Heim

Ourthe

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum ehemaligen französischen Département Ourte siehe hier.

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Ourthe

Lage der Ourthe in Belgien

Daten
Lage Ardennen, Provinz Luxemburg, Provinz Lüttich, Belgien
Länge 165 kmdep1
Quelle östliche ArdennenVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 500 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-QUELLE_fehlt
Mündung Maas bei LüttichVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSKOORDINATE_fehlt
Flusssystem Rhein
Gemeinden La Roche-en-Ardenne, Durbuy, Esneux
Schiffbar im Unterlauf schiffbar

Der Fluss Ourthe (dt: Urt) entspringt im zentralen Hochland der Ardennen in der belgischen Südostprovinz Luxemburg. Er fließt von seinem Quellgebiet, das etwa 500 m hoch bei Libramont-Chevigny liegt, in nördlicher Richtung mit zahlreichen Windungen und mündet nach 165 km bei Lüttich rechtsseitig in die Maas.

Die Ourthe beim Städtchen Hotton

Städte an seinem Oberlauf sind Tenneville und La Roche-en-Ardenne, im Mittel- und Unterlauf Hotton (mit berühmter Karsthöhle), Durbuy (die angeblich kleinste Stadt der Welt), Comblain-au-Pont (ebenfalls Höhle) und Esneux. Der Unterlauf der Urt ist schiffbar.
Nach dem Fluss wurde das 1795-1815 bestehende Département Ourthe benannt.

Ein kurzer östlicher Quellfluss, der ebenfalls Ourthe heißt, entspringt nahe dem Dreiländereck mit Deutschland und Luxemburg bei Troisvierges. Hier am Rand der Westeifel entspringen auch die Flüsse Clervé (nach Süden), Amblève (nach Norden) und Zuflüsse der Our (nach Osten).

Weblinks

 Commons: Bilder vom Fluss – Bilder, Videos und Audiodateien