Heim

Jojo Mayer

JoJo Mayer (* 18. Januar 1963 in Zürich) ist ein in New York lebender Jazz-Schlagzeuger.

Unter anderem arbeitete er mit Jazzgrößen wie Dizzy Gillespie, Nina Simone und Monty Alexander. Er zeichnet sich besonders durch sein technisch-musikalisch überragendes Spiel aus, das von den wenigsten Schlagzeugern auf einem ähnlich hohen Niveau betrieben wird. Gleichermaßen firm im Jazz und Rock, vergleichbar mit Peter Erskine, überzeugt er auch als Solist. Neben dem Schlagzeug spielen, zeichnet er sich besonders durch sein lustiges menschliches Auftreten aus.

Jojo Mayer spielt seit 1998 in der New Yorker Band Nerve. Mit ihr versucht er, die improvisatorische Spontanität des Jazz auf die Musikrichtung Drum ’n’ Bass auszuweiten. Er gilt im Drum ’n’ Bass als einer der profiliertesten Live-Schlagzeuger. Seit 2006 ist er wieder im schweizer Jazztrio Depart tätig, welches schon 1984 gegründet wurde.

Leben

Als Sohn des Bassisten Vali Mayer war er schon zu frühester Kindheit vor allem in Europa und dem fernen Osten auf Reisen. Sein erstes Schlagzeug bekam er im Alter von zwei Jahren, sein erster öffentlicher Auftritt folgte dann ein Jahr später in Hongkong. Im Alter von 18 Jahren bekam er ein Engagement in Monty Alexanders Band und tourte die großen Europäischen Festivals wie Montreux, Nizza, Antibes etc.

Seine Fähigkeiten erlernte er weitgehend autodidaktisch.

Momentan arbeitet Mayer hauptsächlich in New York als Produzent der Musikparty „Prohibited Beatz“ und Musiker der Band Nerve. Zwischenzeitlich ist er gern gesehener Gast als Drummer bei Workshops wie dem „Modern Drummer Festival“ u.a.

Werke

Am 15. Juli 2007 erschien die von ihm produzierte DVD Secret weapons for the modern drummer, die Techniken des Schlagzeugspielens zeigt, u.a. den von ihm entwickelten Mayer Stroke. Die CD Prohibited Beats von seinem Projekt Nerve wird voraussichtlich im Frühjahr 2008 erhältlich sein.

Personendaten
Mayer, JoJo
Schweizer Jazz-Schlagzeuger
18. Januar 1963
Zürich