Heim

Diskussion:IP-Telefonie

Inhaltsverzeichnis

Alte Beiträge

21. Januar 2004 00:21 Fast wäre es beim Bearbeiten zur Kollision gekommen -aber die Software ist schlauer. Freut mich, das sich noch mehr Teilnehmer für IP-Telefonie interessieren und der viel zu kurze Artikel besser wird!


Was ist mit IP-Telefonieserver, wie z.B. Asterisk (www.asterisk.org) Clients etc? Gruss Rob 01:31, 22. Jan 2004 (CET)

Diskussion Codec

Da wurde ein Fehler wieder eingebaut, den ich ausgebaut hatte: Der Analog-Digitalwandler (bzw. DA), den ich im Text durch einen Codec ersetzt hatte, ist jetzt zusätzlich drin. Das ist zwar nett gemeint, aber nicht richtig. Ein Codec enthält sowohl AD-Wandler als auch DA-Wandler. Der wird also nicht extra gebraucht, der Codec erfüllt diese Funktion schon. Deswegen lösche ich ihn jetzt wieder raus. Sadduk 00:48, 5. Apr 2004 (CEST) Nee, ich lass den Fehler jetzt doch einfach drin. Soll ein anderer klarstellen, daß man mit einem Codec keinen AD-Wandler braucht, daß man den nur dann braucht, wenn man keinen Codec sondern nur Codec-Software auf einem PC hat. Sadduk 01:01, 5. Apr 2004 (CEST)

Die Diskussion haben wir auf Benutzer Diskussion:Sadduk weitergeführt. Das Problem ist, das viele "Audio-Codecs" einen AD-Wandler enthalten bzw. die Hersteller den AD-Wandler bei der Bezeichnung nicht extra aufführen. Absolut genau kann das eigentlich nur jemand aufklären, der sich mit den einzelnen Hardwarebausteinen sehr gut auskennt. Fürs Prinzip ist es in der jetzigen Version m.E. erstmal nicht so wichtig. --Koala 00:04, 14. Apr 2004 (CEST)
Also da ich erstmal auch grundsätzlich der Meinung bin, dass es sich bei einem Codec um eine reine Bitschieberei handelt, die digitale Rohdaten in ein für den Kanal besser verdauliches Formae konvertiert, hab ich mich mal schlau gemacht und siehe da ich unterlige da einem Irrtum laut einen Datenblatt von TI (http://www-s.ti.com/sc/ds/tlc320ad91.pdf) sieht es so aus als ob die AC'97-Spezifikation (rein exemplarisch) durchaus die ADC/DAC als integralen Bestandteil behandelt es umfasst auch noch Elemente jenseits des DAC (Mixer, etc.) somit ist in diesem Fall (da es ja ausschliesslich um Codec-Chips geht) Sadduk unbedingt Recht zu geben. P.S. wird Cross-Posting hier eigentlich bestraft? *G* Wiebel 02:19, 17. Okt 2004 (CEST)

Was ist Werbung?

Der Benutzer mit IP 80.133.30.63 hat drei Änderungen in der Wikipedia gemacht, die Werbung für eine Firma enthalten. Eine Werbebotschaft aus SIP-Telefon und eine aus IP-Telefonie habe ich entfernt. Die dritte bei den Weblinks von IP-Telefonie habe ich erst mal deutlich gekennzeichnet und stehen gelassen. Die Frage die jetzt aufkommt: Welche von den Link kann man als Werbung auffassen (sollten also gelöscht werden) und welche sind keine Werbung, sondern Information. Da ich das nicht alleine entscheiden kann und will, bitte ich um zahlreiche Äußerungen. --Koala 00:44, 14. Apr 2004 (CEST)

vielleicht eine extra Seite VoIP_Anbieter? Julian 20:32, 15. Jun 2004 (CEST)

Aktuelle Löschung

Ich habe den Weblink auf voipfone (Nikotel Sekundentakt-Tarif ohne Mehrkosten) zum zweiten Mal gelöscht. Der Autor dieses Links verbirgt sich hinter der IP-Adresse Benutzer:213.100.16.154 und ist dadurch nicht erreichbar. Der Link enthält ausschließlich Werbung für einem Reseller und keinerlei erklärende Infos zur IP-Telefonie. Einsprüche von 213.100.16.154 oder anderen können hier gerne gemacht werden. Ich stelle mich gerne der Diskussion! -- Koala 00:19, 1. Jun 2004 (CEST)

hallo koala, ich bin auf diesen link erst hier gestossen. warum willst du den den löschen. das ist doch für alle user wirklich brauchbar. wenn ich mich direkt bei nikotel angemeldet hätte, würde ich nur einen minutentakt haben. dadurch dass ich mich über diesen reseller angemeldet habe, habe ich jetzt einen sekundentakt. das ist doch ein klasse tipp. und ich bin eigentlich dankbar dafür. wie wäre es wenn man das irgendwo unter tipps oder so aufnehmen könnte? Reiner


Seit wann gehört denn sowas in ein Lexikon?!? noamik 16:10, 09. Sep 2005 (CEST)
Tolles Lexikon...

Warum ist ENUM zum Scheitern verurteilt?

Artikelzitat: Ein System mit dem Namen ENUM zum Übernehmen der Telefonnummern ins DNSystem wird zwar von Enthusiasten und Herstellerfirmen von VoIP-Routern konzipiert, ist aber voraussehbar zum Scheitern verurteilt.

Ohne Begründung, warum das Scheitern voraussehbar ist, finde ich die Formulierung fast zu objektiv. Außerdem ist eine Begründung interessant. --Supaari 15:55, 22. Jun 2004 (CEST)

Das wüsste ich auch gerne: Derartige wertende Begründungen sind unsinnig. Ausserdem sollte man wenn man schon "andere" Lösungen erwähnt, diese (wie z.B. TRIP - Telephone Routing over IP) auch erwähnen. Abgesehen davon ist ENUM mitnichten eine "Totgeburt" wie man aus diesem Zitat vermuten kann; DeNIC/RegTP & Co. beschäftigen sich ja nicht zum Spass mit solchen Dingen. ENUM ist kein Hirngespinst irgendwelcher Firmen.
Im übrigen in Österreich schon standardisiert eingesetzt. Dick Tracy 15:22, 14. Aug 2005 (CEST)

Der Web-Link

Hallo,

der Weblink führte in ein nahezu leeres Forum.

Tipp für ein sehr gut besuchtes Forum:

http://www.ip-phone-forum.de

Edit:

Von gestern auf heute hat sich an der Stelle immer wieder was verändert: Erst waren es 2 Links zu Foren, dann waren beide weg und der jetzige (27.6., 12:27 Uhr) Weblink erschien. Dann habe ich einen Link zum hier genannten Forum hinzugefügt ("Deutschsprachiges Forum: URL), worauf jemand den Punkt "Forum" in Übersicht setzte und der Link erschien dort.

Irgendwann vorhin hat diesen Punkt aber wieder jemand gelöscht, so dass der Link wieder fehlt.

Stimmt was mit dem Link nicht oder was hat das zu bedeuten?

Edit 12:49 Uhr: Nun ist er wieder da...

änderungen

habe das mit den codecs und ip-paketen geändert. Ein codec weiß nichts von IP! Weiterhin hat ein codec im engeren Sinne (vor allem alle im Artikel gelisteten) keinen "AD-Wandler". Ich finde es nicht sinnvoll bezüglich VoIP von Routern usw... zu sprechen, sondern es sollte einfach nur erwähnt werden das das zugrundeliegende Netz QoS bieten muss. IPv4 kann das nicht (von Haus aus), IPv6 kann es. Period.

WoLi dazu: Da ist schon wieder diese sagenhafte Verdrehung von Begriffen: das Transport-Protokoll IP (egal ob IPv4 oder IPv6) selbst kann nicht eine bestimmte Quality of Service (QoS) gewährleisten! Ein nötiges aber keineswegs hinreichendes Merkmal für QoS ist die Kennzeichnung von bestimmten Strömen als zB. "Voice". Wenn die Transport-Schicht diskriminierende Behandlung beherrscht so kann dann dieser Strom dann anhand dieser Markierungen bevorzugt oder gar garantiert behandelt werden. Die reine Markierung gibts in IPv4 und in IPv6, auch das weiß Wikipedia unter "QoS" schon. Wenn jemand der Meinung ist IPv6 wäre punkto QoS wesentlich besser dann soll er das bitte erläutern. Im Artikel zu "IPv6" ist jetzt QoS als "serienmäßig" - was so auch nonsense ist. Ich beschäftige mich seit Jahren mit QoS in Voice Applikationen, über ATM, über IPv4 und IPv6, von alleine gibts QoS in keinem der Protokolle, die bislang weitestgehende Implementation gibts in ATM UNI/NNI - das ist das Protokoll vom Endknoten zum Netz (UNI) und innerhalb des Netzes (NNI), hier werden tatsächlich Service-Contracts abgeschlossen und gewährleistet. Und das von allen Herstellern. In IP gibts in Inseln RSVP und andere Ansätze, keineswegs durchgehend, auch nicht in privaten Netzwerken. Hier muss man immer auf der Hut sein dass das Netz das hält was es verspricht.

Alles zu technisch!!!

Es faengt schon mit dem ersten Satz an: ... ist das Telefonieren über ein Netzwerk auf der Grundlage des Internet Protocol. Wie bitte??? Herzlichen Glueckwunsch fuer die Erwaehnung des Internet Protocols. Ehrlich gesagt interessiert das niemanden, sondern ist ausschliesslich das Gelaber von technikverliebten Entwicklungsingenieuren, die sich noch nie ausdrucken konnten. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass schon im ersten Halbsatz davon berichtet wird, welches BIT beim TCP/IP-Protokoll angesteuert wird. Kleiner Tipp: schreibt es so, dass es deine Omma verstehen wuerde. 68.165.95.210 21:17, 16. Jul 2004 (CEST)

finde den Artikel auch zu technisch. Außerdem viel zu viel Gerede um das Thema herum. hab mal die erwähnung von wlan und kabelgebunden und die "Zugangsarten" entfernt. Wir sollten hier wirklich nicht zu weit abschweifen und sollten vor allem die codecs in einen eigenen Artikel ausgliedern. Checkup 22:00, 20. Jul 2004 (CEST)checkup
habe viel gelöscht. liest man mal genauer, dann findet sich sogar viel Subjektives im Artikel. Die Hälfte des Artikels wird durch die Einführung von IPv6 so und so obsolet, deswegen reicht es IPv4 und IPv6 kurz anzuschneiden! Man koennte das Technische sogar noch weiter reduzieren. Bitte bei der Einführung nochmal etwas allgemeiner Erläuter, aber bitte nicht wieder zu speziell werden (mit wlan und headset und co), sonst kommt der nächste und fügt bluetoot und packet_radio hinzu usw.... das ist nicht sinn der sache. gruß Checkup 22:20, 20. Jul 2004 (CEST)checkup

IP-Telefonie ist bei dem aktuellen technischen Stand noch eine Technik in sehr vielen unterschiedlichen Lösungen. Von der Selbstverständlichkeit, mit der man heute konventionelle Telefone bedient, ist sie noch weit weg. Ich telefoniere schon seit 2 Jahren jobmäßig mit einer Telefonanlage, die auf IP basiert (voll der Absturz gegen normale Telefone: krächz, quaak, erkennst die Leute kaum mehr an den Stimmen), kenne HW und SW davon zumindest im Überblick (keinIPv6), und wenn ich mir heute anschaue, welche IP-Telefone es außerdem sonst noch am Markt zu kaufen gibt, was für Lösungen außerdem für PCs, und wie die funktionieren, dann denke ich mir, daß es noch Jahre dauert, bis es da halbwegs einheitliche Lösungen gibt. Solange wird wahrscheinlich auch das Thema IP-Telefonie hier in den Artikeln noch wachsen, man wird aus- und eingliedern, und es wird sehr, sehr viel Technik in den Texten dabei sein, und sehr viel Bewertungen, die nicht alle teilen. Das ist nun mal so, wenn die Technik noch dabei ist, sich rapide zu ändern. Der Artikel wird bestimmt auch nicht der einzige bleiben. Bisher steht im Text ja noch recht wenig, was wirklich Hand und Fuß hat. Beispielsweise das Rufnummernthema (eines von vielen offenen Themen): Auf den RegTP-Webseiten kann man nachlesen, dass diese Behörde jetzt erst anfängt, sich damit zu befassen, Notrufthema (Feuerwehr, Polizei), die Sonderrufnummern, die Telefonauskunft, etc. Schon um den gegenwärtigen Diskussionsstand über die Rufnummern, der längst nicht angeschlossen ist, darzustellen, kann man einen langen Artikel schreiben. Also nicht allzuviel Ungeduld, ist meine Empfehlung. Bis das ausgeXt ist, dauerts noch. Löscht Euch nicht gegenseitig die Informationen weg. Sadduk 22:46, 20. Jul 2004 (CEST)

beim thema bleiben

hab die große Löschkeule mal geschwungen weil da viel viel Mumpitz im Artikel stand. Über Powerpointfolien bis zu "die T-Com kriegt nix auf die Reihe". Das ist alles Erstens nicht relevant für den Artikel und Zweitens war das meiste gespickt mit gut sortiertem Halbwissen. "Router die dann mit GUI Werkzeugen konfiguriert werden koennen" usw..... frag mich was das hier soll. Das einzige was man vielleicht erklären _koennte_, und das habe ich oben schon erläutert, ist das es im Internet kein flächendeckendes VoIP geben wird vor der Einführung von IPv6. Das ganze Gerede über Spezialhardware und sonstiger Managementsysteme ist viel zu weit vom Thema entfernt. Die Nummernproblematik koennte man auch einfach unter Enum und trips einsortieren und hier wenn dann nur darauf verlinken. Und solche Sachen wie Notrufnummern sind von daher nicht relevant da VoIP noch kein annerkantes Massenkommunikationmedium ist und der Gesetzgeber von daher keine solche Funktionalität vorschreibt (wie bei POTS/ISDN). Ist aber auch keine wirklich sinnvolle Info wenn man über VoIP spricht. Checkup 10:36, 21. Jul 2004 (CEST)checkup

Sieht ja ganz so aus, als hätte auch Benutzer:checkup ein ziemliches dürftiges Halbwissen. Texte anderer Leute die nicht falsch sind, im großen Stil weglöschen, ohne selbst etwas ergänzen zu können macht ein schlechtes Bild. Das ist schon nahe am Vandalismus. 145.254.192.183 12:47, 21. Jul 2004 (CEST)

ich äußere mich grundsätzlich nicht zu Themen, von denen ich nichts verstehe... Und schaut man sich den Artikel an bevor ich gelöscht habe, findet man einen Haufen Ansichten ("TCom kriegts nicht hin", "Powerpointfolien"-blödsinn, "PaketOverhead" usw..) Das Wort PaketOverhead gibt es nicht einmal. Und ja, ich weiß was ein TCP-Paket und ich weiß was Overhead ist. Ich habe bei vielen Aussagen nicht behauptet das sie falsch sind, sondern das sie keinen Informationsgehalt für VoIP besitzen und/oder keine Relevanz für das Thema. ich kann nur mal wieder auf den englischen Artikel verweisen, der eine ganz gute Figur macht (und noch signifikant kürzer ist als das, was ich übrig gelassen habe).Checkup 12:58, 21. Jul 2004 (CEST)checkup

Kahlschlag des Artikels

Ehrlich gestanden bin ich ziemlich sauer angesichts der im Artikel gelöschten Inhalte. Die andere Erklärung des Funktionsprinzips ist ja trotz Informationsverlust noch einigermaßen erträglich, da sich ja jemand die Mühe gemacht hat, ein Bild zu erstellen. Aber ansonsten fehlen etliche Informationen aus dem alten Artikel. Wenn ich mich wieder etwas beruhigt habe, schaue ich das nochmal durch. - Ich habe bei allen meinen Änderungen in bestehenden Artikeln immer alle Informationen stehen lassen, auch wenn sie noch nicht so toll erklärt waren. Schließlich haben da andere Benutzer viel Arbeit investiert. Koala 21:20, 22. Jul 2004 (CEST)

Da muss ich vollkommen Zustimmen!
Ich bin fast erschrocken -- gut das ein oder Andere war wirklich etwas arg technisch, mag sein -- aber z.B. Aussagen wie " Im Extremfall kann die Sprache bis zur völligen Unverständlichkeit verzerrt werden. (Dies wird sich aber mit flächendeckender Einführung von IPv6 ändern)" zeugen von absoluter Unkenntnis und sind schlichtweg Quatsch. Was hat IPv6 mit Sprachqualität zu tun? Absolut gar nichts! Und wenn sich hier Leute hier behaupten, dass die Sprachqualität per se schlecht sei haben sie offenbar andere Probleme -- ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass VoIP von DSL an aufwärts einwandfrei funktioniert (klar, man dar dann nicht den Esel nebenher rennen lassen). Aber spätestens ab einem 100Mbit-Netzwerk ist da *absolut kein Unterschied* mehr zu herkömmlicher Telefonie.
Ganz davon abgesehen sollten sich die Leute die sich dauernd über die Sprachqualität beschweren mal ihr Mobiltelefon anschauen: Gibts da überall einwandfreien Empfang? Beschwert sich da einer? Also. rajo

Am liebsten würde ich den Artikel auf den Stand vom 16. Juli zurückbringen, da ich auf dieser Grundlage auch kein Interesse mehr habe, noch irgendetwas zu verbessern. Die zahlreichen Löschungen von Benutzer:Checkup waren völlig unangemessen und mangelhaft begründet. Wenn alle so mit den Texten in der Wikipedia umgehen würden, wäre bald nicht mehr viel übrig.

Die destruktive Einstellung von Benutzer:Checkup kann man auch in seinen Änderungen (bzw. Löschungen) in Xbox, Unterbrechungsroutine und insbesondere Syntax von C-Sharp nachverfolgen.

Umfrage: Wer ist für die Wiederherstellung des Artikels auf den Stand vom 16. Juli 2004? Koala 01:47, 25. Jul 2004 (CEST)

Jou, absolut. rajo
ich bin auch für einen revert auf den Stand vom 16.Juli. Soweit ich sehe, hat Benutzer:Checkup fast nur Informationen gelöscht und selbst keine nennenswerten Informationen hinzugefügt. Ich hatte selbst schon überlegt, die gelöschten Passagen zu Fuß wiederherzustellen, aber das ist eine Heidenarbeit, weil er in mehreren Gängen nacheinander querbeet gelöscht hat. Die Version vom 16.Juli wäre sicher ein besserer Ausgangspunkt, den Artikel weiterzuentwickeln, als die Reste, die er hat stehenlassen. Sadduk 22:29, 25. Jul 2004 (CEST)
Ich bin absolut dagegen. Ich habe nach dem löschen Informationen hinzugefügt und fände es schlichtweg unfair, wenn "mein Werk" gelöscht würde nur damit "eures" wiederhergestellt wird. Außerdem stimme ich einigen (!!!) Veränderungen von Checkup zu. Der Artikel war meiner Meinung nach tatsächlich vorher etwas aufgebläht und schwer verständlich und es gab auch Informationen, die keine Informationen waren. Ich finde den Artikel immernoch etwas schwerfällig, aber durch Checkups Veränderungen hat er in meinen Augen viel Form gewonnen. Ich habe bereits angefangen einige Informationen wieder einzubauen. Wieso macht ihr nicht dasselbe? --Tobo 20:19, 28. Jul 2004 (CEST)
Klar dass Du Deinen Text nicht gelöscht sehen willst. Das verstehe ich sehr gut. Gegen Deinen Text hat wohl auch keiner was, der ist ja ok, und auch ein Bild noch dazu, prima. Ich werde jedenfalls an keinem Artikel arbeiten, an dem so vandaliert wird. Mir ist die Zeit zu schade, die ich dafür aufwende. Um aus dem Artikel wirklich was zu machen, und da waren einige wichtige Themen angesprochen, die jetzt gelöscht sind, muss man richtig Arbeit investieren. Aber wenn Leute da sind, die sich nicht mit anderen abstimmen können oder wollen, nicht mal selbst was schreiben, sondern ausschließlich löschen, hat das wenig Sinn. Sadduk 21:02, 28. Jul 2004 (CEST)
Hallo TG/Nephelin, schoen das Du auch hier mitschreibst. Dann unterschreibe doch aber bitte in Zukunft mit Deinem Namen, das wir wissen das Du es bist.
Was Unterbrechungsroutine im speziellen Angeht habe ich den IRQ und den Korrespondierenden handler getrennt. Was auch Sinn macht da im Artikel Unterbrechungsroutine nicht die Unterbrechungsroutine sonder der IRQ erklärt wurde. Über c# müssen wir nicht wirklich streiten, das ging in meinem Sinne (und dem der Mehrheit) aus nachdem die Admins endlich eingegriffen hatten. Und zu xbox möge (wie zu den anderen Themen auch) bitte jeder selber nachlesen.
Nun zum Kahlschlag: Mir ging es nicht darum Informationen zu entfernen, sondern Dinge die keine Information darstellten zu entfernen. Wir koennen hier noch 10 mal um den heißen Brei drumherumreden das IPv6 QoS (vor allem wegen VoIP) beinhaltet und das es in IPv4 nachgerüstet werden kann. Aber was hat das mit VoIP zu tun ?
Wenn ich mir überlege wieviel Text in dem Artikel sich nur um Eventualitäten in IPv4 drehte, dann war der _Anteil am Gesamtartikel_ schon viel zu hoch. Weiter oben beschwerte sich dann einer das der Artikel viel zu
technisch wäre und ob man nicht was dagegen tun koenne. Dann hab ich mir den Artikel nochmal ganz durchgelesen und bin auf Abgedrehtesten Sachen gestoßen. Das habe ich oben aber alles schon einmal erläutert. Sollte jetzt wieder ein revert zu "T-COM kann nix", "Windows Config Tools für Router" und "Powerpointfolien" erfolgen, wäre dem Artikel denke ich sehr sehr wenig gedient. zum bessern Verständnis und damit sich nicht wieder jeder auf den Schlips getreten fühlt, habe ich auf den englischen Artikel verwiesen der noch bei weitem kürzer ist, als das was ich "übrig" gelassen habe. Also bevor wir wieder reverten, sollte sich jeder nochmals durchlesen auf was reverted werden soll, und wieviel das noch mit VoIP zu tun hat. Gruß Checkup 19:21, 28. Jul 2004 (CEST)checkup

IPv6

Benutzer:rajo meinte, dass IPv6 nichts mit der Sprachqualität zu tun hat. Soweit ich informiert bin, muss ich widersprechen. Ich dachte, dass IPv6 eine Art "Priorisierung" der Pakete beinhaltet. Das würde natürlich schon zu einer Verbesserung führe, weil die "Sprachpakete" vor den "Datenpaketen" übertragen werden können. Auf jeden Fall kann es den im Artikel angesprochenen und von rajo zitierten Abruch der Verbindung verhindern, wenn außer der Telefonverbindung noch andere Daten über das Netz gesendet werden. Insofern hat IPv6 schon auch etwas mit Sprachqualität zu tun. Rede ich hier Mist oder stimmt das so? Kann das jemand mit intimeren Kenntnissen aufklären? --Tobo 16:21, 28. Jul 2004 (CEST)

Ok, wenn wir schon die unsägliche technikDiskussion führen wollen, dann soll es so sein. Und Quatsch hin oder her, hier eine Erläuterung:
Die "Sprachqualität" hängt wie bei jedem Streamingprotokoll von der verfügbaren Bandbreite ab. Sinkt dieselbe, und hat der Codec die Möglichkeit zu skalieren (die Bitrate im Betrieb zu ändern), dann sinkt mit niedrigerer Bandbreite auch die Anzahl der übertragenen Pakete und damit auch die Daten die in einer bestimmten Zeit zwischen zwei Punkten transportiert werden koennen. Ein Verringerung der Bitrate bedeutet immer eine stärkere Kompression der Ursprungsdaten, was eine höhere Kompression bedeutet kann jeder am Beispiel von mp3 sehen das dan Anfängt einfach obere Frequenzen "abzuschneiden". Die Tonqualität sinkt hiermit. Eine bandbreite kann in einem IPv4 Netz nicht garantiert werden ! Da kann rajo reden was er will. Jeder kann heutzutage eine 100 Mbit Leitung dahingehend unter Load setzen das andere Dienste (und damit auch VoIP) signifikant abstriche machen müssen. Dabei geht es nicht nur um die Bandbreite sondern auch um die Latenz. Trifft die information zu stark versetzt ein, lässt sich keine Vernünftige Kommunkation mehr betreiben. Dabei ist es unerheblich ob die verwendete schnittstelle ethernet, fast-ethernet oder gigabit-ethernet heißt. Sie kann auf basis von ipv4 niemals garantieren das Du Deine Daten los wirst. (Tokenring konnte das u.a.).
Das genannte IPv6 hat in seiner Spec QoS fest definiert. QoS bedeutet ausgehenden traffic priorisieren zu koennen. wenn ich ein interface mit einer bestimmten Kapazität habe, dann kann ich bestimmen welche Pakete bevorzugt weggeschickt werden sollen. Eingehend kann ich das übrigens nicht! Was bedeutet das wenn ein incoming IPv6 Interface dicht ist, ich auch mit QoS nichts mehr retten kann.
QoS ist allerdings die basis überhaupt solche Dienste überhaupt betreiben zu koennen.
Selbst wenn Dein 100mbit Interface ausreicht, weißt du nie ob das Netz dazwischen nicht irgendwo eine enge Stelle besitzt, und schon ist das Gespräch nicht mehr führbar. Sollten _alle_ Zwischenstellen allerdings ihren ausgehenden Traffic priorisieren, so kannst Du zwar nicht garantieren das Du durchkommst, aber zumindest "solltest" Du durchkommen. Was IPv4 (derzeit Internet) wird niemand sich mehr die Mühe machen und die ganze Welt mit custom Hardware umrüsten wollen um ein Feature zu benutzen das v4 von haus aus nicht beherrscht. IPv6 steht doch schon vor der Tür, die Skandinavier, die Japse, auch die TCom sind schon teilweise umgestiegen und/oder haben TaskForces für die Migration gebildet. Von daher reicht es aus in einem nebensatz zu erwähnen das mit IPv6 IpTelephonie nutzbar wird. Wenn einer mehr wissen will, dann soll er sich eben das OSi Modell, TCP und IP reinziehen dann weiß er mehr.
Japse? Was soll denn diese Wortwahl hier? Zquiell 22:32, 01. Apr 2006 (CEST)
Sprüche wie "100 mbit reicht dicke" sind einfach erstens falsch, und zweitens für VoIP nicht bedeutend, weil es hier nicht um die Netze sondern um die Applikation an sich geht. Was ist VoIP, wo macht man das, wie entwickelt sich das... Checkup 19:38, 28. Jul 2004 (CEST)checkup

IPv6 hat auch etwas mit Sprachqualität zu tun. Betonung auf "auch". Aber was jetzt im Artikel zur Sprachqualität steht, ist völlig einseitig. In den USA wird VoIP inzwischen schon im großen Stil für Privatnetze verkauft, auch ohne IPv6. Die Siemens AG hat vor kurzem eine Firma mittlerer Größe dazugekauft, die außer VoIP keine Produkte hat. Alles ohne IPv6. Es gibt noch sehr viel zu den VoIP- Lösungen zu sagen, die es inzwischen gibt, gerade in Hinsicht der Weiterentwicklung von VoIP zu Multimedia over IP. Aber solange der Artikel nicht reverted ist, fasse ich den Artikel nicht mehr an. Schon gar nicht, wenn ein Jemand mit offensichtlich ganz dünnem Wissen in großem Stil Informationen weglöscht. Man muß ja nur lesen, was er da gerade wieder zu seiner Entschuldigung verzapft hat. Skalierende Codecs, au wei, au wei. Sadduk 20:00, 28. Jul 2004 (CEST)

Frag mich was soll ? Ihr wollt eine Technikdiskussion ? Bring it on....Wir koennen hier anfangen TCP Header auseinanderzunehmen das es nur so knallt.
Wie kann man sich über den Begriff "skalierende Codecs" aufregen ? Ist es "cooler" einfach nur VBR zu sagen ? Verstehst Du es dann ? Dann mach halt Deinen Revert zu "Packetoverhead". Und was "dünnes Wissen" angeht, woi liegt Dein Problem ? Dann nenn es beim Namen. Einfach nur hinstellen und sagen "Du hast keine Ahnung" reicht leider nicht. Außerdem widersprach ich dem gar nicht das es IPv4 VoIp Lösungen gibt. Aber die gibt es nicht vernünftig übers Internet. Gründe sind genannt. In vielen Deutschen Firmen gibt es solche Lösungen übrigens auch. Der Linux Kernel selbst hat übrigens auch qos Funktionalität, wir koennen ja dann über iptables schreiben, oder ?
Und zu den Geräten : Man kann genauso mittels Headset und telefon normal telefonieren, wie man das auch über VoIP kann. Das ist kein charakteristisches Merkmal. Deswegen sprach ich auch von "kein Unterschied" zu klassischer telefonie.Checkup 21:07, 28. Jul 2004 (CEST)checkup

Ein Artikel über VoIP ist ein Artikel über eine relativ neue Technologie, es gibt sie, seit Anfang der 90er Jahre die israelische Firma VocalTec das erste Produkt rausbrachte. Diese Technik, ihre Entwicklung und den aktuellen Stand dieser Technik, Vorzüge und Nachteile, kann man beschreiben. Man kann auch einen Ausblick geben, was die Hersteller und Netzbetrieber heute in die Pipeline nhemen. Solange Du nicht wild herumlöschst. Dein einziges Stichwort scheint ja IPv6 zu sein, und das ist nicht gerade viel. Oder hast Du was konstruktives beizutragen. Vielleicht mal nur 2 ganze Sätze, die Hand und Fuß haben ? Sadduk 21:43, 28. Jul 2004 (CEST)

@sadduk : würdest Du meine Ausführungen lesen, wüsstest Du das ich IP (pb v4 oder v6) wenn dann nur angerissen erwähnt, als sinnvoll erachte.
@Tobo : Die "Vermittlungsrechner" wandeln nicht zwischen digital und analog. Wenn sie zwischen ISDN und VoIP vermitteln, wären beide Endpunkte digital und der Rechner dient nur als Adapter, nicht als Konverter.
Ich habe die Stelle umgeschrieben. Hättest du aber auch direkt machen können, oder? Kommt doch mal alle wieder runter und fangt wieder an an dem Artikel zu arbeiten. --Tobo 10:38, 30. Jul 2004 (CEST)

Ich glaube, wir werden es noch lange mit der IPv4 Technik zu tun haben, denn letztlich bedeutet die Einführung von IPv6, das sehr viel Hardware und Software erneuert werden muß. Und das passiert sicher nicht von heute auf morgen (wie groß ist eigentlich der Anteil von IPv6?). Ich sehe deshalb keinen Grund, warum man sich mit VoIP über IPv4 nicht mehr beschäftigen sollte. - Allgemein sollte der Artikel auch kein Diskussionsforum und keine Prophezeiung werden, sondern den aktuellen technischen Stand und das woran Firmen und Gremien arbeiten darstellen. Koala 12:07, 30. Jul 2004 (CEST)

Hallo Koala, wie ich sehe, hast Du die Diskussionsseite lesbarer gemacht und willst hier weiter über das Thema diskutieren. Ich werde das aber nicht machen. Ich habe inzwischen den Eindruck, dass es Benutzer:Checkup eigentlich nur auf Provokation ankommt und darauf, dass man sich mit ihm selbst beschäftigt. Er löscht offenbar weiter ohne selbst eigene Beiträge zum Artikel zu liefern, und schreibt lange Erklärungen, warum das richtig sei. Sowas kann man nur ins Leere laufen lassen. Einfach ein paar Wochen abwarten, wenn man sich nicht mehr mit ihm befasst, wird er schon aufhören. Sadduk 12:23, 30. Jul 2004 (CEST)
Ich hab unten auf dieser Seite zu einer Seite eingeladen auf der wir uns auf eine Form einigen koennen (indem wir uns erst mal auf die Kategorien einigen). Bitte erst lesen.Checkup 17:59, 30. Jul 2004 (CEST)checkup
@tobo, ich will jetzt erst mal nichts mehr editieren, sonst kommen wir nicht zu einem Ergebnis.

Untersuchung auf Regelkonformität

Da ich keine Lust habe das das wieder ein Fall für die Admins wird - mußte eben wieder 10 Links auf VoIP Hardware löschen ! Man siehe sich bitte mal erst die Regeln an bevor man hier reverted. - , sollten wir versuchen die Sache mal - jenseits jeglicher persönlicher Meinung - , einfach mal auf Regelkonformität überprüfen. Ich beziehe mich also auf den Stand vor meinem "Kahlschlag".

Hier der diff zwischen meiner ersten großen Änderung und dem aktuellen Stand, so das es jeder mitverfogen kann :
http://de.wikipedia.org/w/wiki.phtml?title=IP-Telefonie&diff=0&oldid=1908439

- Bereich Technik, Verstoß gegen Regel 5 und 16.
Beispiel : "IP-Adressen über einen Server ausgetauscht, an dem sich die Teilnehmer anmelden. Ist das nicht möglich, müssen die IP-Adressen über eine bekannte Verbindung (E-Mail, Telefon ...) ausgetauscht und manuell eingetragen werden.�"

- Ab Zeile 49 : Man lies "http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wie_schreibe_ich_einen_guten_Artikel#Technische_Tipps" Begriffe die es nicht gibt wie "Paketoverhead". Wertende Äußerungen "ergeben sich nicht immer Kostenvorteile", "Enorme Kostenvorteile entstehen "

- Bereich "Einfachere Verkabelung von Firmen"
"Die Idee einer gemeinsamen Wartung von Computernetz und Telefonnetz wird zwar in Prospekten immer gerne angeführt, ist aber durchweg noch im Stadium der Powerpoint-Folien, weil die Hersteller von VoIP-Equipment für Geschäftskunden bisher nur solche..."
Das muß wohl ein Scherz sein, oder ? Wertend, howto, keine Information, völlig OT.


- Ab Zeile 75 : "Dabei handelt es sich aber im wesentlichen noch um Versuche, durch billige Geschenke ohne großen Wert Vorteile im Wettbewerb zu erhalten. Die für VoIP notwendige Aufrüstung seiner Netze hat in Europa bisher noch kein Netzbetreiber im nennenswerten Umfang vorangetrieben, und das klar wegen der damit verbundenen hohen Investitionskosten.�"
Falsche persönliche Behauptungen, stark wertend, keine Information, teils OT. "billige Geschenke", "hat keiner Vorrantgetrieben", "handel es sich im wesentlichen um Versuche".

- Ganz unten die Links verstoßen klar gegenz Regel 5 der Wikipedia Grundsätze.



Ich hoffe das wie hiermit auf einen gemeinsamen Nenner kommen und nicht schon wieder die Admins rufen müssen das die hier so einigen erklären müssen das die Wikipedia keine "Selbstdarstellungsplattform ist" und auch keinen Platz für "Persönliche essays" liefert (regel 7, 8 ,9, 16,17,18).
gruß Checkup 08:59, 30. Jul 2004 (CEST)checkup

So, ich bin Admin und schau mir die Sache mal an. Eine Regel lautet auch, Wikipedia:Ignoriere alle Regeln. Reg Dich bitte nicht wegen ein paar Weblinks auf, wenn sie zum Thema gehören können sie ruhig bleiben. -- Breezie 09:07, 30. Jul 2004 (CEST)

Meine Begründung zur ersten Wiederherstellung der Links (verspätet, wegen der Umstellung auf UTF-8):

Ich habe die von Benutzer:Checkup gelöschten Links wiederhergestellt. Allein das Vorgehen von ihm spricht für sich: Alle Links von oben bis auf vier wegelöscht, ohne über deren Sinn nachzudenken. Eigentlich sind ja nach seiner Meinung fünf erlaubt, aber Zählen ist ja so anstrengend, oder? Einer der vier verbliebenen Links war auch noch Spam von einem Witzbold, wie der Benutzer nach ihm richtig erkannte. - Die Art wie Benutzer:Checkup mit Texten umgeht ist meines Erachtens Vandalismus.

Meine Begründung zur zweiten Wiederherstellung:

Ich kann es nicht akzeptieren, wenn jemand die Weblinks kürzen will und sich noch nicht einmal die Mühe macht, aus allen Links die besten auszusuchen. Das ist einfach nur billig. Koala 11:13, 30. Jul 2004 (CEST)

Sinn des Artikels und Diskussionsstil

Hallo alle zusammen, mir geht die Auseinandersetzung langsam an die Nerven. Ich werde mir das Ganze am Wochenende noch mal in Ruhe durchlesen und meine Position überdenken. Im Ergebnis sollte ja ein sachlicher Artikel entstehen, der die Leser davor bewahrt, den platten Werbesprüchen aus des VoIP Marketings einfach zu glauben, und der es ihm ermöglicht sich seine eigene Meinung zu bilden. Das ist für mich der Sinn einer Enzyklopädie. Mit einem aufgeregten Editwar kommen wir da sicher nicht hin. Koala 12:21, 30. Jul 2004 (CEST)

Ich schlage einen edit stop vor, und lade ein auf http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Checkup/VOIP auf einen gemeinsamen Nenner im Artikel zu kommen. Diskussionen koennen wenn ihr wollt ja hier weiter stattfinden, aber wird dann leider unübersichtlich. Gruß Checkup 15:35, 30. Jul 2004 (CEST)checkup

Ok, hab die Seite angelegt. Bitte editiert direkt in dem Text. Diskussionen machen wir dann hier.
Meine Grundsätzlichen Bedenken bezüglich des alten Artikels waren/sind :

dürfen nicht falsch oder zu stark redundant sein. Starke Abgrenzung der Kategorien hilft hierbei sehr.

Das aussortieren auf eine eigene Seite wäre allerdings mal wieder nur ein fauler Kompromiss. Ich weiß nicht inwieweit das in eine Enzyklopädie gehört. Aber finde die Information auch sehr erhaltenswert. Da hab ich keine besondere Meinung zu. Checkup 16:00, 30. Jul 2004 (CEST)checkup

Also ich sehe den Sinn in einem edit-stop nicht ganz. Nachdem ich den Artikel jetzt gerade umgestellt habe, gefällt er schon ganz gut. Ich finde nicht, dass er so schlecht ist, dass wir nocheinmal von vorne anfangen sollte, wir das auf deiner Seite so wirkt. Zu deinen Punkten: 1. Stimem zu, allerdings finde ich, dass die technischen Informationen aktuell ganz passabel sind. 2. ich bin unsicher, was man da machen sollte. Einige Produkte zu nennen ist sicherlich auch nicht schlecht, auch um zu zeigen, dass es existierende Lösungen gibt. 3. mhh... ein eigener artikel? was haben wir denn so großartig an infos zu codecs? --Tobo 01:39, 1. Aug 2004 (CEST)

Links

I for one welcome our new VoIP overlords ... äh falsches Forum. So jetzt im Ernst: Die ganzen Links zu Herstellerseiten sind meines Erachtens in einem Enzyklopädie Artikel fehl am Platz. Die anderen Links sind auch problematisch. Z.B. ist es für mich schwer zu sehen, was in http://www.wiptel.de/docs/basics.html erklärt wird, das nicht im Artikel selbst auch schon erklärt wird oder erklärt werden sollte. Pjacobi 18:15, 31. Jul 2004 (CEST)

Die beiden Querschläger die hier ihre Links die ja so "gut" sind, immer wieder reverten, haben sich offensichtlich (hoffentlich) ausgeklinkt. Ich würde sagen wir kümmern uns jetzt darum den Artikel in eine gute Form zu bringen ohne die Beiden. Lösche mal die Links und geh schaun ob sie wieder reverten. Gruß80.132.58.216 11:17, 1. Aug 2004 (CEST)checkup
Ich habe folgende Weblinks entfernt:

'''VoIP News Seiten und Foren''' *[http://openbc.eflash.de/ Internet-Telefonie/VoIP Forum im openBC Contact Network] *[http://iptforum.net-hitec.de/ Deutsches IPT Forum und Kommunikationsplattform] *[http://www.ip-phone-forum.de/ IP-Phone-Forum.de - deutschsprachiges Voice over IP Forum] *[http://www.mammut-projekt.de Mammut-Projekt.de - Hilfe und Infos über Voice over IP - Internet Telefonie, inkl. einem moderierten Forum] *[http://www.voip-info.de/ VoIP-Info.de - Das deutschsprachige Voice over IP-Informationsportal] *[http://www.voipkult.de/ VoIP Kult - Die VoIP-Community]

Begründung: Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist + Links auf Foren sind grundsätzlich nicht enzyklopädisch. Wenn es jemand schmerzhaft anders sieht, nur Mut zum reverten.
Pjacobi 23:44, 4. Aug 2004 (CEST)

Unter Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist steht nichts davon, das die Wikipedia keine Links auf Foren enthalten sollte. Die Regel stammt also von Dir. Du solltest sie schleunigst auf Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist einbringen. Du wirst sicher viel Zeit in die Diskussion darüber investieren können ... Meine Meinung: Webforen haben einen großen Beitrag zum WWW geleistet und verdienen deshalb auch Links in der Wikipedia. Ohne diese Kommunikationsplattformen hätte es wahrscheinlich auch keine Wikipedia gegeben. Koala 12:55, 6. Aug 2004 (CEST)

Ich weiß, daß Links auf Foren sind grundsätzlich nicht enzyklopädisch nicht auf Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist steht, sonst hätte ich kein + geschrieben. Das Argument ist aber in zahlreichen Präzedenzfällen vorgekommen. Siehe auch Enzyklopädie: Als Enzyklopädie bezeichnet man den Versuch der vollständigen Darstellung des Wissens. Also: Was wissen wir über IP-Telefonie?, nicht Wo kann man über IP-Telefonie diskutieren, um Rat fragen, oder Neuigkeiten erfahren?. Für letztere Fragestellung benutzt man ein WWW-Verzeichnis, z.B. http://dmoz.org/ — mit anderen Worten, Webforen sind nicht schlecht, nur gehören sie in ein anderes Projekt. -- Pjacobi 13:13, 6. Aug 2004 (CEST)
Forum ist nicht Forum, und ein kurzer Klick auf die entsprechenden Links hätte diesen Streit um des Kaisers Bart wahrscheinlich erledigt. Es gibt etliche Foren, die nichts mit Chats, Diskussionen und Fragen zu tun haben. Gerade auf technischen Gebiet ist ein Forum oft eine Webside, die von den führenden Herstellern gemeinsam unterhalten wird und viele nützliche Informationen enthält, meist in Form sogenannter "White Papers", die in kurzer Form über die Technik informieren. siehe z.B. ATM Forum. Natürlich werden solche Foren hier auch verlinkt, das findet man ständig, das ist auch nützlich, und bisher habe ich darüber auch noch keine Klagen gelesen. Was anderes ist allerdings der Werbeaspekt. Manche Links auf Anbieter von VoIP enthalten praktisch nur Werbung, Angebote, Preise. Solche Spam-Links sollte man mE immer entfernen. Sadduk 12:25, 7. Aug 2004 (CEST)

Frage zu dem verbliebenen Software-Link ("Asterisk") und dem entfernten Link "SIP Express Router": Was erfüllt ersterer, was zweiterer nicht erfüllt? Der SIP Express Router ist derzeit die offene de-facto-Standardlösung zum Aufbau und Betrieb von IP-Telefonie-Netzwerken - nahezu alle Anbieter verwenden die Software. Mein Vorschlag daher: entweder Asterisk auch weg, oder SIP Express Router rein. Nein, ich habe nichts mit iptel zu tun - ich baue u.a. ein VoIP-Netz auf. Nonanet 02:02, 1. Okt 2004 (CEST)

Da stimme ich Dir zu. Der Asterisk-Link muß auch weg! Er ist wie der Link zum SIP Express Router Werbung und erfüllt in keiner Weise eine Erweiterung des Wissens im Sinne dieser Enzyklopädie. Ich zitiere mal aus diesem Link über Weblinks Wikipedia:Verlinken#Weblinks_.28Externe_Links.29.
"... Sie sollen es dem Leser ermöglichen, sein Wissen über das Thema des Artikels zu vertiefen. Diskussionsforen, Adressammlungen etc. werden diesem Zweck in der Regel nicht gerecht. ..." und außerdem "... Bevorzuge Links ohne oder mit wenig Werbung. ...". Grund genug würde ich sagen. Mfg MattB 14:23, 3. Okt 2004 (CEST)

Sonstiges

Hallo, ich stelle meine Mitarbeit an IP-Telefonie und Diskussion:IP-Telefonie ein. Ich möchte meine Zeit, die ich für die Wikipedia habe, für sinnvolle Arbeiten einsetzen. Durch die leichtfertige Löscherei im Artikel werden schnell einige Stunden Arbeit vernichtet. Ein Gemeinschaftsprojekt wie die Wikipedia setzt voraus, dass man sich mit der Arbeit anderer beschäftigt und auseinandersetzt, und auch mal über sich selbst nachdenkt. Benutzer:Checkup sollte mal über sein Verhalten nachdenken, bevor er andere als Querulanten bezeichnet. Benutzer:Tobo sollte mal unter Versionen nachschauen, ob er nicht doch etwas gelöscht hat - das ist sicher nicht die Aufgabe anderer Wikipedianer. Nach wie vor denke ich, das die Version vom 16. Juli 2004 gute Ansätze enthält, die im jetzigen Artikel nicht mehr zu finden sind. Viele Grüße Koala 23:48, 3. Aug 2004 (CEST)

Mhh... danke. Du machst mir richtig Lust weiter an dem Artikel zu arbeiten ... ich finde, dass wenn ich mir die Mühe mache einen Text stark zu vereinfachen, dann kann ich doch wohl ohne Probleme darum bitten, dass evt. fehlende Teile ergänzt werden. Denn Allwissend oder ein Experte für das Thema bin ich sicher nicht. Aufgaben hat hier sowieso keiner und wenn man nur perfekte Inhalte beisteuern dürfte, wäre hier sicherlich nicht mehr viel los. Aber ich lass mich da gerne eines besseren belehren. Wenn wirklich jemand der Meinung ist, dass ich mit innerhalb des Konflikts hier falsch verhalten habe, dann sagt mir das bitte. Dann kann ich wenigstens diese Fehler nächstes Mal vermeiden. --Tobo 00:53, 4. Aug 2004 (CEST)
Hallo Tobo, hier Dein Kommentar zu Deiner Bearbeitung von 12:27, 30. Jul 2004:
(Technik - habe versucht den Abschnit zu vereinfachen. Bitte nicht böse sein, wenn ich evt. wichtige Sachen weggelassen hab, sondern bitte wieder einbauen.)
Für mich klingt das einfach nach Überblick verloren. Und den kann man sich durch Lektüre der Versionen auch selbst wieder verschaffen. -- Koala 01:24, 4. Aug 2004 (CEST)
Nein, nicht Überblick verloren. Es nur eben halt so, dass ich ja wirklich kein Experte für das Thema bin und mich evt. falsch entscheide, wenn ich vereinfache. Deshalb die freundliche Bitte das zu verzeihen und meinen Fehler zu korrigieren. Denn ich habe mir ja sehr wohl die andere Version genau angeschaut, sonst hätte ich sie ja wohl kaum vereinfachen können. Klingt es so betrachtet richtiger? --Tobo 01:37, 4. Aug 2004 (CEST)


Hallo Tobo, ich habe die Zusammenfassung leider überinterpretiert. Entschuldigung! Der Streit hier ist schon ganz schön eskaliert. Nachdem Benutzer Benutzer:Checkup Großteile des Artikels gelöscht hat, wird ständig umgeschrieben, gelöscht und wieder neu geschrieben. Wenn man die Änderungen noch nachverfolgen wollte, wären das Stunden Arbeit. Ich werde mich jetzt zurückhalten, was den Artikel angeht. Ich glaube ja, dass nur eine neutrale Beschreibung der Technik und auch des Marketings hilft, denn sonst wird jeder wieder seine individuelle Bewertung über VoIP in den Artikel reinschreiben. Und ich glaube, das erst die nächsten Jahre zeigen werden, wie sich VoIP entwickeln wird. Viele Grüße Koala 19:28, 4. Aug 2004 (CEST)

schade, aber vielleicht überlegst Du Dir es nochmal mit der Mitarbeit, wenn wieder Ruhe ist. Der Artikel hat eine Überarbeitung jetzt ziemlich nötig, und demnächst mach ich das auch. Notfalls halt allein, aber es wäre mir natürlich lieber, es käme noch welche dazu, die diskussionsfähig sind. Sadduk 00:30, 4. Aug 2004 (CEST)

Also ich bin wirklich gerne bereit weiter an dem Artikel zu arbeiten. Vorrausgesetzt niemand ist der Meinung, dass ich ihm bis hierher mehr geschadet als genützt habe. --Tobo 01:39, 4. Aug 2004 (CEST)

Hallo, ich habe mich entschlossen, wieder am Artikel mitzuarbeiten. Vor allem da demnächst eine Wikipedia auf CD erscheint und der Schnappschuss der Datenbank wohl Anfang September erstellt wird (http://meta.wikimedia.org/wiki/Wikipedia_auf_CD). Viele Grüße Koala 17:20, 24. Aug 2004 (CEST)

Hallo, es gibt erfreuliche Nachrichten: der Schnappschuss der Wikipedia wurde erstellt (siehe Wikipedia:Wikipedia-CD#Zeitplan), die Auswahl der Artikel wird jetzt noch von einigen Wikipedianern bearbeitet und das Ergebnis wird Ende September als CD-ROM veröffentlicht. Ich bin sehr gespannt auf die endgültige Version. Die Oberfläche kann man schon unter [1] bewundern. Viele Grüße Koala 17:27, 8. Sep 2004 (CEST)
Habe mit großem Interesse Eure Diskussion gelesen und bin auch der Meinung, dass "wiki" hier grundsätzlich etwas ändern müsste. Es ist gut, dass hier ein freies Forum existiert, an dem ein jeder beitragen kann. Und viele von uns profitieren von dem großen Sachverstand und dem Einsatz der kompetenten Mitarbeiter. Es ist aber nicht akzeptabel, dass hier jeder Chaot willkürlich wirklich gute Texte ohne jeglichen Sachverstand löschen oder ändern kann. Ich kenne das aus "wikiwords.org" und habe das aufgegeben. Es sollte einen gewissen "Autorenschutz" geben, d.h. dass nicht jeder den Artikel direkt löscht und ändert, sondern dass für diese Änderung eine gewisse Diskussionsrunde - ähnlich der Löschdiskussion - vorausgesetzt wird.--Belitrix 01:30, 29. Dez. 2006 (CET)

IP Telefonie ungleich Internet Telefonie

Imho wird im Artikel viel zu oft der Bezug zum Internet hergestellt. VoIP hat aber primär nichts mit dem Internet zu tun. Ich denke hier sollten alle Abschnitte überarbeitet werden.

Guter Ansatz: VoIP lässt sich ja auch innerhalb von Netzwerken gut nutzen, ohne das ein Übergang in das Internet stattfindet. Innerhalb von Netzwerken mit bekannten Übertragungsraten ist VoIP sogar leichter zu handhaben als im Internet. - Für Diskussionen (und auch für die Mitarbeit) ist übrigens die Anmeldung als Benutzer sehr gut, da man dadurch ansprechbar wird. Koala 12:30, 20. Aug 2004 (CEST)

Stichwort: Einordnung. Ihr habt mit eurer Kritik ja durchaus recht. Deshalb sollte man Überlegen, ob man nicht etwas an der Einordnung des Artikels ändert. Vielleicht wäre "Kommunikation" oder etwas ähnliches wenigstens als ergänzung sinnvoll. --Tobo 18:07, 25. Aug 2004 (CEST)

Hallo Tobo, ich hoffe, meine Änderungen finden bei Dir Zustimmung. Der Artikel entwickelt sich in Richtung verständlich und informativ (auch für Leser, die keine Techniker sind). Für die Einordnung kämen m.E. "Computernetzwerke", "Telekommunikation" und "Internet" in Frage, da alle drei Themenbereiche betroffen sind. Man müsste nur erforschen, inwieweit man alle Kategorien in Anspruch nehmen kann. - Erst mal viele Grüße Koala 23:27, 26. Aug 2004 (CEST)
Deine Änderungen finden bei mir vollste Zustimmung. Der Artikel ist jetzt wesentlich besser eingeordnet --Tobo 23:10, 30. Aug 2004 (CEST)

Hallo, IP Telefonie ist nicht nur auf Internettelefonie geschränkt; IP Telefonie ist auch nicht mit VoIP gleichzusetzen. VoIP meint die Übertragung von Sprache via IP Netzwerken. IP Telefonie nutzt VoIP, ist aber eig. weit mehr, da es auf die Konvergenz von Sprache, Daten, Video etc. in IP Netzwerken zielt. Da diese Anwendung üblicherweise QoS benötigen, ist Internet basierte IP Telefonie risikobehaftet. Viele Grüße.

Einkaufsführer

Seid Ihr sicher, dass der Schwerpunkt auf Forum-Links und Einkaufsführer eine gute Idee ist? Es mag ja für manche Leser nützlich sein, aber rein nach dem Nützlichkeitsprinzip wird sonst auch nicht entschieden. Ich fände es zum Beispiel viel besser, wenn die Experten den Artikel noch einmal gegen http://www.wiptel.de/docs/basics.html gegenlesen könnten, ob irgendetwas es dem nicht sehr umfangreichen externen Dokument noch im Artikel selbst fehlt, und diesen ggfs. ergänzen. Pjacobi 23:15, 29. Aug 2004 (CEST)

Hallo, das Wiptel-Dokument gefällt mir vor allem wegen der ergänzenden Abbildungen. Die Grundlagenlinks könnte man noch etwas ergänzen, es gibt sicher noch einige sinnvolle Seiten. Die Foren halte ich auch nicht für so verkehrt, da man mal ein paar Erfahrungen von anderen lesen kann. Bleibt eigentlich nur der Einkaufsführer, für den eigentlich ein Link auf die jeweilige Herstellerseite mit der VoIP-Produktübersicht reichen würde. Mit der Lösung jetzt bin ich auch noch nicht so glücklich, aber man kann es ja auch erst mal so stehen lassen. - Soweit meine Meinung. Was meinst Du mit "aber rein nach dem Nützlichkeitsprinzip wird sonst auch nicht entschieden"? Ist das eine Kritik oder Deine Meinung? Viele Grüße Koala 00:04, 30. Aug 2004 (CEST)
Ich finde, und das ist meine rein persönliche Meinung, dass der Artikel durch die vielen Weblinks, seinen enzyklopädisches Character verliert. In einer Enzyklopädie sollten die Fragen beantwortet werden "Was ist das?" und "Wie funktioniert das?", nicht "Wo kann ich das kaufen?" und "Wo kann ich mich mit anderen darüber austauschen?". So gibt es, bis auf solche, die bisher übersehen worden, m.E. zu Recht keine Gebrauchsanweisungen in der Wikipedia, bzw. einige, die sich hierher verirrt haben, wie z.B. Gnutella für Benutzer warten darauf, nach WikiSource verschoben z werden. Ebenso werden fast alle Kochrezepte gelöscht. D.h. Kochrezeote, Gebrauchsanleitungen, und lange Link-listen können nützlich sein, aber trotzdem nicht in eine Enzyklopädie gehören. -- Pjacobi 20:30, 30. Aug 2004 (CEST)
ich stimme Dir darin zu, Pjakobi. Der Artikel selbst ist noch (bzw. nach der Löschorgie wieder) in den Kinderschuhen. Ohne einen Absatz zum Thema Softswitch ist er auch ziemlich unvollständig, und das ist nur ein Beispiel dafür, was im Artikel noch ergänzt werden sollte. Bei den externen Artikeln, die nur von hier aus verlinkt werden, kann man so schlecht Kommentare dazuschreiben. Sadduk 01:01, 2. Sep 2004 (CEST)
Hallo, ich bin eigentlich relativ überzeugt davon, das der Artikel doch wieder einiges an Qualität gewonnen hat, nachdem ich etliches nach der Löschung überarbeitet habe. Ich habe den Artikel an einigen Stellen auch entschärft, da das ganze Pro und Contra nur zu neuen Meinungsäußerungen provoziert (und damit zu endlosen Editierungen). Trotzdem dürfte niemand nach der Lektüre glauben, es handle sich um eine problemlose, kostenlose Form der Telefonie. Meine Hoffnung ist, dass es jetzt nicht zu weiteren Löschorgien kommt und an dem Artikel konstruktiv weitergearbeitet wird. Zum Beispiel, indem jemand den Artikel um die Softswitches ergänzt :-). -- Viele Grüße Koala 02:13, 2. Sep 2004 (CEST)

Ja, das war eine gute Idee von Dir, von dem Pro und Contra wegzugehen, und etwas mehr Substanz als nach dem Kahlschlag hat der Artikel auch wieder. Kennst du jemand, der den Artikel um den Softswitch ergänzen will ? Sadduk 03:00, 2. Sep 2004 (CEST)

Softswitch mag zwar erwähnt werden, aber so wirklich zum Thema gehört ereigentlich nicht. --217.7.68.91 10:05, 21. Aug. 2007 (CEST)
Hallo Sadduk, wie ich gesehen habe hat sich jemand gefunden ;-). Ich lese gerade dank der Anregung auch etwas über Gateways und vielleicht kann ich den Absatz etwas aussagekräftiger gestalten. - Mich reizt es ja fast einen Artikel über "jemand" zu schreiben, das gibt eine riesige enzyklopädische Diskussion ;-) -- Viele Grüße Koala 21:46, 2. Sep 2004 (CEST)

Der 31. externe Link

hat bei mir mal wieder die Meckerschwelle erreicht. Gibt es keine Möglichkeit dieses Thema zu bahandeln, außer durch eine Linkliste?

Hall of Shame

1 Werbung auf gelinkter Seite
2 Portal mit Mitgliedschaft und Anmeldung
3 Nicht sehr spezifisch zu VoIP
4 englisch
http://support.florianmessner.com/themen/voip/ 1
http://www.ip-phone-forum.de/forum/portal.php 12
http://www.voipkult.de/ 12
http://www.com4biz.de/ 123
http://www.voipbox.de/ 14
http://www.voip-info.org/tiki-index.php 24

Pjacobi 21:48, 2. Sep 2004 (CEST)

Hallo Pjacobi, ich bin auch nicht glücklich damit. Der neue Link ist sehr wahrscheinlich auch wieder nur aus kommerziellen Interesse entstanden. Ich denke auch noch mal über sinnvolle Kriterien nach. Wenn man das nicht gut überlegt, werden die Links aber wieder eingefügt, notfalls als unangemeldeter Nutzer. (Die SIP Service Provider erscheinen übrigens teilweise noch mal unter SIP.) Viele Grüße (etwas ratlos) Koala 22:22, 2. Sep 2004 (CEST)
Hallo Pjacobi, nicht meckern, sondern Werbelinks einfach selbst löschen. Trau Dich einfach. Bei DSL gibt es auch immer wieder so Spam-Phasen von anonymen IPs. Mir ist es einfach zuviel Arbeit, die ständigen Spams zu scannen. Wenn einer von denen, die am Artikel aktiv weiterschreiben, dagegen ist (keine Sorge, er wird schon wieder wachsen), wird er schon aufschreien, das musst Du dann halt aushalten. Sadduk 22:34, 2. Sep 2004 (CEST)

Hallo, mit der letzten Änderung ("Spamlinks, Kommerzielle Links gelöscht") wurde auch der Link entfernt, den ich hinzugefügt hatte (oben in der Liste an 1. Stelle). Die Werbung kann ja anscheinend nicht das Problem sein, denn z.B. das ip-phone-forum.de hat auch die google-ads und ist weiterhin in der Liste. Zudem schaltet der Admin des Forums auf der Startseite u.a. einen 1&1-profiseller-Link, wo bekanntermaßen eine Provision dranhängt. voip-info.de steht auch in der Liste, obwohl dort z.B. ein Buch verkauft werden soll. Auf der von mir hinzugefügten Seite befinden sich Google-ads und eine Möglichkeit zur "Spende". Warum der Link auf die Seite dann ein "Spamlink" ist oder kommerzieller ist als die beiden anderen ist mir offen gesagt nicht so ganz klar. Ich verstehe ja absolut, dass es nicht Sinn und Zweck der Übung ist, dass hier offensichtliche Werbelinks aufgenommen werden. Ich denke aber auch, dass eine etwas einheitlichere Handhabung Sinn machen würde. primedomain 18:33, 2. Sep 2004 (CEST)

Hallo primedomain, Dein Link zeigte auf eine Homepage mit einigen Erläuterungen zum Thema. Den hab ich nicht wegen der Google-ads gelöscht, sondern weil ich dachte, dass Du besser die Informationen, die noch nicht im Artikel stehen, hier einbringst, statt nur einen externen Link zu setzen. Was hältst Du davon ? Sadduk 19:25, 3. Sep 2004 (CEST)
Nun, die Ausrichtung meiner Ausführungen auf der HP ist grob gesagt "Praxistipps für Privatanwender zum Einstieg in VoIP" (so hieß auch der Link). Der Schwerpunkt liegt entsprechend eher darauf, einen Überblick darüber zu verschaffen, wie man sich als Privatperson VoIP konkret zu Nutze machen kann; es geht insofern nicht um eine eher theoretische Abhandlung des Themas VoIP. Meine Darstellung ist gewissermaßen eher ein "Tutorial". Deswegen auch meine Überlegung, der Link hätte ganz gut gepaßt, aber das kann man vermutlich auch anders sehen. Primedomain 22:31, 3. Sep 2004 (CEST)
Keine Ausreden, wenn Du schon eine eigene HP zu dem Thema machst, kannst Du bestimmt auch hier noch was Interessantes beitragen .-) Sadduk 22:47, 3. Sep 2004 (CEST)
Hallo, leider lässt sich die Frage, was kommerziell ist und was nicht, letztlich nicht beantworten. Je nachdem, wie man die Frage beantwortet, müsste vieles aus der Wikipedia rausfliegen. Zum Beispiel erst Microsoft und dann müsste man diskutieren, wer mit Linux Geld verdient und wer da nur aufgrund höherer Ziele mitwirkt... - Andererseits stören mich die vielen Links auch und ich würde am liebsten eine Linkseite einfügen, auf der jeder machen kann, was er will. Viele Grüße (immer noch ratlos) Koala 19:12, 3. Sep 2004 (CEST)
Hallo, auf der Review Seite wurde darauf hingewiesen, dass wir zu viele externe Links haben. Erwähnt wurde auch, dass 5 empfohlen sind. Ich finde wir sollten diesen Wert nicht übermäßig überschreiten und vielleicht nochmal die Hälfte der Links aussortieren. Ist z.B. wirklich der Abschnitt "Software für die Infrastruktur" erforderlich? Vielleicht sollten wir auch die Englishen Links weglassen, wir haben ja schon genug deutsche. --Tobo 16:21, 23. Sep 2004 (CEST)

Wikipedia:Verlinken#Weblinks_.28Externe_Links.29 - Um mal wieder meine Meinung zu erwähnen, dass alle Foren und Portale rausfliegen sollten. -- Pjacobi 17:26, 23. Sep 2004 (CEST)

Der Artikel ist jetzt im Reviewprozeß. Da ist wohl angebracht, wichtige Inhalte, die auf den externen Seiten liegen, hier auch zu beschreiben. Außerdem ist es anstrengend: nachdem ich neulich die Weblinks dezimiert habe, kommen sie jetzt langsam wieder nachgewachsen. Deswegen schließe ich mich Deiner Meinung jetzt an und lösch sie weg bis auf ganz wenige. Sadduk 21:29, 23. Sep 2004 (CEST)


IP-Telefonie nicht nur PC-basiert

Manche Änderungen, die in diesem Artikel in der letzten Zeit vorgenommen wurden, sind so formuliert, dass sie nur noch für PC-basierte IP-Telefonie gilt. Der Artikel sollte aber so formuliert sein, dass auch professionelle IP-Telefonanlagen, die ja nun nichts mit PCs zu tun haben, damit beschrieben werden. Beispiel: Auf PCs wird ein Codec "installiert", in kommerziellen IP-Telefonanlagen gehören Codecs aber in der Regel zur Firmware, sie werden nicht installiert. Von "installieren" sollte deswegen hier auch nicht gesprochen werden, die alte Formulierung war besser. Bitte auf sowas achten. Sadduk 22:51, 3. Okt 2004 (CEST)

Bei GMX bin ich auf ne tolle Lösung gesossen, da kann man zwei analoge Telefone direkt an das DSL-Modem anschliessen und ist auch bei ausgeschalteten PC erreichbar, bzw. kann telefonieren, und das zum Null-Tarif.

Aus dem Review vom 22. September 2004

Mir liegt dieser Artikel eigentlich sehr am Herzen und mich würde interessieren, was ihr zum aktuellen Stand meint. --Tobo 22:43, 22. Sep 2004 (CEST)

Hallo Tobo, ich finde den Artikel in vielen Punkten schon prima.
Insgesamt finde ich den Artikel aber verständlich geschrieben und auch übersichtlich aufgebaut. Was zur "enzyklopädischen Einordnung" meiner Meinung nach noch wissenswert wäre, sind die Geschichte der Idee, übers Internet zu telefonieren und ihre Umsetzung - das kommt im Abschnitt Entwicklung noch etwas kurz - und die wirtschaftliche Bedeutung. Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, dass die Deutsche Telekom gar nicht so glücklich wäre, wenn das System flächendeckend eingeführt würde. So, das wars von mir erstmal, auf jeden Fall noch mal ein kleines Kompliment für die bisherige Arbeit. Gruß --mmr 23:56, 22. Sep 2004 (CEST)
Ich habe den Artikel nnur vor längerer Zeit überflogen, erwähnt werden sollte darin aber schon, dass alle Telco-Carrier selbst auf IP-Telefonie umrüsten; die Telekom plant beispielsweise bis 2007 den Komplettumstieg. --asb 09:33, 9. Okt 2004 (CEST)
Wir haben mal versucht ein paar der Vorschläge einzuarbeiten. Vielen Dank für die Anregungen. --Tobo 00:08, 25. Sep 2004 (CEST)
Es ist jetzt nur noch ein Weblink und dafür zwei Bücher. Der Abschnitt über den Rufnummernplan wurde inzwischen auch komplett neu geschrieben --Tobo 01:33, 9. Okt 2004 (CEST)

Rufnummernplan

Die Thematik von ENUM (und anderen, zu ergänzenden) Verzeichnisdiensten steht gemeinsam mit der Rufnummernthematik (Vorwahl, Vergabe, Ortsbezug) in einem langen Abschnitt. In den nächsten Wochen wird es wohl weitere Festlegungen des RegTP zu den Rufnummerm geben, der Abschnitt wird wachsen und unübersichtlicher werden. Man könnte den Abschnitt nun nach Ländern aufteilen, oder nach den Themen a)Verzeichnisdienst b)Rufnummernvergabe. Das letzte würde ich vorziehen. Sadduk 23:45, 24. Okt 2004 (CEST)

Was hälst du von der aktuellen Einteilung? --Tobo 21:52, 15. Nov 2004 (CET)

Kandidaten für exzellente Artikel

Aus Wikipedia:Kandidaten für exzellente Artikel:

IP-Telefonie, 10. Oktober

Halte den Artikel eigentlich für sehr gut. Bin gespannt, was ihr dazu sagt --Tobo 10:47, 10. Okt 2004 (CEST)

jetzt neutral; die fachlichen Einwände von asb und Hoch auf einem Baum haben mich bewogen meine Bewertung vorläufig zu ändern; zumindest die wichtigsten der dort angesprochenen Punkte sollten im Artikel noch berücksichtigt werden. Abgesehen davon habe ich heute hier einen Spiegel-Artikel über Konflikte zwischen VoIP-Firmen und der Deutschen Telekom gelesen - vielleicht kann man da zum Hintergrund noch was einarbeiten? Letzteres hat aber nichts mit der Änderung meines Votums zu tun. --mmr 16:08, 16. Okt 2004 (CEST)
neutral --Thomas G. Graf 20:13, 30. Okt 2004 (CEST)
Habe die Abbildung angepasst. Scheint aber noch irgendwo gecacht zu sein, bei mir wird jedenfalls auch nach mehrmaligem Nachladen die alte Version gezeigt --Tobo 01:29, 31. Okt 2004 (CEST)
Habe jetzt in einem Satz erwähnt, dass Audiokompression im Mobilfunk eingesetzt wird. --Tobo 01:33, 31. Okt 2004 (CEST)
Das mit dem Jitter müsstest du mir nochmal erklären. Habe den verlinkten Artikel nicht ganz verstanden. ;-) --Tobo 01:36, 31. Okt 2004 (CEST)
grüße, Hoch auf einem Baum 04:49, 13. Okt 2004 (CEST)

Verbesserungen

Ich glaube eigentlich, dass ich jetzt fast alle angemerkten Punkte ausgebessert habe. Drei wichtige Punkte bleiben meiner Meinung nach noch übrig:

--Tobo 22:03, 15. Nov 2004 (CET)

Layout + "Noch zu erledigen"

Hallo,

habe gerade noch etwas am Abschnitt Internettelefonie gefeilt. Obwohl ich den Inhalt jetzt eigentlich recht verständlich finde ist das Layout mehr als grausam. Hat irgendjemand eine Idee, wie man es besser machen könnte?

Woran noch gearbeitet werden müsste sind "Entwicklung" und "Aktuelle Lösungen". Entwicklung ist aktuell ziemlich lückenhaft und kurz, aktuelle Lösungen als solch eine wirre Liste eigentlich wenig sinnvoll für einen Lexikoneintrag.

--Tobo 15:45, 4. Nov 2004 (CET)

Weitere Punkte siehe "Verbesserungen" ...

Tippfehler in der 2. Abbildung

Es muss "herkömmliche" lauten, der Ersteller der Grafik sollte das bitte nach Möglichkeit korrigieren. 217.233.163.73 16:43, 14. Nov 2004 (CET)

Ich mach mich gleich dran --Tobo 18:22, 14. Nov 2004 (CET)
Hab den Fehler korrigiert und das Bild neu hochgeladen. Die alte Version ist wohl nur noch im Cache. --Tobo 19:46, 14. Nov 2004 (CET)

technische grundlagen

Obwohl ich den Artikel immer noch überladen und voll von sinnloser Information erachte, weise ich doch auf einige Fehler hin die zumindest korrigiert werden sollten:

- falsch. ipv4 bietet die Priorisierung nicht. Entsprechende Lösungen setzen darauf auf den Applikation Layer oder quell und source ports zu beobachten. Sind also nur angeflanscht und nirgendwo standardisiert.

- falsch 1: QoS nennt man entsprechende "Erweiterungen" auch bei IPv4. - falsch 2: wenn man ipv6 spricht, kann man auch QoS. Das ist keine option, sondern per Default teil des Stacks. also entweder man redet ipv6 und hat damit qos, oder nicht. Man macht aber nicht durch ipv6 Gebiete "QoS Fähig." Das ganze ipv6 netz ist qos fähig.

Ansonsten ist die Link Flut mal wieder anzumerken mit 1000 kleiner Software. Und ich verweise mal wieder auf den vorbildlichen englischsprachigen Artikel. Vielleicht kann ja einer an dem Kram was ändern, ich fass den Artikel persönlich erst mal nicht mehr an. Gruß Checkup 14:14, 15. Dez 2004 (CET)

link auf forum wieder entfernt

Hallo!

Hatte diesen Link

eingefügt. Habe leider erst nachher die Diskussion zu den links gelesen und diesen daher jetzt (als nunmehr angemeldeter Benutzer) wieder entfernt. Trotzdem ist mir nicht so ganz ersichtlich, was dann eurer Meinung nach der switchtel Link hier verloren hat? Vielleicht sollte man den Link auch wieder einfügen, da ich finde, dass trotz der hervorragenden theoretischen Ausführungen eine praktische Nutzung von VOIP durch den DAU nur in Verbindung mit der Hilfestellung eines solchen Forums möglich ist. Auf der anderen Seit wird mittlerweile nun auch wirklich jeder das Forum über google finden können.

Was meint ihr?

MfG

Johnnyt


Schau mal hier! Das hilft vielleicht weiter zu entscheiden ob ein externe Link ok ist oder nur auf überflüssiges "Bla Bla" verweist. Wikipedia:Verlinken#Weblinks_.28Externe_Links.29 MfG MattB 12:51, 18. Feb 2005 (CET)


Ich hab den Link auf das IP-Phone-Forum wieder eingefügt. Dieses Forum ist zwar auf Provider und Hersteller orientiert, ist aber unabhängig von diesen und bietet durch die Fülle der dort Beitragenden eine Menge von weiterführenden Infos zum Thema! Auf jeden Fall viel mehr, als einige der anderen Web-Links wie z.B. voip-info.de, voip-sip.de oder www.teltarif.de/a/voip.html Ahasver 23:36, 26. Feb 2005 (CET)

Verschlüsselung?

Im Artikel vermisse ich Hinweise auf mögliche Verschlüsselungsstandards und die Ungeschützheit der Sprache bei VoIP in der derzeitigen Praxis. Das wird leider von Providern und Herstellern stiefmütterlich behandelt und betrifft die meisten anderen Internetdienste auch, aber es gibt mindestens einen Hardwareanbieter ([SNOM]), der Sprachübertragung mit SRTP (sicheres RTP ) unterstützt. Ahasver 00:35, 27. Feb 2005 (CET)

Weblinks ausmisten (Pro/Contra)?!

Hallo!
In letzter Zeit muss ich feststellen das nur noch Weblinks in diesem Artikel eingepflegt werden. Eine qualitative Steigerung des Artikels wird meiner Meinung nach hier durch nicht erreicht. Der Artikel mutiert höchstens zu einer verkappten Linkliste die so zu einem K.O.-Argument gegen einen exzellenten Artikel wird. Deshalb bin ich der Meinung das alle Listen mit Links, egal ob interne oder extern, in den den Punkten 1.4.3 Software, 1.4.4 Hardware und 1.4.5 Anbieter ersatzlos gelöscht werden. Die entsprechenden Themenpunkte sollten dann neutral (keine Nennung von speziellen Softwaren, Anbietern, ISP oder Hardwarehersteller) formuliert werden, auch auf die Gefahr das anschließend nur wenige Zeilen Fließtext zusammen kommen.
Da die von mir geforderten Änderungen sehr umfangreich sind bitte ich um eure Meinung. -- MfG MatB 22:46, 15. Mär 2005 (CET)

Oh, da gabs ja schon was auf der Diskussionsseite*g* Ich habe soeben sämtlioche Herstellerlinks und einige Forenlinks entfernt, da sie meiner Meinung nach Werbung darstellen. Die entsprechenden Links kann der interessierte Leser/potentielle Käufer sich selbst über verlinkte Anbieterlisten raussuchen, sie müssen hier nicht stehen. Was mit den internen Links gemacht werden soll, weiß ich auch nicht, ich hab sie mal stehen lassen, wenn sich jemand erbarmt und das Ganze in einen vernünftigen Fließtext umarbeitet, wäre ich der/demjenigen sehr dankbar. --rdb? 22:18, 21. Mär 2005 (CET)
. Versteh ich zwar nicht wieso das Werbung ist, aber na gut. Aber Fliestext wäre absolut das falsche! Auf keinen fall in Fliestext umarbeiten, da hat man ja gar keinen Überblick mehr! Dick Tracy 22:26, 21. Mär 2005 (CET)
Wenn du auf die Firma XYZ direkt verlinkst und direkt auf der Startseite dick und fett hier kaufen oder Zum Bestellformular steht, ist das nun Werbung für die Firma oder nicht? Außerdem soll(t)en nur solche Weblinks aufgenommen werden, die auch wirklich weiterführende Informationen zum Thema bieten (Wikipedia:Weblinks), und du willst mir doch nicht etwa erzählen, dass die Preisliste des Anbieters ABC eine weiterführende Information ist, oder?
Ich denke, dass Fließtext hier schon sinnvoll wäre, die Anbieter gehören eigentlich in die Liste der Anbieter von IP-Telefonie, nicht in den Artikel selbst... Aber das ist ein anderes Thema, wir haben eh schon mehr als genug Listen. Lassen wir das ;) --rdb? 23:52, 21. Mär 2005 (CET)

So, ich habe mal wieder eine Menge Links entfernt - und zwar alle unspezifizierten Links auf die Herstellerfirmen sowie auf noch nicht existierende Software. Ein Siehe-auch-Link ist genau dann interessant, wenn der verlinkte Artikel schon existiert und sich auch ausreichend mit der Thematik beschäftigt. Mwka 22:35, 21. Mär 2005 (CET)

"Ein Siehe-auch-Link ist genau dann interessant, wenn ... auch ausreichend mit der Thematik beschäftigt." Tja das ist auslegungssache! Wikipedia wächst auch, weil einige Leute erst dann zu etwas schreiben, weil der Weiterführungslink noch nicht existiert oder noch wenig drinsteht! Dick Tracy 23:00, 21. Mär 2005 (CET)
Können wir uns wenigstens darauf einigen, dass die Hersteller-Links wegfallen? Mwka 23:09, 21. Mär 2005 (CET)
VOn mir aus, es können auch fast gleiche Anbieter raus, wie sipgate.de oder sipgate.at,... aber gleich 90% oder alle HArdware Anbieter muss nicht sein. Ich weiß das die Liste ewig lang werden kann. Vielleicht sollte man es auf die wichtigsten 5 beschränken und so aNbieter wie sipsnip rausnhemen. sind ja keine echten! Dick Tracy 23:21, 21. Mär 2005 (CET)
Jetzt gebe ich da auch eimal meinen Senf dazu. Wie kann es angehen, dass von den 5 Weblinks 3 zwar auf verschiedene Seiten zeigen, deren Inhaber aber überall identisch ist (Mathias Gottensträter) - so etwas nenne ich linkspam. Meines Erachtens sollten hier keine Weblinks aufgeführt werden, da jeder davon letztendendes kommerziell ist und entweder zur Anmeldung bei einem Provider verleiten soll (Provision) oder aber zum Kauf von Hardware - siehe auch Wikipedia:Verlinken#Weblinks (Externe Links) - wo sind hier die weiterführenden exzellenten Informationen zum Thema, wo ist die Referenz zu dem Thema. Ich schmeiße die nun raus. Wenn es nach mir ginge würde ich auch die unsägliche Linksammlung Soft- und Hardware sowie Anbieter rausschmeissen (was hat das mit dem Lemma des Artikels gemein) ? --diba ✉! 21:00, 22. Mär 2005 (CET)
Also einen link, kann man echt drinstehen lassen. Darum habe ich das wieder teilweise Rückgängig gemacht. Weiß gar nicht wieso du dich aufregst. Dick Tracy 22:10, 22. Mär 2005 (CET)
Hey jetzt dreht nicht durch! Dann müsstet ihr auf vielen Seiten Links löschen. Z.B. Harald schmidt, da gibts auch links zu Fanseiten Foren,... Dick Tracy 22:20, 22. Mär 2005 (CET)
Wenn ihr schon unbedingt löschen wollte. Dann vielleicht den link hier: "teltarif.de Übersicht VoIP-Anbieter", ich weiß nicht was das bringt, zumal da 90% der Anbieter fehlen. Dick Tracy 22:25, 22. Mär 2005 (CET)
Zeige mir doch bitte einmal auf, wie Du das Einfügen des Links mit Hilfe von Wikipedia:Verlinken#Weblinks (Externe Links) rechtfertigst (wortwörtlich: Keine Links auf Online-Foren)? Wie weiter oben auch von anderen Benutzern angeführt fehlen die weiterführeden Exzellenten Informationen zum Lemma. Auch haben zig rote Verweise keinen Nährwert. Aus der Diskussion hier geht ein anderer Konsens aus als den, den Du hier immer wieder umsetzt. --diba ✉! 22:30, 22. Mär 2005 (CET)
Nachtrag: Gleiches gilt für den Artikel SIP-Telefon. Auch dort fügst Du den gleichen Link ein.--diba ✉! 00:06, 23. Mär 2005 (CET)
Würdest Du mir bitte vor dem Reverten hier einmal obige Frage beantworten ? Das wäre nett und hilfreich - Du drückst hier eine einsame Ansicht zu dem Artikel durch. Diese Diskussion findet seit August letzten Jahres statt. --diba ✉! 08:11, 23. Mär 2005 (CET)
Das sehe ich auch so! Ich würde es begrüssen wenn du Dick Tracy Deinen Versuch den Link www.ip-phone-forum.de in die Weblinks des Artikel zu pressen unterlassen würdest. Dieser Link bietet in keinster weise weiterführende enzyklopädische Informationen zum Thema IP-Telefonie. Ein User der diesen Link benutzt bekommt eine von vielen dieser "Klicky-Bunty-Web-Foren" auf dessen Portalseite er zunächst mit Desorientierung zu kämpfen hat. "Welche Links führen mich jetzt weiter?", "Welche Links sind wichtig, welche nicht, welche sind Werbung, Nepp, Betrug?" sind Fragen die eine User der diese Art von "Informationsquelle" geführt wird sich stellt. Das ist einer der Gründe warum Web-Foren in der WP nicht als geeignete externe Links gelten. -- MfG MatB 17:14, 23. Mär 2005 (CET)
Ich kann da MatB überhaupt nicht zustimmen. Dick Tracy ist bei weitem nicht der einzigste, der der Meinung ist, dieser Link gehöre unbeding in die Wblink-Liste. Denn als eines von vielen "Klicky-Bunty-Web-Foren" würde ich dieses Webforum www.ip-phone-forum.de nicht bezeichnen. Es wird zwar kommerziell betrieben, bietet aber dank großer Nutzerzahlen und -frequenz eine Menge aktueller und vor allem praxisorientierter Tipps zur IP-Telefonie, also sehr wohl eine Menge weiterführender Informationen zum Thema IP-Telefonie, eventuell weniger akademisch und enzyklopädisch, als gewisse Dogmatiker hier, aber eben deutlich mehr und vor allem nützlichere Informationen, als jeder andere Weblink im Artikel! Ahasver 16:00, 13. Aug 2005 (CEST)

Im Sinne des Artikels und des NPOV würde ich eine Auslagerung der Eingangs aufgeführten Artikelteile in eine Liste der Anbieter von IP-Telefonie befürworten. Die internen "roten" Links würden so erhalten bleiben um somit als Ausgang für neue Artikel zu dienen. Im Hauptartikel sollten die Abschnitte neutral formuliert und mit einem deutlichen Verweis auf den Listenartikel versehem werden. -- MfG MatB 17:14, 23. Mär 2005 (CET)

Hardware

[Dennis:] Wie steht es um den Punkt Hardware? Da ist derzeit nur ne Übersicht von Herstellern. Die Links sind nicht sehr aktuell und oft findet man dort nur sehr schwer die gewünschten Infos.

Wie wäre es, die Rubrik zu teilen ein drei Bereiche: 1) Router - Zum direkten Anschließen eines Telefon(-Anlage) (+Fax, AB usw) 2) Adapter - Verbindet Router mit Telefon(-Anlage) (+Fax, AB usw) 3) Telefone - Direkt zum anschließen am Router

Denn wenn man ne Hardware sucht, ist das erste was man macht, daß man sich überlegt, was man überhaupt will. Was interessiert mich nen Router wenn ich schon einen habe? Wofür brauche ich nen Adapter, wenn ich noch gar kein Telefon habe?

Evtl könnte man ja zum Anfang sogar 4 Gruppen machen. Die 4. wäre dann: 4) Unbekannt - Nicht einsortierter Link.

Dann könnte man, wenn man einen der Links besucht hat die Produkte hier auflisten (Pro Podukt eine Zeile, und nicht mehr so wie jetzt, pro Hersteller eine Zeile). Somit würde sich über kurz oder lang ne bessere Liste ergeben...

Grüße Dennis 25.03.2005

Dieser Artikel soll die technisch-theoretischen Grundlagen klären - aber kein Ersatz für die gelben Seiten sein. Insbesondere "unbekannte und nicht einsortierbare Links" haben da schon mal gar nichts zu suchen. Wir schreiben hier eine Enzyklopädie, keine Linkliste. Mwka 21:53, 25. Mär 2005 (CET)
Dem ist nichts hinzu zufügen. Danke. --diba ✉! 02:17, 26. Mär 2005 (CET)
Mwka Aussage kann ich nur zustimmen und seine schon durchgeführte Löschung der diversen Listen befürworten. Danke ebenfalls! -- MatB 13:43, 26. Mär 2005 (CET)


ist ok, werde aber eine Kategorie VoIP anlegen mit Unterkategorien, da kann man ja die Anbieter einbinden, sobald ein artikel erstellt ist. Und einen Verweis bei IP-Telefon ablegen.Dick Tracy 14:23, 26. Mär 2005 (CET)
Sehr gute (und hoffentlich dauerhafte) Lösung! Mwka 15:01, 26. Mär 2005 (CET)
Die Lösung gefällt mir auch! -- MatB 20:11, 26. Mär 2005 (CET)

Habe eben die NAchricht erhalten:

Hallo Dick,

ich halte die Kategorie und die Unterkategorien von VoIP fuer ueberfluessig. Es gibt bereits eine Kategorie Sprachnetzwerk, die neben einigen Sprachnetzwerken auch VoIP einschliesst. Eine weitere Unterteilung halte ich fuer wenig hilfreich.

Tut mir leid fuer die Arbeit, aber ich plaediere fuer das elemienieren der Kategorie.

-- Sparti 16:24, 27. Mär 2005 (CEST)

Ich finde es in keinster Weise sinnvoll, die Kategorie zu löschen. Die Kategorie Sprachnetzwerke hat im übrigen nur einen EIntrag und ist für Laien absolut nichtssagend. Auch das Aufheben der Unterkategorien, wäre blödsinnig! Dick Tracy 16:38, 27. Mär 2005 (CEST)

Interessant letztens hatte die Kategorie noch jedemenge Eintraege. Ich kenne auch eine Menge Artikel, die da hineingehoeren. Aber nur weil die Kategorie Sprachnetzwerk ignoiert wird, heisst das nicht, dass VoIP Sinn macht.

Es gibt eben noch mehr Sprachnetzwerke neben VoIP und VoIP hat (noch) keinen besonderen Stellenwerk neben z.B. ISDN. Daher gibt es kein Grund fuer die Kategorie. Die Unterkategorien hingen sind der blanke Hohn. Selbst wirklich wichtige Kategorien wie die KI hat weniger Unterkatogieren.

Hier gibts meiner Ansicht nach ein ziemliches Ungleichgewicht.

-- Sparti 16:59, 27. Mär 2005 (CEST)


Sorry Sparti, deine Kategorie wurde halt nicht angenommen. Wieso diese Aufteilung in Unterkategorien sinnvoll ist, kannst du ja in der Diskussion oben nachlesen. Eine Abkopplung von VoIP, sprich einer eigenen Kategorie ist aufgrund der vielzahl der Artikel durchaus sinnvoll und würde in einer Kathgorie "Sprachnetzwerke" untergehen. aBgesehen davon dass es nichteinmal einen Artikel zu Sprachnetzwerk in wikipedia gibt! Dick Tracy 17:50, 27. Mär 2005 (CEST)

Das sie nicht angenommen wurde sehe ich. Ich sehe aber auch, dass hier aus verschiedenen Gruenden ein ein ziemlicher Unsinn getrieben wird.

Erstens: Ihr habt Artikel wie Beispielsweise H.323 in die VoIP Kategorie eingeordnet. H.323 hat aber mit IP garnichts zu tun! Es kann zwar auf dem IP Protokoll aufsetzten, ist aber voellig unabhaengig davon. Wer immer die Kategorisiereung gemacht hat, hat offensichtlich keine Ahnung von der Materie.

Zweitens: VoIP ist Unterkategorie Informatik, Technische Informatik, Computernetzwerke (muss heissen Rechnerkommunikation). Das sind Kategorien der Wissenschaft Informatik und hier haben Hardware fast nichts und Provider garnichts verloren!

Es macht durchaus Sinn eigene Kategorien dafuer aufzumachen. Aber bitte nicht in der Hierarchie Informatik und schon garnicht in dem Ihr vorhandene Strukturen der Informatik kaputt macht.

Wenn Ihr Aenderungswuensche habt, dann diskutiert das bitte auf breiter Ebene mit den Informatikern. Entweder unter dem Portal Informatik oder im Projekt Informatik.

So richtet Ihr aber einen groesseren Schaden an als Nutzen.

-- Sparti 18:18, 27. Mär 2005 (CEST)

Darstellung

Warum Darstellung von mir gelöscht? --qwqch 23:21, 10. Jun 2005 (CEST)

Du mochtest wissen warum ich Dein Bild gelöscht habe? OK!
  1. Für ein Laie der sich hier informieren will ist diese Abbildung nichtssagend und vieleicht sogar verwirrend.Das Bild ist eine wahllose zusammenstellung von Kommponenten die zum Teil nicht das geringste mit IP-Telefonie zu tun hat. Das Internet ist mehr als nur eine UAE/IAE-Dose und der PC benötigt auch einen Router oder ein DSL-Modem um eine Verbindung zum Internet zu erhalten.
  2. Abgesehen davon ist das Bild schlicht und einfach zu groß. Es zermascht den ganzen Artikelkopf und reduziert den Fließtextbereich auf weniger als ein drittel der Bildschirmseite.
  3. Außerdem hat dieser Artikel schon genug "prinzipelle" Darstellungen zu dem Thema. Noch eins, zu groß und an exponierter Stelle halte ich führ überflüssig. -- MatB 13:01, 11. Jun 2005 (CEST)
Via Headset und Software am PC
Via IP-Telefon
Via normalem Telefon


Hinweis: der folgende Absatz ist von meiner Benutzer-Diskussionseite von mir hierher kopiert worden! Weitere Diskussionen bitte hier! --- MatB 15:43, 16. Jun 2005 (CEST)

Also ich bin der Ansicht das der Artikel zunächst eher Infos geben sollte die für Endkundne wichtig sind, dann oder in einem Nebenartikel kann die Technik erklärt werden. --qwqch 13:22, 16. Jun 2005 (CEST)

Da liegst Du aber völlig falsch! Der Artikel hat sich in enzyklopädischer Weise mit dem Thema zu befassen. Dies bedeutet Entwicklung, grundsätzlicher Aufbau und Anwendung fachlich koreckt darzustellen. Was Du praxtizieren möchtest ist ein "How-to-make" der IP-Telefonie für Privatanwender. Somit ist das was Du schreibst einseitig und zudem technisch auch noch sehr oberflächlich bis falsch. Lies Dir mal die Wikipedia:Was_Wikipedia_nicht_ist durch, besonders den Punkt 8. -- MatB 15:43, 16. Jun 2005 (CEST)

Nochmal zu den Bildern: Die suggererieren, das man immer ein spezielles IP-Telefon Braucht, was falsch ist. --qwqch 15:55, 14. Aug 2005 (CEST)

SIP und VoIP nicht das gleiche

In diesem Artikel scheint es an einigen Stellen, als wären SIP und Voice over IP das gleiche. Auch ist beispielsweise IAX gleichzeitg Signalisierungs- und Transportprotokoll.

  1. Kannst Du bitte zu deiner Aussage "...SIP und Voice over IP das gleiche." auf Beispiele im Artikel verweisen.
  2. Was ist IAX? Wo wird es eingesetzt?
-- MfG MatB 6. Jul 2005 12:31 (CEST)

Verständlichkeit

Was ich meine ist, das manche Technische Details (z.B. auflistung Verwendeter COdecs etc.) nur nebenschauplätze sind, nicht zum allgm. Verständniss für VOIP beitragen. ICh wäre sogar für eine Auslagerung Technik bei VoIP oder so. Das Funktionsprinzip wird dann im Hauptartikel kürzer zusammengefasst. --qwqch 15:43, 14. Aug 2005 (CEST) siehe auch Wikipedia:Oma-Test oder wie das heißt.

ich stimme dem nur teilweise zu, da Codecs nicht unwichtig sind. Auslagern würde ich es auch nicht, höchstens verschiedene Abschnitte machen, für Fachleute, für Laien, das währe vieleicht auch in anderen Themen sinnvoll Jon02

Ich bin auch für die "Oma-Version" und das in Kombination mit einer zusätzlichen Rubrik -> "Vertiefte Infos" oder so. So ähnlich wie in den Mathebüchern "Aufgaben für besonders Begabte". Der Artikel scheint schon auf sehr viel Fachwissen zu beruhen und bringt auch sicherlich wertvolle Infos zum Thema. Man sollte jedoch berücksichtigen, dass "wikipedia" inzwischen zu einem wertvollen Info-Medium herangewachsen ist, in dem jeder "Dödel wie unsereins" sich über die sich ständig erneuernde Technik informieren kann, sowie auch von vielen Schülern konsultiert wird, sei es für Referate oder Klassenarbeiten.

Da dieses Medium Themen zur Verfügung stellt, die in keinem der gängigen Brockhaus oder sonstigen Nachschlagwerken vorhanden sind, sollten diese Infos auch einem breiterem Publikum verfügbar sein. Ich selbst komme langsam nicht mehr mit mit den Ipods, MP3s oder sonstigen DVD und sonstigen Ersatztechnologien für die alte Schallplatte, das Tonband, den Kassettenrekorder und bin froh über die Infos, die ich hier finden kann. Dieser Artikel ist meiner Meinung nach hierfür nicht geeignet, da er eher an ein fachlich versierteres Publikum gerichtet ist und einen "Nichtfachmann/frau" in ein unendliches Nachschlagen in den Links verschlägt (was natürlich auch wieder weiter bildet!), bei dem dann aber auch unter anderem beim "googlen" Probleme bei der Definition der "Dynamikreduktion" entstehen, die in diesem Artikel weder erklärt noch verlinkt, bei wikipedia nicht vorhanden und in google nur peripher erklärt ist. Ich selbst gehe als nicht Sachkundige davon aus, dass es bei "Dynamikreduktion" um eine - in nichtfachlichem Jargon ausgedrückt - Kappung der oberen und unteren Schwingungsspitzen geht. Wer's besser weiß - bitte neue Seite erstellen!!!--Belitrix 01:02, 29. Dez. 2006 (CET)

Dieser Artikel ist zu unverständlich formuliert

Begründung aus Artikel herausgenommen:

Der Artikel befasst sich fast nur mit der technischen Seite der IP-Telefonie. Ich dachte da an Entstehungsgeschichte, (Betriebs-)wirtschaftlicher Aspekt, Verbreitung, Vergleich zu normaler Telefonie (Unterschiede Technisch und in der Nutzungart), doch auch hier (nicht nur im Wikibook) Vor- und Nachteile zu anderen Kommunikationsarten


=====Wiki und VoIP ====

ich bin absolut geschockt, was hier abgeht. Irgendwie frage ich mich, ob das Konzept Wiki überhaupt taugt. Insofern bin ich aber auch erstaunt, wieviel hochwertige Artikel hier bisher entstanden sind. So nun um Thema Bei der Definition von Internet Telefonie würde ich entweder auf den Unterschied von Paket vermittelt versus leitungsvermittelt eingehen; oder aber auf die Möglichkeit Sprache über Datennetze zu übertragen. Aber auch das kann zu technisch sein. Meiner Schwester war nicht klar, dass sie beim Surfen im Internet irgendetwas auf ihren Rechner läd. (Wie kommt der Virus auf meinen Rechner, wenn ich nur Surfe ...) Aber Internet Telefonie aus der Sichtweise meiner (verstorbenen) Oma zu betrachten funktioniert irgendwie auch nicht. Weil letztlich für sie nur das Endgerät interessant wäre und der Rest dahinter ist sowieso Magie, die kein Schwein interessiert. Also bleibt eigentlich nur die Technik. Letztlich hat auch niemand so einen Aufstand gemacht, als die Vermittlungsstellen digitalisiert wurden (aber die Endgeräte analog blieben). Für den Technik-lastigeren Teil würde ich dann halt den Umweg von analoger Übertragung zur Digitalisierung, zur Paketvermittlung zur Internet-Telefonie nehmen. Dann mal noch auf Bandbreite und Verzögerung und Paketverlust im Vergleich zur Leitungsvermittlung eingehen. Die Codecs sind doch eigentlich nur bzgl. der Erklärung wichtig, warum man es nicht eher gesehen hat und wenn man über Sprach-Qualität spricht. Aber wenn hier jeder in einem Artikel rumwüten kann, dann kommt da nie was vernünftiges raus.

Geschichte

Anmerkung: Das ist die Geschichte des Telefons (analog/digital). VoIP begann im Februar 1995 mit der Demonstration PC-zu-PC und ist jetzt gerade erstmal 10 Jahre alt! 1996 kam der erste standard von der ITU-T mit H.323, was mittlerweile von SIP fast verdrängt wurde. In der neuesten Version (2002) liegt SIP mit dem RFC 3261 vor.

80.138.50.132 am 10. Okt 2005 um 21:53 Uhr

Das ist die Geschichte des Telefons...: Ja, aber nur insoweit, als sie für IP-Telefonie wichtig ist. Andere Telefon-Techniken (OB, ZB, HDW, EMD, EWS, EWS-D, 1TR6, Euro-ISDN) sind hier weggelassen. Diese fehlen zum Teil auch noch in den anderen Artikeln zur Geschichte des Telefons.
VoIP begann im Februar 1995 Fragwürdig! 1995 begann die (zivile) Vermarktung. Was Forschung und Militär schon vorher konnten, gehört zur Geschichte der IP-Telefonie. Zur Geschichte gehört auch, dass sich die Technik "IP-Telefonie" durch Anwendung und Kombination vorhandener Techniken ergibt. Diese vorhandenen Techniken waren jeweils durch massenhaften Einsatz preisgünstig geworden.
...1995...1996...: Steht ja in der Geschichte...
RFC3261: Scheinbar ist RFC3261 kein besonderer Meilenstein. Streng genommen beschreiben die RFC zum Thema SIP nicht IP-Telefonie sondern Multimedia over IP.
Eine angebliche Besonderheit der IP-Telefonie, die man immer wieder hört, ist z.B. die Sache mit der geschalteten Verbindung. Da ist es doch interessant, dass diese Besonderheit seit jahrzehnten nichts besonderes mehr ist.
Steg 19:02, 21. Okt 2005 (CEST)

Die Kategorie Geschichte verwirrt nur, bitte überarbeiten oder stark straffen. Einige Punte sind stark weit hergeholt. Es geht ja um VoIP im Speziellen und nicht um die Entwicklung des Internet. --Berger77 20:16, 2. Jul 2006 (CEST)

Lesenswert-Diskussion

Die IP-Telefonie, (auch Internet-Telefonie, DSL-Telefonie oder Voice over IP, kurz VoIP), ist das Telefonieren über ein Computernetzwerk auf der Grundlage des Internetprotokolls, oft ugs. das Telefonieren über das Internet. Zur Verbindung zu herkömmlichen Telefonnetzen werden Vermittlungsrechner sogenannte Gateways benutzt. Zur Sprachübertragung wird die Infrastruktur eines bestehenden Netzwerks ökonomisch mit anderen Kommunikationsdiensten geteilt.

 Pro Antifaschist 666 23:52, 7. Nov 2005 (CET)

DAU (Geschichte der IP-Telefonie – Entwicklung)

Ebenfalls 1989 Entwicklung des World Wide Web durch Tim Berners-Lee. [..] wird es für den unkundigen Anwender (auch DAU) möglich, [..] DAU hat hier nichts zu suchen. sollen damit normale anwender als "dumm" abgestempelt werden? -- Guenson 14:46, 5. Jan 2006 (CET) Unterschrift nachgetragen -- Stefan506 18:37, 5. Jan 2006 (CET)

Du hast recht, DAU ist eindeutig abwertend und hier unpassend. Wenn du derartige Fehler antriffst, dann entfernst du sie am besten gleich selbst (Sei mutig), wenn jemand anderer Meinung ist, dann wird er sich schon melden. Diskussionsbeiträge bitte jeweils mit ~~~~ unterschreiben (das ergibt dann Benutzernamen und Datum/Zeit). -- Stefan506 18:37, 5. Jan 2006 (CET)
ok, ich werde mutig sein. das mit der sig hab ich noch nicht ausprobiert. Guenson 20:43, 5. Jan 2006 (CET)
ist schon weg, habs heut nachmittag entfernt, nur vergessen, hier "abzuhaken". --rdb? 19:34, 5. Jan 2006 (CET)
So eindeutig wie Stefan506 behauptet ist das nicht. Siehe Dümmster_anzunehmender_User: Der Begriff ... ist dort als wertfreie Bezeichnung für die Vorstellung der am Projekt Beteiligten von den zukünftigen Anwendern des Produkts gebräuchlich. Steg 05:11, 15. Feb 2006 (CET)

Fax over IP

Das Protokoll T.38 sollte hier erwähnt und erklärt werden. --Svencb 19:10, 10. Jan 2006 (CET)

Ich meine, das gehört in einen eigenen Artikel. Zu V.24 gibt es auch einen eigenen Artikel. Oder in den Artikel Fax gehört ein Kapitel "Fax over IP". Ich habe Fax over IP unter IP-Telefonie editiert, weil dort schon etwas war [[2]]. Die Einleitung Ein gewisses Problem... fand ich falsch, weil mir Bildübertragung problemlos erschien. Probleme ergeben sich, wenn es neben der eigentlichen Bildübertragung weitere Forderungen gibt (Qualität, Authentizität, Übertragungszeit usw.). Das geht über das Thema "Sprachübertragung im Internet" hinaus. Steg 05:26, 31. Jan 2006 (CET)
Es gibt zu T.30-Protokoll einen Artikel, möglicherweise gehört das da rein. Steg 09:51, 5. Feb 2006 (CET)

Software / Hardware nicht einzeln verlinken

Ich habe den Link zu Skype entfernt. Meiner Meinung nach sollte die Verlinkung der entsprechenden Kategorie in der Wikipedia völlig genügen, auch um die Neutralität des Artikels zu gewährleisten. Wenn jemand anderer Meinung ist, soll er das hier bitte begründen. --Chi-Yu 02:26, 30. Jan 2006 (CET)

Revert vom 12.2.2006

Ich habe die alte Einleitung wieder hergestellt, da die neue zwar sehr literarisch ("alte/neue Welt"), aber weniger verständlich als die alte und z.T. falsch war: (1) IP ist keine Übertragungstechnik, sondern ein Protokoll, (2) in der herkömmlichen Telefonie werden eine Vielzahl von Multiplexverfahren parallel eingesetzt, und nicht nur TDM. Zudem wird auch beim IP zur Übertragung der einzelnen Pakete TDM eingesetzt. Allgemein sollte die Einleitung nicht zu viele fachspezifische Worte verwenden, um verständlich zu sein. Es ist zudem kein guter Stil, große Teile des Artikels kommentarlos zu ersetzen, wie hier geschehen. --Tische 18:14, 12. Feb 2006 (CET)

Vorschlag für überarbeitete Einleitung

Was haltet ihr von dieser Einleitung:

Voice over IP, kurz VoIP, umgangssprachlich Internettelefonie oder IP-Telefonie, ermöglicht es, dass man zwischen den Teilnehmern eines Telefongesprächs die Gesprächsdaten einen Teil der Strecke oder die gesamte Strecke mittels des Internetprotokolls (IP) überträgt. Hierbei ist es nicht von Bedeutung ob das Internet einen Teil dieser Strecke bildet oder nur ein Ethernetnetzwerk einer kleinen Firma. Von Bedeutung an der Schnittstelle vom klassischen Telefonnetz zum Internet / Ethernet sind Media Gateways, die dazugehörigen Media Gateway Controller und Signalling Gateways. Diese Komponenten sorgen für die Protokollumsetzung vom IP-Protokoll zu dem jeweils benötigten Standard des klassischen Telefonnetzes (z.B. E1-trunks).

Falls sie gefällt und für richtig befunden wird, dann übernehmt sie einfach...

--Endymion 21:31, 22. Feb 2006 (CET)

Gerade für einen Nicht-Techniker nicht besonders verständlich, insbes.der Satz "Von Bedeutung an der Schnittstelle vom klassischen Telefonnetz zum Internet / Ethernet sind Media Gateways, die dazugehörigen Media Gateway Controller und Signalling Gateways.". --Tische 20:27, 12. Mär 2006 (CET)

wie wärs dann damit: "Von Bedeutung bei dem Übergang vom öffentlichen Telefonnetz zu einem IP-Netz (z.B. Internet) sind sogenannte Media Gateways. Sie sorgen für die Umsetzung der Kommunikationsprotokolle vonm IP-Netz zum öffentlichen Telefonnetz". Hier bereits auf die bearer und call-Steuerungs Trennung der dabei beteiligten Protokolle einzugehen ist in der Einleitung sicherlich zuviel, kann aber in einem Unterkapitel ausgeführt werden. --Andys 7:55, 13. Mär 2006 (CET)

Generell sehe ich keine Notwendigkeit, die Einleitung in wesentlichen Teilen zu ändern. Da er gesamte Artikel zur Wikipedia-Kategorie "Unverständlich" gehört, sollte zu mindest die Einleitung für einen Nicht-Techniker verständlich sein. Bauchschmerzen bereiten mir schon Begriffe wie "Ethernet", "Gateway" etc. Auch gehören meiner Meinung nach Spezialfälle (d.h. ob das Netzwerk nur einen Teil der Strecke bildet oder nicht), nicht in eine Einleitung. Ich finde den obigen Vorschlag insgesamt unverständlicher als die aktuelle Version. --Tische 22:23, 15. Mär 2006 (CET)

jajah

http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,402574,00.html

- Werbung unerwünscht !! ... auch auf Diskussionsseiten.

Lösung des Streits zwischen IPv4 und IPv6

Im Zusammenhang zum Thema VoIP und IPv4/IPv6 wäre dies eine nützliche Information die ihr auch zum Thema einfügen könntet http://de.wikipedia.org/wiki/DiffServ --Docheinen 19:05, 2. Mai 2006 (CEST)

Ist VoIP ein protokoll?

Zählen mp3-streams eigentlich auch als voip? schließlich werden da ja auch töne übers internet übertragen. Oder ist VoIP ein protokoll?

Nein.
wenn mp3-streams biderektional liefen, wäre das auch ip-telefonie. :) --217.7.68.91 10:13, 21. Aug. 2007 (CEST)
@217.7.68.91 Leider falsch und wenig hilfreich dein zynischer Kommentar. DerPunkt ist dass es hier gar nicht um mp3-streams geht. Selbstverständlich kann man mp3-streams über VoIP verschicken, dann nämlich wenn der stream ein RTP stream im clearmode ist und über einen VoIP call eingeleitet wurde --10:54, 21. Aug. 2007 (CEST)

Unverständlich...

So, hab die Einleitung neu geschrieben und hoffe, dass sie jetzt ein wenig verständlicher ist. Weitere Punkte die unverständlich sind bitte anmerken, damit der Unverständlich-Baustein hoffentlich bald entfernt werden kann. --Zoid 19:41, 28. Apr 2006 (CEST)

Einleitung überarbeitet

Ich habe die Einleitung neu geschrieben. Meiner Meinung nach will der Leser, der nach VoIP sucht, vor allem wissen: was das ist, was es bringt, was man dafür braucht, ob es funktioniert und was es kostet. Digitale Datenpakete, Codecs, Gateways und Fachvokabular usw. gehören nicht in die Einleitung. -- Pianojoe 03:12, 15. Jun 2006

Zustimmung. Ich habe die Einleitung mit dem im Hinterkopf nochmal weiter überarbeitet und führe vor allem direkt ohne Umwege und Verallgemeinerungen die populärsten, konkreten Einsatzszenarien auf. -- Benb 02:55, 9. Jul 2006 (CEST)

Da IP-Telefonie nicht gleich Internet Telefonie ist, habe ich die Einleitung hier noch verallgemeinert, um beide Sichten (Endbenutzer mit Internet-Anschluss und IP-basierende Firmennetze) zu reflektieren.

--Martinf 10:54, 27. Jul 2006 (CEST)

Einleitung

Ich fand die Einleitung inzwischen nicht mehr unverständlich und habe das 'unverständlich'-Template deswegen rausgenommen. Dennoch habe ich noch etwas am Text der Einleitung geändert, damit er vielleicht noch etwas klarer und vollständiger wird. G-u-t 11:28, 17. Aug 2006 (CEST)

Die Ergänzungen fand ich sehr gut, leider sind diese im Rahmen des notwendigen revert verloren gegangen. Kann man diesen revert wieder reverten? --Martinf 10:30, 18. Aug 2006 (CEST)

Die Einleitung kann so nicht stehen bleiben, teilweise wurde zum Glück der erste Teil von einem anderen Wikipedianer schon ersetzt. Die Änderungen im zweiten Teil von dem G-u-t verstösst eindeutig gegen WP:WSIGA und NPOV. Bitte korrigieren oder reverten! --Andys 16:57, 21. Aug 2006 (CEST)

Eigentlich finde ich die Ergänzungen (meistens) recht gut. Warum änderst Du nicht direkt, was Du für verbesserungswürdig hälst? --Martinf 08:18, 23. Aug 2006 (CEST)

nicht nur die Einleitung sondern nahzu jedes Kapitel enthält hanebüchen Halbwahrheiten. Schon dass VoIP und IP-Telephonie in einen Topf geschmissen werden ist grottenfalsch und tut mir beim Lesen weh. Diese Artikel haben wohl vor allem Laien geschrieben, die sich jetzt auch mal ein Skype Telefon angeschafft haben. Das Thema IP-Telefonie und VoIP lässt sich nunmal nicht mit googeln aneignen.

Wie wäre es mit ein paar konstruktiven Vorschlägen?

@IP: Ja leider bei genauerem Hingucken ist vieles einfach falsch. Leider nur wird das wenig halbrichtige dann doch von anderen, wenn auch gutgemeinenden Wikipedianer vollends entstellt. Ich fang die nächsten Tage doch mal am besten bei VoIP an ein eigenes Thema dazu zu schreiben, um VoIP von dem diffusen Begriff IP-Telefonie abzugrenzen und das Problem von hinten aufzurollen.

@Martinf:

Ist halt alles eine recht naive Darstellung. Deswegen war mein revert wohlbedacht die Änderungen von G-u-t mit einschliessend! --Andys 21:22, 23. Aug 2006 (CEST)

 :-(

Ich habs nochmal neu geschrieben, nicht ganz wortgleich aber in etwa. Was ist revert? Gruß G-u-t 11:22, 18. Aug 2006 (CEST)

Revert ist die technische Möglichkeit, Änderungen rückgängig zu machen und auf eine vorherige Version zu gehen. Danke für das erneute Einbauen der Änderungen. --Martinf 10:39, 21. Aug 2006 (CEST)

Bandbreite

Sorry, ich habe einen DSL 1024/128 Anschluss, und kann mit PCMU telefonieren, daher war der Satz "Bei DSL 1000 (1024/128) ist z.B. nur ein komprimiertes Gespräch möglich." in seiner Allgemeinheit Unsinn. Dass 128KBit nicht ideal sind, also ein komprimierender Codec vorzuziehen ist, ist etwas anderes! --Kgfleischmann 20:00, 7. Sep 2006 (CEST)

FoIP (Fax over (Vo)IP)

Könnte jemand (der auch was davon versteht, nicht so wie ich) was bei FoIP erweitern? Denn ich denke das eine Erwähnung des T.38-Protokolls fehlt, welches ja extra für die Übertragung über das IP-Netz geschaffen worden ist. --Manerr 22:00, 14. Sep 2006 (CEST)

Das Problem hierbei ist, dass T.38 bei vielen NGN-Lösungen am Markt nicht unterstützt wird. Leider werden noch immer die Sprachcodecs mißbraucht. Auch ISDN-Faxgeräte, die mit dem G4-Protokoll arbeiten (64kBit/s) werden nicht unterstützt sowie bestimmte Dienstmerkmale (bearing type). Das heißt eine G4- Verbindung zwischen zwei G4-Faxgeräte ist nicht möglich, meist erfolgt ein Rückfall auf G3. Viele Anbieter unterstützten aber max. 9600 Baud!!! Entweder Faxen geht nicht, nur mit Störungen und Verbindungsabbrüchen oder wird gleich gar nicht unterstützt.

Soviel zu NGN und deren Einsatz im Alltag.

Endgerätetypen für IP-Telefonie

Ich habe hier noch eine Möglichkeit gefunden die Mobilteile von DECT-Telefonen zu nutzen: Über die PCMCIA-Schnittstelle wird eine voipfähige DECT-Basistation erzeugt [3]. 84.173.253.194 15:41, 28. Okt. 2006 (CEST)

oder auch hier [4]

Datenmüll-Patent?

Also, ich weiss ja nicht, aber irgendwie verstehe ich diesen Satz nicht: Der Chiphersteller Infineon hält ein Patent, das die Übertragung der Gespräche durch Datenmüllpakete nicht nachweisbar verschlechtert...Könnte man das mal erklären?

Das habe ich mal recherchiert. Für die Behauptung ist keine verlässliche Quelle zu finden. Infineon hält ein derartiges Patent für WLAN Übertragungen. Hierdurch könnte sichergestellt werden, dass VoIP über WLAN Hotspots sich nicht als Alternative zu klassischen Handy-Netzen etablieren. Der technische Ansatz scheint mir als Halblaie auch nicht auf DSL-Verbindungen übertragbar zu sein, da Schwankungen in der Übertragungsbandbreite erzeugt werden.

--Martinf 17:25, 5. Dez. 2006 (CET)

Kann ich bestätigen, dass es nicht nur das Patent gibt, sondern auch bereits die entsprechende Implementierung zum Einsatz auf IP-Proxys! Ist allerdings auch schon mal durch die print-Medien gerauscht und auch heise.de hatte mal eine Meldung dazu. Ich kann aber alle beruhigen (aus Erfahrung in meiner beruflichen Praxis), werden DSL provider den Teufel tun dieses Programm einzusetzen: Der Einsatz wäre mit entsprechendem administrativen Aufwand verbunden und damit zu vielen 'Mitwissern' innerhalb der Firma bekannt - es wäre nur eine Frage der Zeit bis es dann an die Öffentlichkeit kommt. Was dann geschieht kann sich wohl jeder denken - von Schadensersatzklagen wegen minderer Qualität ganz zu schweigen. Gut, dass dieser Absatz gelöscht worden ist, er hat meiner Meinung keine Relevanz für IP-Telefonie --Andys 18:39, 5. Dez. 2006 (CET)
Weil ich neugierig bin, hast Du mir irgendeinen seriösen Ansatzpunkt für die Recherche? Ich habe sogar die Patentschriften nach Infineon durchsucht und nichts gefunden. --Martinf 09:01, 6. Dez. 2006 (CET)

Diplomarbeit zu VoIP-Sicherheit

--Paul lange 13:48, 24. Dez. 2006 (CET)

Ich habe meine Diplomarbeit zur VoIP-Sicherheit mal in der Rubrik Web-Links verlinkt. Da es hier auch schon einen Bereich Sicherheit gibt, kann sie vielleicht auch dazu dienen den Bereich weiter auszubauen.

Thematisch werden in der Arbeit Grundlagen zur VoIP behandelt sowie entsprechende Protokolle. Weiterhin wurde ein Gefährdungs- sowie Maßnahmenkatalog zur Absicherung von VoIP-Infrastruktuen ausgearbeitet. Ferner existieren Prüfkriterien, die eine Überprüfung der VoIP-Infrastruktur auf Sicherheitsdefizite ermöglichen.

Grafik "VoIP Kapselung" durch Vektorgrafik ersetzt

Ich habe die Grafik am Ende des Artikels mit Inkscape als Vektorgrafik nachgezeichnet und diese auf Wikimedia Commons hochgeladen. Für die alte Version stelle ich einen Löschantrag. Gibt es Einwände oder haben sich Fehler eingeschlichen? Gissi 00:53, 4. Feb. 2007 (CET)

Abgrenzung zu Telefonie über klassische Festnetzanschlüsse / Vor- und Nachteile

Diesem Artikel fehlt auch eine Abgrenzung zur klassischen Festnetztelefonie (Analoganschluss, ISDN-Basisanschluss) und die Vor bzw. Nachteile, die sich ergeben.

Der Artikel beschreibt zwar die Möglichkeiten und Vorteile IP-basierter Kommunikation und von NGN-Anschlüssen, aber nicht die Nachteile und die (noch) vorhandenen Probleme.

Dienstmerkmale von Festnetzanschlüssen stehen nicht mehr zur Verfügung

Anrufsignalisierung ist möglich
wozu? --217.7.68.91 10:18, 21. Aug. 2007 (CEST)
siehe Frage --Andys 11:01, 21. Aug. 2007 (CEST)
hö? warum soll das bei ip-telefonie nicht gehen? ist doch nur eine frage der implementierung im endgerät/der verwendeten software. --217.7.68.91 10:18, 21. Aug. 2007 (CEST)
Falsch! CCBS ist wahrlich unabhängig von der Implementierung im Endgerät der verwendeten software, sondern vorallem ein Frage ob im Softswitch/gatekeeper/Proxy dieses feature auch unterstützt wird. --Andys 11:01, 21. Aug. 2007 (CEST)
wozu? --217.7.68.91 10:18, 21. Aug. 2007 (CEST)
siehe ISDN Leistungsmerkmale --Andys 11:01, 21. Aug. 2007 (CEST)
wozu? --217.7.68.91 10:18, 21. Aug. 2007 (CEST)
siehe ISDN Leistungsmerkmale --Andys 11:01, 21. Aug. 2007 (CEST)

Somit sind zahlreiche Dienste und Geräte nicht oder nur eingeschränkt benutzbar

Neben eingeschränkten / fehlenden Diensten, ist das größte PROBLEM die nicht vorhandene Ausfallsicherheit:

Ein weiteres Problem sind die Qualitätseinschränkungen: Verzögertes Wählen, Echos, mindere Sprachqualität, teilweise werden Verbindungen nicht aufgebaut oder nur einseitig aufgebaut, der Anschluss ist nicht erreichbar, Anruferdaten werden nicht korrekt übermittelt (MSN-Signalisierung), Art des Anrufs (Telefoniie, Telefax, Datendienst) ist bei ISDN-Geräten nicht mehr verfügbar

NGN und IP-Telefonie stecken allenfalls in den Kinderschuhen... der Artikel beschreibt die Technik aber so, als wäre es ein sichere Alternative zu leitungsvermittelter Festnetztechnik. 88.73.18.129

Richtig. Eine Abgrenzung wäre sicherlich nützlich. Dadurch werden die Unterschiede der Technologien und Besonderheiten deutlicher. Ich würde dann aber zwischen Sprachdiensten über leitungsvermittende und paketvermittelnde Netze (VoIP) unterscheiden und dabei eher die Unterschiede/Konsequenzen durch die unterschiedliche Übertragungstechnik herausarbeiten.
ISDN mit VoIP zu vergleichen ist ein wenig unfair. Dann eher ISDN und NGN. ISDN ist eine spezielle Lösung. Man kann nicht erwarten, dass beim Umstellen auf IP und Auslaufen von SS7 und ISUP weiterhin eine ISDN-Technologie emuliert wird. Der NGN-Ansatz (im Sinne von ETSI TISPAN und ITU) geht in eine andere Richtung. --Catbert 04:58, 28. Jun. 2007 (CEST)
Vorschlag des Vergleichens mag grundsätzlich gut sein. Die gemachten Beispiele riechen aber nach der Vorbereitung einer Promotion-Kampanie für die Festnetztechnologie. Eine Reihe der ISDN-Diensten, die die IP aufgeführt hat, sind mit VoIP nicht mehr nötig, andere ,wie "Rückruf bei Besetzt", realiesierbar.Videophonie funktioniert. Und "IP-Telefonie stecken allenfalls in den Kinderschuhen" ist so pauschal hingestellt grober Unfug, zudem nicht belegt. Wirklich interessant ist die Notrufproblematik, da muss vor einer eventuellen Totalumstellung noch einiges getan werden. Ich hoffe da folgt kein Werbespam --Kgfleischmann 06:33, 28. Jun. 2007 (CEST)
Ja. Das sehe ich auch so. --Catbert 06:17, 29. Jun. 2007 (CEST)
Dito. Im Lemma IP-Telefonie sollten nicht in aller Ausführlichkeit sämtliche potentiellen Nachteile gegenüber ISDN-Anschlüssen ausführlichst hier eingepflegt werden. Entsprechende Abschnitte über Nachteile von IP-basierten Telefonabschnitten gegenüber ISDN wurden von IPs bereits in einer Vielzahl von Lemmas eingepflegt (ich hab sie z.T. entschärft, da z.T. deutliches POV vorhanden war in den Texten) - sei es bei Arcor, HanseNet, Integrated Access Device, Telefonanschluss, etc, etc. Eine detailierte Darstellung von Nachteilen von per NGN realiserten "ISDN-Anschlüssen" ist bereits im ISDN-Lemma vorhanden und hat auch dort den Platz. IP-Telefonie steht auch nicht speziell gegenüber ISDN sondern gegenüber Festnetz-Sprachtelefonie - und dass man von IP-Telefonie sämtliche ISDN-Leistungsmerkmale in allen Details erwartet, dürfte kaum gegeben sein. Dieses Problem betrifft nur die "ISDN"-Vermarktung bei HanseNet bei per NGN realisierten Anschlüssen - bei Arcor und anderen Anbietern wird bewußt der Begriff ISDN vermieden und Sprachtelefonanschluss o.ä. verwendet. Die fehlende Funktion bei fehlender Stromversorgung könnte dagegen tatsächlich hier im Lemma eingepflegt werden, da sie ein deutlicher Nachteil von IP-Telefonie/NGN gegenüber Festnetzanschlüssen ist (ok, bei IP-Telefonie over UMTS/HSDPA ist das wiederum nicht gegeben) -- Fruli 14:16, 29. Jun. 2007 (CEST)
Bei fehlender Stromversorgung gibt es immer die dazugehörige fehlende Funktion, bzw auch beim PSTN kann der "Strom" ausfallen, dann nämlich wenn der vielzitierte Bagger nicht die Stromleitung zerreißt sondern zur Abwechslung auch mal das Telefonkabel von oder zum Hauptverteiler, oder mal eine OVST abfackelt, wie vor ein paar Jahren in Reutlingen geschehen. Dann sind wir alle vielleicht froh dass wir noch ein IP-Telefon haben. Also ist diese Diskussion nur eine Diskussion wo der Bagger nächstes Mal zuschlägt, aber nicht wirklich ein Unterscheidungsmerkmal. Die aufgeführten Unterschiede oben, sind zwar richtig, jedoch lassen sich auch diese Dienste über ein IP-Telefon, sogar geeigneter, simulieren, falls vom Markt gewollt (und vor allem bezahlt!). Wenn man VoIP calls mit IP-Telefonie gleichsetzt (wie im Artikel teilweise gemacht), haben wir eh bald alle IP-Telefonie, da ISDN es bald nur noch im Accessbereich verfügbar ist, Das PSTN aber nach und nach von IP-Netzen(zuerst auf Auslandsebene und später auch im Nationalen Netz) ersetzt wird. Das ISDN Protokoll wird dann huckepack über SIP-I (Q1912.5 profile C) übertragen, mit Beibehaltung aller ISDN Features). Gruß --Andys 18:39, 29. Jun. 2007 (CEST)
Dieses Gerede um die fehlende Telefonie bei Stromausfall halte ich auch in diesem Bericht für deplatziert. Das ist keine Frage der Übertragungstechnologie, sondern der Konzeption der Infrastruktur. Und schließlich sollte man nicht vergessen, dass viele Netzbetreiber dazu übergehen, ihre Vermittlungsstellen und Hauptverteiler (falls notwendig) nicht mehr mit einer autarken Stromversorgung zu versehen. Die hängen ganz normal am öffentlichen Stromnetz. Wenn dann der Strom ausfällt, ist alles tot. ISDN oder IP oder was auch immer. --Catbert 08:29, 30. Jun. 2007 (CEST)

Betriebssicherheit (Mangelnde Zivilschutztauglichkeit)

Die Löschaktion von Kgfleischmann welcher selbst am KPhone Projet beteiligt ist, scheint ein Feldzug gegen das von mir exemplarisch eingestellte AVM Fritz Box SIP System, mit 12 Volt Notenergie zu sein, daher wegen POV einfach nicht beachten.--Satmap 17:22, 22. Dez. 2007 (CET)

Der neu eingestellt Abschnitt zur Betriebssicherheit (ehemals Mangelnde Zivilschutztauglichkeit ist mit Verlaub Unsinn:
Fazit: Der Abschnitt strotzt nur so von Fehlern, aber das hat der Artikel IP-Telefonie irgendwie in sich!

--Andys 21:52, 22. Dez. 2007 (CET)

Lieber Andys, es ist schon erstaunlich was heutzutage eine kurze Google Suche so alles zutage bringt, jedenfalls nichts wirklich objektives, Deine Anwerfungen sind daher wie zu erwarten ziemlich plump. Zur Sache, ich rätsle immer noch welcher Intention du nacheiferst, bisher habe ich keinen konstruktiven Beitrag von Dir zu Verbesserung eines meiner Postings in IP-Telefonie und NGN erkennen können (was in Wikipedia ja möglich ist), es geht Dir anscheinend einzig um ein komplettlöschen einer anscheinend dir unbequemen breiteren Sichtweise. Sowas nennt sich einfach Lobbyismus welche in Wikipedia besser keinen Platz finden sollte, schließlich soll Wikipedia nicht eine Werbewirtschaft brotlos machen. Was spricht als dagegen ein mangelndes Problembewusstsein Funktionsausfall bei Stromausfall in einem Artikel IP-Telefonie anzusprechen. Eine möglicherweise ebenso schlimme Situation bei Schnurlostelefonen rechtfertigt hier deine zynische Wortmeldung "ist unnötig" nicht.--Satmap 22:36, 22. Dez. 2007 (CET)
Den Absatznahmen Betriebssicherheit habe ich mangels eines besseren Namen gegeben, denn schon inklusive der Überschrift ist der Artikel geschwollen geschrieben. Er ist meines dafürhaltens nicht grundsätzlich falsch aber Geschwafel oder Geschwurbel. das ganze kann man in 1-2 Sätzen schreiben ohne großartigen Quellennachweis. --K@rl 23:32, 22. Dez. 2007 (CET)
Sehe ich ähnlich. Was machen wir also? Wenn ich oder ein anderer zu verbessern versucht, kommt sofort Satmap und schreit Lobbyismus. Das führt dann zu einem endlosen Edit-Hick-Hack. Wer's nicht gaubt, bestaune Diskussion:Next_Generation_Network. Und das dieser Artikel einer Generalüberholung bedarf, scheint sich wohl rumgesprochen zu haben. --Kgfleischmann 23:54, 22. Dez. 2007 (CET)
Für eine Verbesserung von meinerseits eingestellten Texten bin ich äußerst aufgeschlossen, leider war bisher kein solches Bestreben zu erkennen. Bisher erfolgten bei den angesprochenen Artikeln lediglich komplett Reverts und gesamt Löschungen, so eben mein resignierende Schlussfolgerung der Artikel Next Generation Network ist von einseitigen Lobbyisten besetzt. Inzwischen ist eine NGN Artikel Einleitung wenigstens etwas entschärft, (was einiges an Energie gekostet hat). Einen Lichtblick war aber doch dieser erste konstruktive Edit [11] --Satmap 00:23, 23. Dez. 2007 (CET)
Einmal der Reihe nach, Satmap:
Das am VOIP Router angeschlossene ISDN Telefon erhält seine Speisung ausschließlich über den Router. (Auch ohne ISDN Amt).--Satmap 03:21, 25. Dez. 2007 (CET)
Folglich ist der Abschnitt und das Bild zu entfernen. Die Information (s.o.) mag an anderer Stelle im Artikel einfließen, dies genügt.
--Smp 20:07, 23. Dez. 2007 (CET)
Zum Bild: Dem Bild angefügt steht „VOIP Set für Haushalte, welches eine IP-Telefonie mit Notenergie Funktionalität ermöglicht.“ also nichts von einem netzunabhängigen Betrieb. Die Grafik illustriert anschaulich wie handelsübliche VOIP Router mittels einer einfachen USV Notenergie Einrichtung nachgerüstet werden können. Zur Behauptung „offensichtlich nicht funktionsfähig“ ich denke ein mit durchschnittlicher Auffassungsgabe ausgestatteter Betrachter erkennt einen funktionellen Zusammenhang der abgebildeten Bauteile.--Satmap 02:56, 25. Dez. 2007 (CET)
Der Text des Kapitels ist jetzt wesentlich neutraler und verständlicher geworden. Ob allerdings das Bild samt Unterschrift nicht gegen Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist Punkt 9 verstösst, also besser in die Wikibooks passt, sehe ich weiterhin als offen an. --Kgfleischmann 08:47, 25. Dez. 2007 (CET)
Solches nennt man Schafe treiben. Zuerst erfolgt eine Meldung: „die Darstellung auf dem Bild ist dagegen nicht hilfreich, da nicht klar ist, was genau überhaupt dargestellt werden soll.“ folgt eine Erklärung, „Ob allerdings das Bild samt Unterschrift nicht gegen WP Punkt 9 verstösst.“ Des weiteren, ein ursprüngliches Bild ohne Artikel Text: Kgfleischmann befindet glatt dieses ist ohne Bezug im Artikeltext sofort zu löschen, ist der erzwungene Text da folgt prompt eine Meldung „sprachlich mangelhaft ist; ich bin jedoch nicht willens, ihn zu korrigieren, zudem "Geschwafel" oder "Geschwurbel" .“ Schlussendlich folgt dann die Überdrübermeldung (aha): „Der Text des Kapitels ist jetzt wesentlich neutraler und verständlicher geworden.“. Nun was denn nun?.--Satmap 13:56, 25. Dez. 2007 (CET)
Der Beitrag welcher mit Einmal der Reihe nach, Satmap begann, stammte von mir – ich habe die korrekte Sig jetzt nachgetragen.
  • Der fragliche Text und die Bilderläuterung sind nachwievor sprachlich völlig inakzeptabel.
  • Darüber hinaus halte ich das Bild und dessen Erläuterung auch für inhaltlich fehlgeleitet, da ein lediglich kleines Problem überproportional aufgebauscht wird und andererseits nicht mit Informationen gearbeitet wird, die ausgewogen und korrekt genug sind. Besonders krass ist der letzte Satz dabei – dieser erschließt sich mir inhaltlich gar nicht: welches „Router Ladegerät“ und wieso droht irgendeine Überlastung (und von was) bei Rückkehr der Stromversorgung?
  • Den Abschnitt im Text halte ich jetzt inhaltlich für gerade so vertretbar. Ich könnte mir einen Kompromiss dahingehend vorstellen, dass jemand (ich z.B.) den Text sprachlich in Ordnung bringt, das Bild dafür aber raus fliegt.
  • Um daneben einmal meine Meinung in deutliche Worte zu fassen: das Wort Feldzug passt in diesem Zusammenhang einzig auf dich, Satmap.
--Smp 14:46, 25. Dez. 2007 (CET)
Zur Erklärung, Ein USV Netzgerät muss bei Wiederkehr der Netzversorgung generell einerseits den entleerten Akku laden, andererseits das angeschlossene Gerät mit Energie versorgen. Eine zu bemessende Maximal Leistung des Netzgerätes ist also Ladestrom + Verbraucher. Das von mir beschriebene anschließen einer 12Volt-Powerstation an einer beliebigen Fritz Box Fon Box, überlastet dessen Original Netzgerät erfahrungsgemäß nicht, da der Akku der Powerstation nicht bis auf eine Tiefentladung erfolgt und sich die Fritz Box Fon bereits vorher selbst deaktiviert.--Satmap 15:17, 25. Dez. 2007 (CET)
Ob das Bild nun drinne bleiben darf, sehe ich als weiterhin offen an . Allerdings ist der Bildtext weiterhin ein eklatanter NPOV Verstoss! Zum ersten wird ein Teilproblem hochgespielt und unterschwellig die zwingende Benutzung einer USV suggeriert (im Wiederspruch zum etwas besseren Artikeltext!!!). Zum zweiten ist natürlich die Konfiguration nur eine von verschiedenen möglichen. Das muss im Bildtext auch so beschrieben werden. Z.B. "Beispiel für eine VOIP Installation für Haushalte mit eingeschleifter Notstromversorgung".
--Kgfleischmann 11:32, 29. Dez. 2007 (CET)

Kritikfreier Artikel wie aus dem VoIP-Werbeprospekt

Ich bin etwas schockiert über die totale Kritikfreiheit des Artikels.

VoIP wird nur positiv dargestellt und als tolle Technik angepriesen, durch die alle Kommunikationswege irgendwann IP-basiert ablaufen können.

Dabei ist das IP-Protokoll eigentlich denkbar ungeeignet für Sprachkommunikation, da die Verpackung von Sprachdaten in vergleichsweise riesige IP-Pakete ineffizient ist.

Die Ethernet-Infrastruktur bei den Endverbrauchern bietet keine Quality of Service, um die Dienstgüte garantieren zu können, und das öffentliche Internet erst recht nicht.

Für Quality of Service braucht man durchdachte Konzepte wie z.B. ATM.

Der einzige Grund, warum IP-Telefonie billiger ist als "normale" Telefonie ist, dass Bandbreite für Internet einfach billiger ist als Bandbreite für Telefonie, weil die Leitungsvermittlung halt Aufwand erzeugt und kostet.

Darum würde ich mir auch ein wenig Kritik in dem Artikel wünschen.