Heim

Piolet d'Or

Der Piolet d'Or (fr. Der goldene Eispickel) ist die wohl bedeutendste Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im extremen Bergsport. Er wird seit 1991 jährlich von der französischen Zeitschrift Montagne Magazine in Zusammenarbeit mit GHM vergeben. Diese führen die Nominierungen durch, die Jury setzt sich aus Guy Chaumereuil (Chefredakteur von Montagne Magazine zur Zeit der Einführung des Piolet d'Or), dem aktuellen Präsidenten des GHM, dem aktuellen Chefredakteur des Montagne Magazine, dem Vorjahresgewinner sowie drei weiteren Juroren zusammen, welche von der GHM bestimmt werden. Bis 1998 war auch Jean-Claude Marmier (Präsident des GHM, als die Auszeichnung eingeführt wurde) fester Bestandteil jeder Jury. Nachdem im Zuge der Preisverleihung 2007 Kritik am Vergabemodus und der grundsätzlichen Idee, alpinistische Leistungen mit Preisen zu werten, laut geworden war, wurde die Preisvergabe 2008 ausgesetzt, ab 2009 sind tiefgreifende Reformen geplant. [1]

Liste der Preisträger

Einzelnachweise

  1. Steffen Kern, Klettern.de (Hrsg.): Piolet d'Or abgesagt. 18. Januar 2008 (Stand: 18. Juni 2008).