Heim

Messier 61

Messier 61
Die Galaxie Messier 61 2MASS-Katalog
Sternbild Jungfrau
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 12h 21m 54,9s [1]
Deklination 4° 28′ 25″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)bc;HII Sy2  [1]
Helligkeit (visuell) +9,3m  [2]
Helligkeit (B-Band) +10,1m  [2]
Winkelausdehnung
in arcmin x arcmin
6,5 × 5,8  [1]
Flächenhelligkeit 13,1 
 [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Virgo-Galaxienhaufen  [1]
Rotverschiebung 5,224 ⋅ 10-3 ±7 ⋅ 10-6  [1]
Radialgeschwindigkeit +1566 ± 2 km/s   [1]
Entfernung 60 ⋅ 106 Lj   [1]
Durchmesser 100.000 Lj [1]
Geschichte
Katalogbezeichnungen
 Messier 61 • NGC 4303 • GC 2878 • UGC 7420 • PGC 40001 • MCG +1-32-22 • IRAS 12194+0444 • ZWG 42.45 • VCC 508 • h 1202 • H I.139


Messier 61 (auch als NGC 4303 bezeichnet) ist eine +9,30 mag helle Spiralgalaxie mit einer Flächenausdehnung von 6,5' x 5,8' im Sternbild Jungfrau.

Die Galaxie Messier 61 im infraroten Spektrum

M61 gehört zu den größeren Spiralgalaxien des Virgo-Galaxienhaufens und hat einen Durchmesser, der mit etwa 100.000 Lichtjahren etwa dem der Milchstraße vergleichbar ist. Der morphologische Typ dieser Galaxie ist eine Zwischenform von Balken-Spiralgalaxie und normaler Spiralgalaxie (SABbc).

Entdeckung

Die Galaxie NGC 4303 wurde am 5. Mai 1779 von dem Astronomen Barnaba Oriani entdeckt.

 Commons: Messier 61 – Bilder, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. a b c d e f g h i NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS