Heim

Lorenzo Bini Smaghi

Lorenzo Bini Smaghi (* 29. November 1956 in Florenz) ist Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank.

Inhaltsverzeichnis

Leben

1974 erhielt Lorenzo Bini Smaghi das Abitur des französischen Gymnasiums in Brüssel. Vier Jahre später erhielt beendete er erfolgreich sein Wirtschaftsstudium an der Université catholique de Louvain. 1980 erhielt er einen Master der University of Southern California. 1982 absolvierte er ein Praktikum beim Central Banking Department des Internationalen Währungsfonds in Washington. Anschließend war er von 1983 bis 1988 als Volkswirt bei der Banca d'Italia im Bereich Internationale Beziehungen tätig. Einen Ph.D. erhielt Lorenzo Bini Smaghi 1988 von der University of Chicago. Im selben Jahr wurde er zum Leiter der Abteilung Wechselkurse und Internationaler Handel der Banca d’Italia. 1994 wechselte er zum neu gegründeten Europäischen Währungsinstitut in Frankfurt am Main wo er als Leiter der Abteilung Politik tätig war. 1998 ging er zur Europäischen Zentralbank als stellvertretender Generaldirektor für Forschung. Diese Position behielt er nur kurzfristig inne und wurde im selben Jahr Generaldirektor für Internationale Finanzbeziehungen am italienischen Wirtschafts- und Finanzministerium wo er bis zum Mai 2005 tätig war. 2001 wurde er Präsident der italienischen Exportkreditagentur SACE sowie Mitglied des Vorstands von Finmeccanica SpA und MTS. Im Juni 2005 wurde er zum Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank ernannt.

Lorenzo Bini Smaghi ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Werke

Bücher

Aufsätze

Personendaten
Bini Smaghi, Lorenzo
Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank
29. November 1956
Florenz