Heim

Diskussion:Tänie

Halbmondförmige Falten vs. Ringfalten

Hallo Prof. Dr. med. vet. Uwe Gille,

Die Übersetzung "halbmondförmig" ist zwar terminologisch absolut korrekt, aber im Sprachgebrauch der Pflege und Human-Chirurie heißen die Falten tatsächlich "Ringfalten". Daher werde ich den Artikel entsprechend anpassen. Grüße,

cand. med. 84.157.47.191 08:13, 20. Apr. 2007 (CEST) (der sich grundsätzlich niemals bei irgendwelchen Seiten anmeldet, daher anonyme IP)

für die deutschen Bezeichnungen gibt es ja keine verbindlichen Termini, allenfalls mehr oder weniger gebräuchliche, die N.A. legt nur die lateinischen fest. Plica semilunaris ist ja eigentlich eine Falte an der Rachenmandel, dan gibt es noch die an der Bindehaut (Plica semilunaris conjunctivae), also zu allererst müsste der lat. Fachterminus erst mal vollständig korrekt sein, was ich getan habe. --Uwe G. ¿⇔? 09:02, 20. Apr. 2007 (CEST)

Hallo,

ich bin Studentin der Veterinärmedizin und vermisse die Funktion der Taenien. Ich weiß zwar nicht, wie dies humanmedizinisch zu bewerten ist, jedoch möchte ich auf folgendes hinweisen


- unfreie Taenien bilden den Ansatzpunkt für Gekröse und Bänder (das kommt ja ganz gut raus).

- freie Taenien:

           ventrale: viel Bindegewebe (hauptsächlich elastisch) => Haltefunktion
           mediale : muskulös => Peristaltik

Ich fand dies zum Verständnis recht wichtig. Die Informationen stammen aus "Anatomie der Haussäugetiere" König & Liebich in Auflage 3.


MfG

Bildwarnung

Die unten genannten Bilder, die in diesem Artikel verwendet werden, sind auf Commons gelöscht oder zur Löschung vorgeschlagen worden. Bitte entferne die Bilder gegebenenfalls aus dem Artikel oder beteilige dich an der betreffenden Diskussion auf Commons. Diese Nachricht wurde automatisch von CommonsTicker erzeugt.

-- DuesenBot 16:08, 26. Feb. 2008 (CET)