Heim

Jugendbildungsstätte

Jugendbildungsstätten sind zentrale Einrichtungen der außerschulischen Jugendbildung.

Sie bieten sowohl eigene Veranstaltungen an, stehen aber auch für Maßnahmen anderer Träger der Jugendhilfe und Jugendbildung zur Verfügung und unterstützen diese. Dort können sich Jugendliche in Kursen, Seminaren, Tagungen und Lehrgängen informieren und sich mit ihren Fragen und Probleme auseinandersetzen. Schwerpunkt ist dabei die Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Jugendleiter sowie der Fortbildung der hauptberuflichen Mitarbeiter in der Jugendarbeit.

Jugendbildungsstätten haben in der Regel einen überregionalen Einzugsbereich. Sie unterscheiden sich je nach Funktion und Trägerschaft.

Träger können der Staat, die Kirchen mit ihren Untergliederungen, sowie freie Körperschaften und Verbände sein.

Um ihre Aufgaben erfüllen zu können, benötigen Jugendbildungsstätten pädagogisch geschultes Personal und einen eigenen Wirtschaftsbetrieb mit Übernachtungsmöglichkeiten, Seminar- und Gruppenräumen sowie die für Bildungsmaßnahmen notwendigen Arbeits- und Hilfsmittel.