Richtig? --Plenz 20:11, 6. Nov. 2007 (CET)


Fast Richtig ;-) Aber da driften wir dann in den Bereich von Abhängigkeit, Marketing und Überfluss ab. Sollte man vielleicht ne eigene Seite für aufmachen ;-/ ... -- hugosofti 17:57, 8. Nov. 2007 (CET)