Heim

Diskussion:Ger (Wurfspieß)

sprachliche Ableitung

„Ohnehin ist unwahrscheinlich, dass der Begriff aus einer (germanischen) Selbstbezeichnung abgeleitet wurde.”

Schweizer Sprachwissenschaftler (Literatur über keltischen Wortschatz in der deutschen Sprache) leiten ger aus dem Keltischen ab. Damit soll ackern gemeint sein. In einem Artikel einer historischen fachzeitschrift ist sogar zu lesen, dass die Menschen vor etwa 5000 Jahren die Hörner von Tieren mit einem Wort bezeichnet haben, dass in etwa wie Horn/Korn/Kern geklungen haben muss und daraus entstand dann ker bzw. ger. Diese Tierhörner wurden zum Wenden der Erde (pflügen) benutzt (kehr-en/ kehr-ing), es entstand das Wort ackern. Die Römer haben ger/ker übernommen und die Germanen damit benannt (bereits ackerbautreibende Perser waren zuvor als germanen bezeichnet worden). Im Altgermanischen wurde daraus später Speer/ Spieß (also ein spitzer Gegenstand wie das Tierhorn u. Pfluggerät). Ger-mane bedeutet demnach nichts anderes als ackerbautreibende Männer bzw. ger steht für ”ackern, kehren”.195.145.160.199 10:11, 3. Mär 2006 (CET)

Welche Schweizer Sprachwissenschaftler? --84.73.154.80 14:29, 3. Mär 2006 (CET)
Hi, my German is not so good so I'll write in English. Can someone please translate this fine artice to the English wikipedia. I can read and understand it but not good enough to translate it. Nik Sage (talk/contrib) 14:04, 5. Feb. 2007 (CET)

"Gaizas" wiederum entstand aus dem indogermanischem "jhei"- was soviel wie werfen bedeutet"

Indogermanisch ist eine Sprache, die durch Lautverschiebung erst viel später von Sprachwissenschaftlern rekonstruiert wurde. Wie also die Worte tatsächlich hießen, weiß man nicht. Um das kenntlich zu machen, stellt man ein * vor. Es müßte hier also korrekt heißen:

...aus dem indogermanischem "*jhei" - da sonst impliziert würde, es handele sich um eine bekannte Sprache.