Heim

Suzy Parker

Suzy Parker (geboren als Cecilia Ann Renee Parker) (* 28. Oktober 1932 in Long Island, New York, USA; † 3. Mai 2003, Montecito, Kalifornien, USA ) war ein US-amerikanisches Fotomodell und eine Schauspielerin.

Sie war die jüngere Schwester des Fotomodells Dorian Leigh, die sie fünfzehnjährig Eileen Ford, einer bekannten Model-Agentin, vorstellte.

Sie war ein gefragtes Modell während der 1950er Jahre und jahrelang das Gesicht für Coco Chanel. Sie konnte als erstes Modell in der US-Geschichte 100 US$pro Stunde verlangen (später sogar 200 US$) und kam auf über 100.000 US$ Jahreseinkommen. Sie setzte einen neuen Standard, da vor ihr die Modelle kleiner sein sollten. Sie wird oft als das erste Supermodel bezeichnet.

1957 begann sie eine Schauspielerkarriere in dem Film Funny Face mit Fred Astaire und Audrey Hepburn. Danach spielte sie in Kiss Them for Me , Ten North Frederick (Ein Mann in den besten Jahren), The Best of Everything (1959) (Alle meine Träume) und hatte einige Gastauftritte in TV-Serien wie Tarzan, in der Mystery-Serie The Twilight Zone und in Gauner gegen Gauner .

Suzy Parker war dreimal verheiratet. Nach dem Ende ihrer Karriere nahm sie den Namen ihres dritten Gatten, des Schauspielers Bradford Dillman, an, und nannte sich Suzy Parker Dillman. Sie war Mutter von vier Kindern und eine vehemente Gegnerin des Rauchens und des Alkohols. Andererseits irritierte sie die prüde amerikanische Gesellschaft der 50er Jahre mit Sätzen wie "Die Ehe tötet jegliche Romantik". Die Beatles komponierten über sie 1969 das Lied Suzy Parker, live zu hören in ihrem Film Let it be.


Personendaten
Parker, Suzy
Cecilia Ann Renee Parker, Suzy Parker Dillman,
US-amerikanischer Filmstar, Fotomodell
28. Oktober 1932
Long Island, New York, USA
3. Mai 2003
Montecito, Kalifornien, USA